1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Jetzt langt}s!! EKL1041,2 GH Lüfter....

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sprint, 13. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    ; 30\'; beide Lüfter * CPU Lüfter arbeiten und komm einfach nicht mit diesem scheiß Fieber runter. Auf Wunsch mail ich euch auch Fotos.
    LG. Christian
     
  2. wolferle

    wolferle Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    erst mal vielen dank für deine hilfe!
    Dann hab ich ja doch einen relativ guten cpu Kühler, dachte schon die hätten mich besch...

    Die Gitter zu den Gehäuselüfter sind frei. der eine ist ein Tiger mit LED (saugend), und der andere ein 80x80 von CONRAD, marke hab ich nicht im Kopf,bläst aber ganz gut auf die hand.
    Kabel liegen auch keine im Weg.

    hab ein ungeregeltes Enermax (EG365AXVE(G)FM Netzteil mit 2 Lüftern.

    insgesamt brummt der rechner auch relativ laut!
    Habe mir jetzt überlegt, evtl. in die gehäuseseite noch einen reinzumachen auf höhe des CPUkühlers, klar saugend.

    Finde ich aber schon komisch, das meine systemps so hoch sind.

    mfg wolferle
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dann schau mal hier bzgl. deines Kühlers http://www.jet-computer.de/cfm/products.cfm?itemid=45&pid=289&cfid=1703012&cftoken=85943331

    noch etwas wegen deiner Temps., im Leerlauf sind die Temps absolut OK, jedoch unter Belastung nicht unbedingt kritisch. Was meiner Meinung nach etwas sehr hoch ist, ist deine Gehäuse-Temperatur.
    Es scheint wohl so zu sein, dass nicht ausreichend Be-/ Entlüftungsmöglichkeiten gegeben sind um für einen einwandfreien Luftaustusch sorgen zu können.

    Sind die Gitter vor den Lüftern einwandfrei zugänglich?

    Ob der EKL-Blade (1041) nun deine Temps weiter "gedrückt" bekommt, wage ich etwas zu bezweifeln, weil seine "Stärke" kann er am besten entwickeln, wenn die Gehäuse-Temps nicht höher als max. 40°C sind.

    Andreas
     
  4. dominik105

    dominik105 Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    145
    Habe einen Adapter 60>80 aus Kupfer den ich mal bekommen
    habe draufgesetzt und einen Lüfter von SUNON verwendet.
    Sind aber auch noch 4 Gehäuselüfter von SUNON im Tower untergebracht (vorne2, hinten2).

    CU
    Dominik
     
  5. sick79

    sick79 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    71
    Tach auch,
    @Dominik: Was für einen 80er Lüfter hast du denn auf den Blade gebastelt, und wie? (Trichter?).

    Gruss

    Harry
     
  6. wolferle

    wolferle Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    hi andreas,
    ich hätte da mal eine Fragezu den temps:

    proz: 2000+ denke palomino
    lüfter: T-bird platinum?(cek-06-725b) :finde ich leider nirgendwo!
    MB: MSI KT3 ultra2 ohne alles
    + 2 Gehäuselüfter, vorne saugend hintenblasend.80x80

    Also, mit coolingXP von PCalert habe ich im leerlauf( internet)35-39"C prozi und 25-30"C system.
    unter volllast( 1h general) hab ich temps von> 60 Proz und>45 system.
    Mein cpukühler soll bis athlon2900+ geeignet sein, ist aber nicht regelbar. In meinem Zimmer ist es nicht sehr warm ~22"C.
    Nun mache ich mir Sorgen wegen Sommertemps.
    wollte mir deshalb eigentlich den blade XP kaufen, würdest du mir das empfehlen? Macht das Sinn?
    habe mittlerweile ein Bigtower, doch temps sind gleichgeblieben.

    mfg wolferle

    P.S.:Weißt du zufällig von welcher Firma der CPU Kühler ist?
     
  7. dominik105

    dominik105 Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    145
    Hi

    weg in den Hardwarebereich gefunden :) und immer noch
    online. Ich hab kann mir das ja leisten, hab Urlaub :),
    du auch :) ;) ???

    Achso hatte gedacht das gilt nicht nur für VCool.
    Solche Programme bringen bei mir bloß nichts.

    CU
    Dominik
     
  8. dominik105

    dominik105 Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    145
    Hi,

    hatte gedacht das bei NForceBoards keine SoftCooler
    funzen?????????

    CU
    Dominik
     
  9. dominik105

    dominik105 Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    145
    Hi

    habe mit meinem Blade (60er Lüfter ersetzt durch 80er ^^)
    nicht ganz so gute Werte. Bei mir liegt er beim zogen so bei
    50-56 C°. Wohne aber im DG und dort hab ich z.Z. immer mind.
    30C° Raumtemperatur *sehr angenehm zum Schlafen...schwitz*
    und desweiteren ist mein Prozie ein weeeenig übertaktet :)
    so um 500MHz Realtakt :);):).

    CU
    Dominik
     
  10. dominik105

    dominik105 Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    145
    Normal ist es nicht hoch aber direkt nach dem einschalten sind
    die 56C° sehr viel. Nach einschalten sollten es so um die 30C°
    sein, wenn alles stimmt.

    Cu
    Dominik
     
  11. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Wie sind denn die Ergebnisse zu deuten? Ich kann nur sagen AMD XP 2600+ liegt im Stand by bei 28 grad, im normalbetrieb bei 32 und beim games zocken bei 41-43 grad. Alles mit dem EKL 1041(Blade XP). Gehäusetemperatur gemessen mit VCool so 38 Grad wobei meine Temperaturanzeige am Gehäuse mit 26-27 Grad anzeigt.

    Mfg AMDfreak
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Siegfried,

    deshalb wollte ich ja von ihm auch mal die Temps aus dem BIOS abgelesen haben, damit man zumindest auch die aktuelle Gehäuse- bzw. Mainboard-Temp. genannt bekommt - Nur so kann man sich ja auch "einen Reim" auf die CPU-Temp. machen.

    Die Angaben fehlen ja noch ...aber der User halt sich ja mit seinen Postings so ziemlich bedeckt :( :o

    Andreas
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Siegfried,

    Speedfan, MBM, VCool und Co. bedienen sich grundsätzlich immer den gleichen Ein- und Ausgängen des I/O-Chips welcher ua. auch die Temperaturen an}s BIOS übermittelt. Temperaturabweichung bedingt durch die Programmierung bzw. Auslesemodus +/- 1-3°C.
    Durch den Einsatz einer solchen Software spart man sich lediglich den Reboot und auch den Aufruf des BIOS}s.

    Andreas
     
  14. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    der bei deinem Board verbaute nForce 420D Chipsatz ist NICHT in der Lage dir Temperatur direkt aus der CPU, sondern nur mittels Sensor unter der CPU indirekt auszulesen. Hier werden sehr häufig 5°C und bei manchen Anbietern/ Boards bis zu 10°C auf die "gemessene" Temperatur als Sicherheit zusätzlich "draufgepackt".

    Ich persönlich würde mir bei den von dir gemessenen Temperaturen keine grossen Gedanken machen - du liegst nämlich noch Voll im mittleren Bereich des "Grünen Bereichs".

    Ferner hast du dich für einen Kühler entschieden, der zwar sehr leistungsfähig ist, d.h. so gut wie möglich kühlt bei minimaler Lautstärke. Was genau dem gegensätzlichem Prinzip der Firmen Arctic und Verax entspricht (geringe Lautstärke jedoch nimmt hier billigend in Kauf dass die CPU}s wirklich "haarscharf" am absoluten Temperatur-Limit betrieben werden).

    Andreas
     
  15. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Wie steht denn der tower .... frei ? mehr oder weniger versteckt? ... Umgebungstemperatur? ...
     
  16. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Verbaut wurde ein MS 6367, 2 80er Gehäuselüfter, die schönen Wind auf die Handflächen machen, und Wärmeleitpaste wurde auch nicht zuviel aufgetragen, habe Kühler schon einige male auf und wieder abgebaut, die Temps wurden mit MBM5 ausgelesen, wobei mir der erste Wert im BIOS unter CPU Temp bestätigt wurde. Hatte mir schon mehr von 2 Lüftern mit neuem Midigehäuse erwartet. RAT?
     
  17. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    wenn ein PC direkt beim Einschalten bereits 56°C hat, dann ist da aber einiges im Argen, falscher Kühler/ Lüfter im Einsatz, Kühler/ Lüfter falsch montiert, zuviel oder keine Wärmeleitpaste, und ...
     
  18. JakeFwvally

    JakeFwvally Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    196
    aso, ganz vergessen, n pic kannste mir auch mal mailen
     
  19. JakeFwvally

    JakeFwvally Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    196
    aber 56° beim einschalten im bios kann nach ein paar stunden zoggn zu problemen führen. deswegen wollte ich auch wissen wo er die temp abgelesen hat. wenn die gehäuse belüftung ziemlich "bescheiden" dann kann das ganze natürlich nicht zu guten temps führen, da gebe ich dir recht.

    GreeZ,
    Jake
     
  20. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ...56°C sind "Voll und Ganz im GRÜNEN Bereich" - als maximale "Wohlfühltemperatur" werden 65°C genannt - bis 70°C ist}s im GELBEN Bereich und >70°C ROT .

    Auch ein EKL-1041 kann nicht ALLES auf die Super-Temperaturen kühlen, wenn so einige Bedingungen nicht eingehalten werden... Ich habe von diesem Kühler etliche verbaut und auf manchen Systemen/ bzw. Gehäusen und dessen besch**** Lüftung sind keine Super-Temps. zu erreichen, egal wie, wo und was man versucht hat zu verbessern.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen