Japanische Wettbewerbshüter nehmen Intel ins Visier

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von 100Ampere, 8. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rookievw

    Rookievw Byte

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    13
    :was:

    Kleines Beispiel:
    Ich kaufe mein Brot immer bei Bäcker A. Seit kurzem ist der mir aber zu teuer/schlecht und ich wechsle zu Bäcker B. Nun bekomme ich von Bäcker A eine Mitteilung, dass ich bei Ihm ab sofort kein Brot mehr kaufen darf....

    na und? Dann soll der bleiben wo der Pfeffer wächst?!

    Ich bin für Gegenargumente offen!

    Gruss Rookievw
     
  2. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Die Geschäftspraktiken sind vermutlich denen von Kleinweich sehr ähnlich und werden sich nicht nur auf Japan beschränken.:bse: :bse:
     
  3. issor

    issor ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    7
    Du hättest aber dann ein Problem, wenn es nur 2 Bäcker gäbe. Einen großen und einen nicht ganz so großen. Wenn du zu dem kleineren Bäcker B gehst und du (warum auch immer) mal wieder was von Bäcker A brauchst, hast du Pech gehabt.
    Das Problem bei Intel und auch Microsoft ist nicht, daß diese Unternehmen so groß sind oder das soviel Systeme mit ihren Prozessoren bzw. Software laufen sondern, daß sie aufgrund ihrer Marktmacht andere Anbieter unter Druck setzen können. Und wenn sie dies tun, dann kann das in niemandes Interesse sein. Dagegen muß dann von staatlicher Seite etwas unternommen werden.
     
  4. rich20

    rich20 Kbyte

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    237
    klick
    klick

    Nicht nur Intel Büros, auch Microsoft- zentrale wurde im Februar schon durchsucht.

    Gruß: rich
     
  5. issor

    issor ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    7
    Also so würde ich das nicht sagen. Hab in meinem Desktop einen AMD Prozessor und wenn ich mir einen neuen kaufen würde, wäre aktuell auch wieder einer von AMD drin.
    Bei Notebooks würde ich aber MOMENTAN auf Intel setzen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen