1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ist es ihm zu heiß ?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von beg, 19. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo alle,
    vielleicht hat jemand eine Idee, wie meinem PC geholfen werden kann. Seit einigen Tagen wird mein Bildschirm nach einigen Stunden plötzlich dunkel, PC macht zwar Geräusche, aber tun kann ich nichts mehr. Da ich wenig Ahnung von den Materie habe, kann ich es nur durch Knopfdruck ausmachen und warten, bis er nach gewisser Zeit (1-2) Stunden wieder funktioniert und hochfährt. Früher startet er zwar auch (pipst + Startgeräusche), aber Bildschirm bleibt dunkel.

    Es handelt sich um einen schon älteren Rechner Intel III 450 mit Win98.

    Das erste mal ist diese Phänomen aufgetreten, als mir letzte Woche alles "eingefroren" ist, da zu viele Anwendungen offen waren und hier auch nur per Knopfausschalten geholfen werden konnte. Danach ging er nicht gleich hoch, erst nach 2 Stunden die er aus war. Und wie gesagt, seitdem - als wäre ihm zu heiß - schaltet er sich nach gewisser Zeit ab und es hilft nur es einige Stunden ausgeschaltet zu lassen bis wieder alles funktioniert. Lange Rede kurzer Sinn, kann man als Laie etwas machen, ausser die Stecker zu überprüfen ? Vielen Dank für Tipps.
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Starte mal irgendwelche rechenintensive Software, spiel vielleicht mal ne Runde z.B... vielleicht ne halbe Stunde, dann beenden und sofort nach der Temperatur nachsehen.

    Naja, ehrlich gesagt bezweifle ich aber das so ein altes System überhaupt die entsprechenden Überwachungssensoren hat... sowas war damals lange nicht Standard (mein Board hats z.B. nicht).
     
  3. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo Andreas,

    mache morgen gleich nach dem Start paar Bildchen, wie sich die Temperatur entwickelt und stelle diese wieder hier rein. Danke.

    Grüsse :)
     
  4. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Es hat doch geklappt, mit: CPUCooL, und so sieht es aktuell aus bei mir :

    http://worldzone.net/business/neos//cpu.png

    [ - link bitte nicht anklicken, sondern kopieren und in neuem Fenster öffnen ]

    Temp1 (58 *C) ist hier "Sensor Widerstand" und Temp2 (31,5 *C) "Sensor Pentiumkompatibel" also die Standardeinstellungen nach dem Download.

    Nur was kann man damit anfangen ? Wäre nett, wenn sich jemand dazu äußern würde.

    Grüsse :)
    [Diese Nachricht wurde von beg am 27.12.2002 | 22:56 geändert.]
     
  5. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo, mit dem Motherboard klappt es irgendwie nicht... leider. Die allerneuste Version brachte meinen Rechner nach 5 Sekunden zum Stillstand (nicht mal strg+alt+entf hat geholfen), dann habe ich nach langer Sucherei eine Vorgängerversion aus dem Jahre 2001 (die 5.06) gefunden, hier kommt jedoch :

    ------Sensor Chip-------

    Main Sensor Chip : None
    SMB Address : $0000
    Used Bus : ISA
    ISA Address : $0290

    ..und soweit ich es verstanden habe, Main Sendor Chip : NONE heißt dass es bei mir nicht funktionieren kann mit der Temperaturmessung. Es steht auch überall nur O *C.

    Diesen Rechner habe ich seit 99}, komisch daß es nicht geht.

    Gibt es andere Software}s zu diesem Zweck ? Danke :)

    Grüsse
     
  6. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo,
    zuerst vielen Dank an alle für Euere Tipps !!!

    Habe gestern den halben Tag mit Reinigung von dem PC verbracht, von Graffikkarte bis zum Prozessor-Kühler, es ist jetzt alles sauber und auch fest verankert. Hatte aber leider noch keine Zeit gehabt den Rechner einige Stunden lang laufen zu lassen, um zu sehen, ob er sich wieder "verabschiedet". Werde mir auch die Software zur Temperaturüberwachung runterladen und mich mit den Ergebnissen melden.

    Danke und schöne Grüße :)
     
  7. zeusomator

    zeusomator Kbyte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    374
    schau einmal ob sich der lüfter vom netzteil dreht vielleicht dreht sich dieser nicht und nach einiger zeit wird es zu heiß!
    [Diese Nachricht wurde von zeusomator am 22.12.2002 | 20:14 geändert.]
     
  8. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Schau doch mal nach ob deine Grafikkarte wirklich fest im Sockel sitzt.
     
  9. Sledge Hammer

    Sledge Hammer Byte

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    96
    ".., wie funktioniert das mit dem Temperatur-Überwachungsprogramm ? "

    es könnte auf der installations-cd deines boards sich befinden, ansonnsten müsste man im bios die temperatur ablesen können
    [Diese Nachricht wurde von Sledge Hammer am 21.12.2002 | 13:17 geändert.]
     
  10. Sledge Hammer

    Sledge Hammer Byte

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    96
    nimm dir mal einen sauberen, feinen pinsel und befreie mal vorsichtig im ausgeschalteten zustand die grafikkarte und mainboardchips vom staub (sowie soundkarte, gehäuse etc.)

    wenn du dir es zutraust, und was eventl. das wichtigste ist: säubere den kühlkörper des prozessors

    bitte keinen staubsauger verwenden (statische aufladung zerstören die chip`s) !!!

    viel glück!
     
  11. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo Magier75,

    auch Dir vielen Dank für die Tipps. Habe den Rechner auch von einer Seite offen gelassen, mal sehen ob es hilft. Und vielleicht schaust du nochmals rein.., wie funktioniert das mit dem Temperatur-Überwachungsprogramm ?

    Eine Beobachtung noch; habe den Rechner heute einmal ausgeschaltet und nach ca. 1/2 Stunde ging er leider immer noch nicht, PC sprang zwar an, mein Schirm blieb aber schwarz. Was mir auffiel war, daß die Bildschirmleuchte (normalerweise nach ca 5 Sec und im Betrieb grün) GELB blieb und nicht auf grün umgesprungen ist. Erst nach ca. 1 St. lief alles einwandfrei und sowohl PC als auch Bildschirm funktionierten. Dies nur so am Rande, vielleicht fällt jemanden was ein. Vielen dank,

    Gruss
     
  12. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Hi,
    jein, irgendwas wird im Rechner zu warm.

    Probier doch mal, den Rechner OHNE Seitenwand zu betreiben, wenn vorhanden, einen zusatzventilator in den Rechner blasen zu lassen und dann den Rechner arbeiten lassen z.B. ein Video zu entcodieren , div. Office Programme laufen lassen usw...

    Vorsicht, NICHT in den Rechner greifen, soll nicht so gut sein , hat man mir mal gesagt! ;)

    DU kannst auch ein Themperatur - Überwachungsprogramm installieren, das deine Prozessertemp. überwacht. Diese Werte ( bei Belastung) dann mal mitteilen.

    Mfg
     
  13. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo Plotterboy,

    vielen Dank ! Habe nach dem Lüfter geschaut, der funktioniert anscheinend ganz normal.
    Zum Fachmann zu gehen ? Hmm.., oder gleich zum Aldi ?.. :-)

    An der Graphikkarte oder Bildschirm kann es nicht liegen ?
    Danke.
     
  14. Plotterboy

    Plotterboy Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    9
    Nach Softwareabsturtz längere Ausschaltzeit nötig??!! -NEEEE

    Du sagst, erst nach längerer Abkühlzeit tritt der Fehler auf.
    Wenn du ein vollkommener Laie bist, dann bewaffne dich mit einem mittleren Kreuzschlitzschraubenzieher und nimm den Gehäuse deckel ab (meist min. 4 Schrauben auf der Rückseite).

    Wenn du das unfallfrei geschafft hast, schalte die Kiste mal ein und guck nach ob der CPU-Lüfter auch wirklich läuft.

    Wenn das nichts fruchtet, würde ich von einem Fachmann mal die Kiste auf thermische Probleme (Risse im Motherboard etc.) checken lassen.
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Für gewöhnlich die die höhere Temp. die der CPU und die andere die vom System.
    58° wären schon ein wenig heftig für nen P3. Da der Lüfter sich dreht, ist die Frage, ob der Kühlkörper warm wird (bei 58° sollte man sich schon fast die Finger daran verbrennen können...).
    Wenn der kalt bleibt, hat er vielleicht keinen richigen Kontakt mehr zur CPU.
    Es wäre dabei interessant zu erfahren, wie hoch die 1.Temp. früh direkt nach dem Einschalten ist, und wie schnell die steigt.
    Gruß, Andreas
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Meiner Vermutung nach ist es mit allergrösster Wahrscheinlichkeit ein Wärmeproblem.

    Zieh\' Dir mal die Software Motherboard runter und überwache die Prozessor- und Systemtemperatur. Download in den gängigen Downloadbereichen.

    Melde Dich wieder, wenn Du das gemacht hast (Temperaturen uns mitteilen).

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen