Israel beteiligt sich an Galileo

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sens, 15. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sens

    sens Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    42
    Ist beim System GALILEO in Krisenfällen auch eine Verschlechterung der Navigationsleistung vorgesehen? Haben die USA einen Zugriff auf die europ. Satelliten um dieses zu bewirken? Weshalb gab es Streit um die Frequenzen?
    Vielleicht kennt jemand die Anworten?
     
  2. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Hat Israel überhaupt die Amis schon gefragt?

    Die machen doch sonst auch nichts, außer Menschenrechtsverletzungen, allein.
     
  3. lib

    lib Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2004
    Beiträge:
    65
    immerhin ist israel ein staat der kriegsverbrechen ausübt. diese an einem theoretisch militärisch hoch nutzbarem projekt zu beteiligen ist auf jeden fall brisant.
     
  4. lustenbergerjoe

    lustenbergerjoe Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    9
    Hallo sens

    Also gerade weil Europa usw. ja von den Amis unabhängig werden will, gerade deshalb hat Europa ja auch das Galileo-Programm gestartet. Es wäre ja völliger Blödsinn, soviel Geld auszugeben, und im Kriesenfall könnte dann Mister Busch das Galileo-System abschalten, oder eben einfach nur "ungenau" machen.

    Da GPS in erster Linie für das amerikanische Militär gebaut worden ist, ist es natürlich schon logisch, dass die es so eingerichtet haben, dass in einem Kriesenfall nur sie, und nicht auch der Feind dieses System 100%ig nutzen kann.

    Galileo ist aber ein ziviles Projekt, und wird von sovielen Staaten verschiedenen Staaten unterstützt, dass ein Eingriff in die Genauigkeit der Positionsdaten politisch wohl kaum möglich sein wird.

    Siehe auch hier http://www.intern.de/news/5747.html
     
  5. deka

    deka Byte

    Registriert seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    8
    Hallo

    Die USA haben darauf bestanden, daß Galileo eine andere Frequenz benutzt, da im Krisenfall die Galileo-Frequenz von den USA gestört werden kann, ohne GPS zu beeinträchtigen.
     
  6. tribun66

    tribun66 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    219
    Genau darum ging es bei dem Streit um die Galileo-Frequenzen.
    Die neue Unabhängigkeit der Europäer ist den Amerikanern ein Dorn im Auge und es galt nun, eine Möglichkeit zu finden wie man das europäische System stören könnte ohne das es zu Einschränkungen beim eigenen GPS kommt.
    Das hat man mit den neuen Frequenzen errreicht.
    Warum das alte Europa sich auf diesen faulen Kompromiß eigelassen hat ist mir ein Rätsel, da der gute Ansatz von Galileo damit ad absurdum geführt wurde, aber wahrscheinlich ist der Einfluß des alten "großen Bruders" immer noch groß das er eigenständiges Denken und Handeln sehr schwer macht.
    Schade drum...
     
  7. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Die Amis können Galileo stören, wenn sie es wollen...
    Haben die Europäer und Amis vereinbart. Wenn mir jemand den Grund erklären kann, dann wäre ich ihm sehr dankbar, denn damit bleibt von dem Projekt für die Europäer nur noch eine höhere Genauigkeit über als gegenüber GPS.
     
  8. BoyLover

    BoyLover Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    75
    Dann müßten wir doch aber im Gegenzug auch das terroristische, äh ich meine amerikanische GPS stören können ohne das eigene Galilei zu beinträchtigen?

    BL
     
  9. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Seit wann wedelt der Schwanz mit dem Hund ? :D:D
     
  10. rostigeradler

    rostigeradler Byte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2001
    Beiträge:
    36
    nicht alles was in der Zeitung steht, ist sauber recherchiert.
    Vieles ist propaganda.
    Runterfahren, vor Ort informieren, dann mitreden.
    Gruß
     
  11. ColonelChris

    ColonelChris Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    256
    Wieso nicht? Schließlich ist das Land doch auch beim Grand Prix mit dabei! ;-)

    Also rein politisch gesehen finde ich die Beteiligung klasse. Lieber ein System, an dem alle beteiligt sind (möglichst ohne Ausnahme), als eines, welches nur von einem einzigen Land kontrolliert wird! Und was die "Kriegsverbrechen" betrifft, bin ich mit rostigeradler einer Meinung.
     
  12. Kleiner Murks

    Kleiner Murks Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    163
    Stellt sich nur die Frage, ob Du auch dieser Meinung wärst, wenn das was Israel macht (ach ja bevor behauptet wird ich wäre auch nicht informiert:Gegen die Uno Resolutionen zu verstossen die es als Bruch des Völkerrechtes ansehen die Palästinensergebiete nicht zu räumen, Einsatz von Panzern gegen Zivilisten, usw.) von einem Land begangen worden wäre deren Religionsangehörigen NICHT anscheinend einen automatischen Heiligenschein erhalten und in diesem Land unter den wachsamen Augen selbsternannter Antisemitenjäger ohnehin unangreifbar (und wenn sie noch so viel Streifen in die Nase ziehen) geworden sind.

    Dieser verlogene Mist kotzt mich schon deswegen an weil es MIR schon immer egal war welche Hautfarbe, Rasse oder Religion jemand angehört.

    Kannst ja mal darüber nachdenken wo der Unterschied liegt in dem was die Partisanen gemacht haben im WW2 in den okkupierten Gebieten und dem was die Palästinenser machen ! Natürlich, wenn alles weg sieht kann man im Grunde auch nur immer das selbe machen, und nun lass Dir Dein Essen gut schmecken während im Nahen Osten schwangere Palästinenserinnen stundenlang aus purem Hass auf Durchlass warten dürfen und verpass ja Deine Demonstration gegen Rassismus und Gewalt nicht wo Du so schön bequem und unterhaltsam zeigen kannst was Du doch für ein netter und lieber (und wohlstandsgenährter) Mensch Du bist.

    Es wurde ja hübsch unter den Tisch gekehrt als vor einigen Monaten Genscher von einem Besuch der dortigen Gebiete zurückkehrte und erschüttert und sichtlich verstört sagte: "Hier wird systematisch ein Volk gedemütigt, gequält und zerstört".

    War natürlich alles nur Propaganda, die legen nur Bomben weil sie verrückt sind Juden hassen und ich sage das nur weil ich mit Sicherheit schon weil hier geboren bin Antisemit sein muss, Mann bin ich ein Schwein das es mir nicht egal ist das irgendwo Menschen unterdrückt werden.

    Ach und zum Schluss noch das Gefasel von "stimmt eh nicht alles was im Fernsehen gezeigt wird", zufällig kam damals nach dem 11.9. ein Bericht (natürlich ganz verschämt auf Phoenix) bezüglich der jubelnden Palästinenser als sie vom World Trade Center hörten (die blutrünstigen Bilder gingen damals um die Welt). Auf Phönix wurde gezeigt das das Ganze ein mieser Fake war und den Leuten Geld gegeben wurde damit sie jubelten, in Wahrheit war es ein Interview und ein dreister Missbrauch (sie haben wegen des Geldes gejubelt) dieser Leute, fragt sich nur wer hat das gemacht, jaja ich weiss Palästinenser um zu zeigen das sie zu allem Entschlossen sind !


    Leuet wie ihr habt wahrscheinlich auch gejubelt als der Irak gegen Völkerrecht überfallen wurde, immerhin hat Hussein Scuds Richtung Israel geschickt und das reicht schon alleine aus. Die unwichtigen Iraker zählen da nicht, wie sagte jemand neulich aus Regierungskreisen "Die Sicherheit Israels ist für uns das wichtigste ", würde mich nicht im Geringsten stören wenn auch die Menschenrechte derer die Israels Interessen im Wege stehen solch hohe Priorität spielen würde, ansonsten sind ausgerechnet selbsternannte Megaantirassisten die übelsten Rassisten seit 50 Jahren !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ende !
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen