1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Irgendwas hat hier ne Macke, nur was? CPU oder CD-ROM?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von fishi, 25. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fishi

    fishi Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    123
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage.
    Mein PC hat seit langer Zeit totale Probleme.

    Es gab bzw. gibt immer Bluescreens, er stürzt ab, er war zu heiss etc.
    So, vor ca. 1 Woche ging nichts mehr, nur Bluescreens bei Windowsstart auch die XP Installation klappte nicht, da Bluescreens.
    Dann habe ich mir ein neues Mainboard und einen neuen DDR Ram Riegel gekauft. Dann ging es auf einmal ohne Bluescreens alles.
    Bis gestern. Dort kam, im ganz normalem WindowsBetrieb, wieder ein Bluescreen und seitdem geht wieder nichts. Ich habe den Tag heute mit Daten sicherhn verbracht über Netzwerk etc. pp.

    So, dann habe ich alle, wirklich alle Varianten versucht auf der S-ATA Platte wieder XP zu installieren, vorher formatiert, aber bei der XP Installation gab es bei der Liste der zu kopierenden Dateien immer Fehler, des die Datei nicht gelesen werden konnte. Also viele konnten nciht gelesen werden. Es machte alles keinen Sinn.
    Dann habe ich eine alte IDE Festplatte rausgekramt und wollte auf der WIndows XP installieren, von meinem PC aus (mit dem neuen Mainboard + RAM drinne). Aber auch dort gibt es bei der Installation diese CD Lesefehler.
    Dann habe ich die IDE Festplatte in diesen rechner (von dem ich schreibe) gebaut und Installation gestartet mit der selben XP CD, hier gibts keinerlei PRobleme !

    Also ist die Festplatte nicht kaputt.

    Dann habe ich also auf der IDE ein neu aufgesetztes XP System (von dem ich auch grade Schreibe) und es läuft hier auf dem rechner. Dpch baue ich die IDE in meinen Rechner ein, stürzt die Platte auch nach paar Minuten ab.

    Das heisst doch quasi, des entweder mein CD Laufwerk eine Macke hat (glaube ich aber eher nicht) oder das die CPU ne Macke hat, oder?

    Weil das Mainboard und RAM sind neu.

    Ist es möglich, des solche Fehler auftreten, wenn die CPU ne Meise hat?
    Also kann es demnach tatsächlich an der CPU liegen ode rist des eher unwahrscheinlich?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mögliche Ursachen... RAM defekt, falsche BIOS-Einstellungen (Default-Werte laden), Netzteil zu schwach oder defekt.

    Mit "memtest86+" RAM überprüfen, anderes Netzteil ausleihen und mit dem testen.
     
  3. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    Ich würde ach BIoS reseten (steht im Handbuch)

    Es kann auch sein, dass der PC zu heiß wird und dadurch abstürzt. Ich weiß ja nicht wie warm es bei dir ist ;)

    Du kannst dir ja mal leihweise ein anderes Netzteil einbauen und schauen ob es daran liegt.
     
  4. fishi

    fishi Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    123
    Hallo,
    Netzteil hatte ich bereits ausgetauscht, an dem liegt es nicht.
    Prozessor hab ich auch ausgetauscht, an dem liegts auch nicht.
    Cd-ROm Laufwerk auch ausgetauscht, an dem liegts ebenso nicht.

    Also entweder RAM oder Mainboard, obwohl beides erst 1 Woche alt ist und vorher niegelnagel neu aus dem Laden war ?!

    Achso, IDE-Kabel habe ich ausgetauscht, auch hier weiterhin die Probleme.

    Werde morgen nochmal ein neues Mainboard holen, und RAM Riegel war eh bereits bestellt, müsste morgen auch per Post kommen.
     
  5. fishi

    fishi Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    123
    Es lag am RAM Riegel,

    Problem beseitigt.
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Dann hoffen wir dass das neue Modul jetzt länger als drei Tage überlebt .. :) . Und immer schön aufpassen beim einbauen dass du nicht elektrostatisch aufgeladen bist !!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen