ISA Soundkarte von Leadtek will nicht??

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von spooler, 12. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spooler

    spooler Byte

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    54
    Hallo,

    die alte Sondkarte von Leadtek (AD 1848 KP Soundboard) will sich einfach net installieren! Jetzt hab ich schon den richtigen Treiber, aber im System finde ich die Karte scho gar net?!

    Liegt des vielleicht am ISA- Steckplatz???

    :confused:

    gruß
    Spooler
     
  2. TrinoX

    TrinoX Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    526
    hi,
    mach mal AIDA drauf, um rauszufinden welcher Chip verbaut ist auf der Soundkarte.
    Kannst auch im Hardwaremanager kucken ob da was angezeigt wird.
    dann schau mal auf der HP:
    http://www.soundcard-drivers.com/

    da hab ich auch für meine 2 ISA OPTi Soundkarten Win2k Treiber gefunden, nachdem ich die karten nur unter Win 98Se, SuSe8.2 Prof und WinNT zum laufen bekommen hatte.

    Auf der Page müssteste fündig werden.

    TnX
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.467
    Das stimmt nur solange, wie alle Komponenten Plug-and-Play fähig sind.

    Gruss, Matthias
     
  4. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    bei win98 brauchst du auch die SE Edition :D für USB. Deine Idee mit den Treibern unter DOS ist lustig aber leider nicht praktisch umsetzbar, da Win98 ein anderes Treibermodell verwendet. Übrigens brauchst du unter Win98 keinen IRQ mehr zuzuweisen. Das ist nur unter dos nötig.
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.467
    Jumper mal die Karte auf IRQ5, setze den Parallelport im Bios auf IRQ7 und lass von Windows die Hardwareerkennung drüberlaufen. Alte Soundkarten haben zudem öfter noch einen eigenen IDE-Controller. Wenn man in nicht braucht sollte man ihn zur ersten Installation der Karte deaktivieren (natürlich nur wenn vorhanden).

    Gruss, Matthias

    PS: Natürlich solltest du einen passenden Treiber für 9x haben. Unter DOS bestehen ältere Karten oft auf einen eigenen sog. Plug-and-Play Manager. Der führt unter w9x ins Verderben....
     
  6. spooler

    spooler Byte

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    54
    Hallo earth,

    naja das genaue alter kenne ich nicht, aber man kann sich?s ja ungefähr aurechnen, da die Karte unter Windows 3.1 gelaufen ist.:D

    Klar, könnte ich mir jetzt für 15-20 Euro eine billige Soundkarte für den PCI-Steckplatz kaufen, aber der Reiz dabei ist diese Karte zu installieren, denn funzen tut sie!

    Also, ich bin zur Installation bis zurück in das Computer-steinzeitalter zurückgegangen. Ich hab MS DOS 6.2 installiert, der Treiber funktioniert aber nur unter Windows. Habe dann Win 3.1 aufgespielt und den Treiber installiert.
    Warum? Weil bei der Treiberinstallation muß man manuell einen IRQ vergeben und daß hatte ich bei ME gemacht. Prompt hatte ich einen Konflikt mit meiner USB Schnittstelle. Also dachte ich, da Win3.1 nur eine besseres DOS System ist, ich spiele den Treiber auf und überspiele Win3.1 dann mit WinME, dieses Betriebssystem sucht sich dann selbständig die benötigten IRQ?s.

    Unter Win98 SE ging nicht einmal meine USB-Maus. Muß ich hier alle Treiber manuell einrichten??

    gruß
    Spooler
     
  7. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    na das wird keine Plug and Play Karte sein, dann muß sie aber schon uralt sein :D was fürn Betriebssystem hast du eigentlich ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen