IT-Netzwerke: Deutschland droht Fachkräftemangel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Scour, 12. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scour

    Scour Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    Toll, so lange dauerts noch? Nach über 100 Bewerbungen keinen Job, da mir die Berufserfahrung fehlt.

    Da muß die deutsche Industrie mal etwas umdenken und dann finden sie genügend Leute
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    CIO ist IMO kein Technik-Chef. Bislang dachte ich immer an einen Pressesprecher dabei.

    Ansonsten ist die Lösung des Problems einfach... Schuldauer verkürzen (Abitur nach 12-ter Klasse), Studiengänge kürzen (Bachelor etc., statt Diplom), Studiengebühren einführen (damit der Student in der Putzkolonne intensiv an sein Studium denkt), Auszubildende + Stammpersonal gg. 1,- Oiros austauschen, wenns wirklich eng wird, Greencards und Zeitarbeit einsetzen.

    Aber jetzt, mit ner arroganten Zicke am Ruder, wird das alles ganz anders. Schnell noch PKW-Maut und Einheitsrente einführen, damit das Pack die letzten Verbesserungen *verdrängt*.


    Ach noch was: CISCO hat eine eigene Zertifizierungsserie. - War das die Motivation für die Studie?! *g*
     
  3. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    16.077
    Wer verzapft eigentlich diesen geistigen Dünnpfiff ?

    Hat jemand von dieser Märchenerzählerfirma schon 'mal was von Arbeitslosigkeit im IT-Bereich gehört ?
    Ich war als ITer über 2 Jahre ohne Arbeit.
    Und morgen liebe Kinder, ...

    Gruß chipchap
     
  4. MarquiS76

    MarquiS76 ROM

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    lol ich kann scour nur zustimme blos weil man in jungen jahren einpaar fehler gemacht hat naja is halt good old germany papier zählt mehr als leistung ^^

    die personal leute sollten entlich mal umdenken aber so richtig habe die sowiso keine ahnung machen ihren job ohne groß nach zu denken hauptsache am ende des monats stimmts wieder

    da kann auch kein regierungswechsel helfen ^^

    naja wie dem auch sei ich prob. weiterhin ich weis das ich es kann
     
  5. smich25890

    smich25890 Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    53
    Also ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen.Das ist eine Verhönung aller IT- Arbeitslosen und Netzwerkspezialisten die seit Jahren keinen Job haben.
    Die Tatsachen sind eher umgekehrt. Jedes Jahr werden hunderte Spezialisten mit Praxiserfahrung entlassen-so wie bei mir. Über 20 Jahre Netzwerk-und Systemadministration.SQL und Oracle Certified Professional. CISCO-Zertifiziet.
    Und nun arbeitslos - kein Job trotz ständiger Bewerbung.

    Die Studie von IDC müßte lauten: Jedes Jahr 22.000 Netzwerkspezialisten mehr arbeitslos !!!
    Viele Grüße

    Michael Schuhknecht :aua:

    PS: Ich hätte gern eine Liste der 22.000 Stellen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen