1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ist meine 6 Wochen alte Platte kaputt???

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von phoneman, 14. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo, habe mit vor 6 Wochen für meien P4 1,8GHz 80GB Festplatte eine 2. IBM IC35L080AVVA07-0 Festplatte mit ebenfalls 80 GB gekauft, hab sie partitioniert und formatiert und als Master am 2. IDE eingebaut. Auf der ersten HDD ist WinXP installiert und auf der neuen sind nur logische LW. Kann auf die Platte zugreifen. Alles funktioniert. Dann habe ich mit Ghost WinXP gesichert und die 1. HDD ausgebaut und die IBM auf den ersten IDE als Master eingebaut. Partitioniert und formatiert. Mit Ghost 2002 WinXP aufgespielt und alles funktioniert. Dann habe ich wieder formatiert und partitioniert (PartitionMagic7.0) und wollte LINUX 7.1 von SUSE aufspielen, als nach dem Neustart nichts mehr ging. Zuerst dachte ich der Bootsector ist defekt bzw. von LILO überschrieben. Habe aber den Bootmanager xfdisk installiert und der kann problemlos gelöscht und wieder eingerichtet werden. Egal was ich mache, DOS6.2, W2000, Linux7.1, W95... installieren funktioniert alles ohne Fehlermeldung, doch sobald neu gebootet wird hängt das System und bringt immer "Betriebssystem ungültig" o.ä.. Zum Test habe ich die Originalplatte wieder eingebaut, da ist alles in Ordnung. Die IBM wie oben beschieben wieder als logische Laufwerke funkioniert wunderbar. Nur wenn die IBM wieder alleine eingebaut ist kann kein Betriebssystem installiert werden, auch nicht mehr XP mit Ghost, wie es schon mal ging.
    Ich kann mit der IBM, wenn sie alleine eingebaut problemlos partitionieren, formatieren, Betriebsysteme installieren (bis zum Neustart), mit Bootdisk starten und im DOS Daten draufkopieren und löschen nur kein Programm auf der Festplatte starten. Immer nur Fehlermeldung und Abstürze. Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben? Hat LINUX irgendetwas verbogen (kann fast nicht sein hab die Platte schon x-mal part. und formatiert und den Bootsektor überschrieben)? Oder ist sie wirklich KAPUTT??? Danke für die Unterstützung. Rich.
     
  2. tom33

    tom33 ROM

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    so wie ich das sehe, wäre es wahrscheinlich die einfachste Möglichkeit gewesen, die primäre Partition einfach zu aktivieren.
    Grüße,
    Robert
     
  3. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Danke an alle Beteiligten!!
    Meine Festplatte geht wieder. Habe mit dem Diagnosetool von IBM die Festplatte überprüft --> alles i. O. und den Bootsector gelöscht. Danach mit fdisk (W98-Bootdisk) an den Anfang der HDD eine aktive Partition mit 100 MB eingerichtet und dort DOS installiert. Und siehe da es kann wieder gestartet werden. Habe LINUX 7.1 nochmal installiert, nochmals den Bootsektor von LINUX ändern lassen und der gleiche Fehler trat wieder auf. Kaufe mir jetzt das aktuelle LINUX 8.1 von SUSE und versuchs damit.

    Gruss
    Rich
     
  4. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hi Eddi,
    nach fdisk /mbr habe ich natürlich immer ein Betriebssystem installiert DOS, W2000... und beim Neustart hing wieder alles. Glaub auch nicht das es am MBR leigt. Habe auch schon mit der W2000 CD fixmbr auf der unprartitionierten und formatrierten HDD durchgeführt und dann mit W2000 NTFS formatiert und beim Neustart hing wieder alles. Versuch jetzt mal das Diagnosetool. Da ist eine 36-seitige englische Anleitung dabei.

    Gruss
    Rich
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Stimmt da war was, aber klamm heimlich mit neueren DOS versionen (WIN98SE) behoben.

    Gruß
    Christian
     
  6. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo Rich,

    gut! Hast Du auch schon mit Fdisk eine primäre Partition angelegt. Warscheinlich mußt Du die vorhandene erst löschen weil die Logischen (sekúndären Partitionen sonst den Plattenplatz verwenden. Diese neue primäre Partition dann auch auf aktiv setzen, wenn es nicht bereits automatisch deschehen ist.

    Gruß
    Christian
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Geh mal auf die homepage von IBM und such dort ein Diagnosetool für die Platte, damit kannst Du feststellen, ob die Platte nen Schuß hat.
    Und war da nicht was mit fdisk und Platten größer 64GB ? Geht das überhaupt noch?
     
  8. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hi Christian,
    fdisk /mbr habe ich schon x-mal versucht, Starte mit einer W98 Bootdisk und wechsle dann auf Laufwerk C: dort mach ich fdisk /mbr und das Diskettenlaufwerk läuft kurz an, vermute der MBR der Diskette wird überschrieben, nur nicht der der Festplatte, bringt auch nichts wenn ich DOS auf C: installiere und dort fdisk /mbr ausführe kommt auch nur eine Fehlermeldung "Falsche DOS-Version", wenn ich dann fdisk von der Bootdisk auf C: kopiere kommt die Meldung "Packed file is corrupt" - kann aber nicht sein, weil auf A: fdisk ausgeführt geht, habe auch schon versucht mit nur einer Primären Partition (ganz am Anfang der Festplatte ) von 100MB unterhalb der 1024 Zylindergrenze DOS zu installieren, bringt auch nichts, probiere ja schon ein paar Tage,
    Danke Christian, aber da stimmt was anders nicht, im BIOS kanns auch fast nicht sein, sonst würde ja die Original HDD nicht funkionieren.

    Servus
    Rich
    [Diese Nachricht wurde von phoneman am 14.10.2002 | 22:47 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von phoneman am 14.10.2002 | 22:49 geändert.]
     
  9. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo Rich,

    ich find Du solltest mal den Versuch machen mit DOS booten,
    fdisk /mbr der Master boot sector zu löschen. Dann eine Primäre Partition anlegen und einfach ein System drauf. So weit ich weiß muß auf der ersten Platte eine Primäre Partition sein. Ist es nicht der Fall geschieht was Du beschreibst. Warum die installarion von XP das nicht merk weiß ich nicht.

    Gruß
    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen