Java-Script verschlüsseln, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von ajauch, 5. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ajauch

    ajauch Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    16
    Wie kann man eigentlich Javascript verschlüsseln?
     
  2. jpnet

    jpnet Byte

    Registriert seit:
    13. März 2001
    Beiträge:
    42
    ...und ob man ein ausgelagertes (externes) Script als User sehen kann.
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Im Prinzip hat Matthias zwar völlig recht.Aber bei Verschlüsselungen stellt sich immer die Frage so : Mit welchem Aufwand ist eine Verschlüsselung zu knacken.Auch eine komplizierte 128-Bit-Verschlüsselung ist zu knacken-allerdings nur mit einem ungeheuren Aufwand. HTML-Verschlüsselungen funktionieren im Prinzip so, dass der Quelltext über ein vorgeschaltetes Javascript verschlüsselt ist, so dass dieses natürlich irgendwie den Verschlüsselungscode enthalten muß, sonst könnte der Browser ja nichts damit anfangen.Man muß sich allerdings gut mit Javascript auskennen, um das aufzulösen.Es gibt professionelle Tools, die die HTML-Verschlüsselung mit einem gewissen Aufwand betreiben.Ein bekanntes ist WebCrypt pro.Die haben auch eine Demonstrationsseite.Da kann man versuchen, den Quellcode herauszubekommen.

    mfg franzkat
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Ich denke mal, er wird JavaScript verwenden, weil er das Geld für entsprechenden Webspace sparen will - sonst gäb es ja auch keinen Grund JavaScript verschlüsseln zu wollen.

    Gruss, Matthias
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Du wirst keine sichere Methode finden, da der Browser das in jedem Fall verarbeiten können muss. Da JavaScript über einen Interpreter direkt im Browser vearbeitet wird, muss zwingend der Quellcode zum Browser übertragen werden -> ergo: was mein Browser anzeigen kann, kann ich auch kopieren. Du kannst zwar versuchen die Lesbarkeit zu erschweren, das hilft aber nicht wirklich. Vergiss auch gleich alle Tools, die dir ein Verschlüsseln versprechen, es gibt immer einen Weg zurück, da der Browser halt den Quelltext zum Anzeigen braucht.

    Gruss, Matthias
     
  6. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Bin mir da nicht sicher, aber wenn es verschlüsselt wäre, könnte es ein Browser nicht mehr interpretieren. Du kannst es in ein .js File auslagern oder noch besser Scripe Serverseitig ablaufen lassen, damit sieht es der User auch nicht.

    grüße wickey
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen