Jetzt wirds kompiliziert (?)......

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Fladenbrot, 11. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fladenbrot

    Fladenbrot Byte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    26
    Also, folgendes Problem:

    Auf c: Win ME
    auf d: Win XP Home

    läuft über den Bootmanager von XP. Soweit ist eigentlich mir noch alles klar !

    Jetzt möchte ich aber auf c: XP installieren, und zwar ohne Win ME-Update auf XP.
    Das c:-XP möchte ich so nach und nach (je nach verfügbarer Zeit) einrichten, also noch nicht voll damit arbeiten. Deshalb sollte das andere (alte) XP auf d: noch lauffähig bleiben. Mache ich aber einfach format c:, so kann ich doch nicht mehr von d: booten, oder ?

    Wie kann ich auf c: XP installieren, wenn auf d: noch eins drauf ist und es vorerst auch bleiben soll ?? XP auf d: muß unbedingt lauffähig bleiben und sich auch booten lassen !

    Ich weiß, format c: + d: und dann neuinstallation wäre die einfachste Lösung, habe aber nicht die Zeit für eine Komplettinstallation auf einen Rutsch.........

    Kann mir jemand helfen ??????????ß
     
  2. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    mach ne startdisk bei ME, starte damit, bei der eingabe aufforderund schreibst du sys d: mit dem befehl fällt ME ganz raus aus dem bootmanager, du kannst nur home starte, also somit den ordner von ME löschen auf c: und dann kannst du XP auf C neuinstallieren und der bootmanager richtet sich dann auch wieder automatisch ein
     
  3. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    ich verstehe folgendes nicht:
    es ist doch egal .wenn er nicht von d booten kann, nachdem er me deinstalliert hat.denn er will doch sowieso auf c danach gleich xp aufspielen odeR?

    mfg
    rapmaster

    aber egal, ich bin heute sehr blöd, wegen schule, und haufenweise HA
     
  4. UserError

    UserError Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    670
    Naja, ich gebe mir halt Mühe, unverständliche Beiträge transparent zu erklären! :-) :-)

    Nichts für ungut, aber ich frage mich, was Wei Chen an dem Ursprungsposting nicht verstanden hat!

    Gruß

    Marc
     
  5. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    DIESEN BEITRAG MUß MAN NICHT KOMMENTIEREN; SUPER-EINFACH SUPER SO HAT DAS NOCH KEINER GESEHEN SO DURCHSCHAUBAR UND VERSTÄNDLICH TOLLER BEITRAG ECHT KLASSE ;-) :-(
     
  6. UserError

    UserError Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    670
    Hallo Weich eichen,

    eigentlich ist es doch ganz einfach: Er hat auf c me und auf d xp. Nun will er auf c xp neu installieren, wobei sein dxp bleiben soll wie es ist, da er sich nur langsam auf cxp, was vorher cme war einarbeiten will. Somit ist sein cme nicht cme, sondern cxp und dxp nicht dme, sondern sein altes dxp. Wenn er nun auf cme xp aufspielt, sein dxp aber vorher bootfähig war, so wird sich nach Aufspielung von xp auf das ehemalige cme, nunmehr also cxp, nichts am eigentlichen Bootvorgang von dxp ändern, da ja nicht dxp zu dme wird und nur cme zu cxp wird. Dxp bleibt demnach völlig unangetastet. Selbst wenn wir als gedankliches Konstrukt aus dxp ein dme machen, also nicht aus cme cxp, so würde der Rechner nun als me von d booten, da c, welches auf Grund einer Nichtänderung nicht xp wurde, sondern me blieb, ja nicht als bootfähiges cme fungiert.

    Klar?!
     
  7. sono1981

    sono1981 Byte

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    42
    mach auf c ne kleine partition von meinetwegen 500 MB
    dann instalier auf den rest von c dein windoof xp ,auf die 500 MB instalierts du linux , dann kannst du über lilo oder grub beide windoofd starten , suse 8.1 zb macht das automatisch (die eiträge ins bootmenü).
     
  8. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    XP von der Install-CD booten, dann mit dem intergrierten Tool die Partition der C: Platte löschen, eine neue anlegen und dahin installieren.
    Das Bootmenü wird normalerweise dann für beide XP-Installationen eingerichtet, falls das wider Erwarten schief laufen sollte, kann mans auch leicht manuell wieder hinbiegen. Dazu mehr aber erst wenns soweit ist :-)
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Prinzipiell: Du kannst zwar nicht mehr als eine 9x-Installation (also 98SE, Millenium,95 und so) gleichzeitig auf der Platte haben ohne besondere Vorkehrungen, aber sehr wohl zig Installationen von Win2000/NT/XP Home oder Pro nebeneinander.
    2. Sobald Du bei schon installiertem XP egal welches BS installierst, ist Dein bisheriger Bootmanager weg und XP nicht mehr startbar. Allerdings kann man auch das, z.T. mit ziemlichem Aufwand regeln.
    Such Dir was aus.
    Gruß
    Henner
     
  10. Tux_1984

    Tux_1984 Byte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    117
    Ganz simple Sache und doch sooo kompliziert!!
    Entweder machst du das mit Festplattenwechselrahmen, oder du musst jedesmal, wenn du in das nicht-standard-XP willst im Bios die Bootdevices umstellen.

    Wie das mit dem XP-Bootmanager funtzt : K/A!
     
  11. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Hallo,
    du mußt zunächst einmal nachsehen, wo liegen die Dateien: Boot.ini, NTLDR und NTDTECT.COM ... ich vermute mal, auf C: und C: ist in FAT32 formatiert?!
    Wenn also die genannten Dateien auf C: zu finden sind, dann sicherst du sie auf das D:-Laufwerk. Sind deine Programme, die unter XP (auf D:) laufen auch auf D: im Programme-Ordner? Dann ist gut.
    Also kannst du dann, nach der Sicherung der 3 Startdateien von C:, ME killen und C: formatieren und dann mit der XP-CD booten.
    In der Auswahl, wohin XP installiert werden soll, nimmst du natürlich die neue C:-Partition und schon findet sich nach der erfolgreichen Installation auch dein altes XP von D: in der Boot.ini, die jetzt auch die Auswahl zwischen zwei HOME Editionen zur Verfügung stellt.

    Viel Erfolg ... Gruß
     
  12. Fladenbrot

    Fladenbrot Byte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    26
    Wenn ich über c: installiere, dann ist es doch ein WinME-auf-WinXP-Update, also sind die Altlasten von Me noch mitdrauf.
    Am liebsten würde ich format c: machen und dann neu installieren, aber kann ich dann noch d: booten ??

    Ich brauche eine neuinstallation auf c: (mit XP), aber das alte XP (auf d:) soll lauffähig bleiben !
     
  13. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    verstehe das überhaupt nicht, glaub auch nicht, dass andere das verstehen könnten.

    mfg
    rapmaster

    wenn ich so verstanden habe, wie deine frage war, sollst du einfach drüber installieren und dann kannst du auch von c oder d booten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen