Jetzt noch schneller: Datenaustausch über die Stromleitung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von myfake, 16. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. myfake

    myfake Byte

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    29
    Hallo zusammen,

    ich finde das eine durchaus interessante "Spielart". Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt? Was mich vorallem (zunächst) mal interessiert ist, wie verhindert wird, dass das Signal über die Stromleitung aus dem Haus verschwindet. Es könnte doch sein, dass im Nebenhaus jemand auch ein solches Produkt benutzt. Oder verstehe ich da was falsch?

    cu
    myfake
     
  2. myfake

    myfake Byte

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    29
    Ernsthaft? Wodurch wird das denn geblockt?

    cu
    myfake
     
  3. Basti81

    Basti81 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    317
    Wenn du ein Amateurfunker in deiner Nachbarschaft hast würde ich es lieber lassen.
    Wird er durch dein Set gestört wird kannst du alles wieder abbauen. :heul:
     
  4. myfake

    myfake Byte

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    29
    Hallo Basti,
    keine Ahnung wer da was hat. Aber warum sollte a) das Set seinen Betrieb stören und b) ich dann gezwungen sein, es wieder abzubauen?

    @MaxMaster,
    vielen Dank für den Link. Wer lesen kann .... ;)

    cu
    myfake
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Es stört, weil es im Kurzwellenbereich (bis 30MHz) auf ungeschirmten Leitungen arbeitet. Die Störungen machen im Gegensatz zu den Daten nicht am Stromzähler halt und die Stromleitungen wirken wie Antennen.

    Gruß, Magiceye
     
  6. wiwa

    wiwa Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    88
    Moin, moin, myfake,
    ich nutze seit etwa einem Jahr das Ethernet über unser Hausstromnetz. Es funktioniert wunderbar, wenn auch die max. Geschwindigkeit bei weitem nicht erreicht wird. Aber für normale DSL-Geschwindigkeit (downloads) reicht es alle Male. Zwei Betondecken stören in keiner Weise, fliegende Leitungen gibt es nur da, wo gerade der Schläppi angeschlossen wird.
    Devolo liefert auch ein Tool mit, mit dem nicht zum Netz gehörende Stecker ausgegrenzt werden können.

    Zum Thema Störung der Nachbarn (Funk) kann ich nichts sagen. Vielleicht habe ich nur Glück, keinen Amateurfunker in der Nähe zu haben.
    Gruß
    Willi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen