K-e-i-n L-i-n-u-x i-n d-e-r P-C-W-e-l-t

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von kreuzberg, 6. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kreuzberg

    kreuzberg ROM

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hier im Forum argumentieren Leser lang und breit über ein Betriebssystem, das Linux heißt und das unbedingt in die PC-Welt gehört. Bloß nicht. Linux benutzt außerhalb von Freakkreisen kein Mensch. (Ein paar Spezial-Server laufen unter Linux - das gebe ich zu). Linux-Leute, die ich kenne, sitzen Tag und Nacht vor der Kiste, um den PC zum Laufen zu bringen. Treiber fehlen, Applikationen gibt es fast nur in Englisch, alles voller Bugs.

    Wenn über solche Minderheiten-Systeme in einem großen PC-Blatt berichtet wird, kündige ich jedenfalls mein Abonnement. Da könnte die PC-Welt genauso über IBM-Mainframes berichten. Für Linux gibt es Spezialzeitschriften - das reicht!
     
  2. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi kreuzberg!
    Ich finde, Dein Beitrag zeugt von einer gehörigen Portion Ignoranz. Hier Behauptungen aufzustellen, aber jeglichen Beweis für diese Behauptungen schuldig bleiben, das halte ich gelinde gesagt für ziemlich arrogant. Wenn Du Windows oder überhaupt Microsofts mehr oder weniger fehlerhafte Software lieber magst, wer hindert Dich, Dich auch weiterhin damit zu beschäftigen? Ich finde auch, daß eine Computerzeitschrift wie die PC-Welt sich um "alle" Anwender kümmern sollte, nicht nur um die Anhänger von Microsoftprodukten. Du ißt doch sicherlich zu Hause auch nicht nur Pellkartoffeln!?
    Würde etwas besser über Linux berichtet, dann hätte die PC-Welt auch wieder neuen Stoff für seine Leser und nicht nur Brenngeschichten.
    Der anspruchvolle Leser möchte sich auch in dieser Beziehung bedient fühlen. Suchst Du Schmalspur, dann abonniere doch die Computerwelt. Ach ja, noch eins: Du bist einer unter vielen PCW-Lesern (wenn überhaupt). Wieso spielst Du Dich als Sprecher aller PCW-Leser auf? Ich jedenfalls habe Dich nicht darum gebeten! Was ich zu sagen habe, das kann ich selbst zum Ausdruck bringen! Dazu brauche ich ganz bestimmt nicht Deine Fürsprache! Vielleicht hast Du es ja in diesem Thread schon selbst gemerkt: Es sind nicht alle Deiner Meinung, und das ist gut so!

    Gruß Horst
     
  3. Vyasa

    Vyasa Kbyte

    Registriert seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    160
    Planst Du einen Flame? Wenn Du Windows magst, dann bleibe bei Windows. Ich bilde mich lieber weiter, damit ich in Zukunft von niemanden abhängig bin.
    Schönen Sonntag noch.
     
  4. Schaltkreis

    Schaltkreis Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    18
    Ich wollte diesen Thread nach oben bringen - der ist gut.
     
  5. bmaehr

    bmaehr Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    86
    Da schreibt mal wieder jemand der keine Ahnung hat...

    Eine Windows-Installation inklusive Anwendungen dauert ca. 5 Stunden, meine Linux-Installation inzwischen 2 Jahre....

    Versuch mal ein vernünftiges ICQ (zB kICQ 2.0 ) zum laufen zu bringen oder eine Fernsehkarte (Hauptauge PVR, absichtlich kein no-name sondern Markenkomponenten).

    Wenn für dich eine Betriebsysteminstallation darin besteht das das System die Festplatte findet und den X-Server startet dann schafftst du die Installation wirklich in 30 Minuten. Aber pro Paket das nicht in der Distribution dabei ist kannst du locker einen Tag Arbeitszeit rechnen.

    Aber da du dich ja so gut auskennst kannst du mir sicher einen Tip geben wie ich die Netzwerkkarte in meinem Notebook (Accton EN2242) zum Laufen bringe.

    Und vieleicht können mir all die Linux-Spezialisten die vom ach so stabilen Linux schwärmen, erklären wie es möglich ist das das TV-Programm jedesmal wenn ich es starte den Rechner neu startet? Oder das es zwischendurch vorkommt das das ganze System für bis zu 5 Sekunden nimma reagiert (auf beiden Rechnern). Nicht mal der Mauszeiger bewegt sich noch, auch keine Fetsplattenaktivität, vielleicht liegt es am ReiserFS, hab sowas mal gehört...
     
  6. DietrichB

    DietrichB Byte

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Doch, bitte Linux! Ich habe mich für die PCW entschieden, und nicht für eine "Win" (gab\'s bis vor 2 oder 3 Jahren), weil ich nicht nur über Windows informiert werden möchte, sondern auch über andere Desktopsysteme. Linux hat derzeit das beste Potential, sich nenneswerte Anteile auf dem PC-Sektor zu sichern. Daher sollte vor allem Linux vorkommen, auch mal mit einem Themenschwerpunkt.
    Geringer gewichten würde ich weitere Systeme für IBM kompatible PCs: BSD, BeOS, OS2 ...
    Bei Tests oder ausführlichen Soft- und evtl. auch Hardwarevorstellungen fände ich es gut, wenn Lösungen unter weiteren Systemen vorgestellt würden, etwa Test für Windows-Applikationen und dann Möglichkeiten unter MacOS X und die o.g.
     
  7. tux71

    tux71 Byte

    Registriert seit:
    21. November 2000
    Beiträge:
    81
    pc-welt, oder win-welt,

    wie auch immer der neue nama fuer die pc-welt in ferner zukunft aussehen wird. es ist richtig, das viel zuwennig ueber andere betriebssyteme in dieser zeitschrift geschrieben wird.
    linux wird schon lange nicht mehr nur von freaks genutzt, es ist vermehrt zu beobachten, das immer mehr windows nutzer es mit der alternative versuchen. auch wenn es in der ersten phase fuer einen umsteiger etwas schwierig sein kann, wird er am ende durch ein stabiles fortgeschrittenes betriebssystem belohnt. wenn man sich einfach einmal einen kostenverglich macht, dann kann ich mir nicht vorstellen, das das grosse heer an windows benutzern, all die software die sie auf ihren rechenr haben legall bezogen haben. wenn man nur ein halbwegs ordentliches system haben moechte ( betriebssystem, office plus ein bis zwei weitere tools) so zahlt man bei m$ locker so 1500.-dm was bei den heutigen linux-disbrutionen schon fuer ca. 200.-dm zu haben ist. auch solche agument, wie da gibt es keine software z.b. wie online-banking ist auch nicht mehr richtig, selbst solche programme gibt es mittlerweille auf dem markt, wenn auch vorerst als beta, aber selbst die betas laufen schon stabiler als manch einen windowsversion.
    mein appel an die pc-welt macher ist, gebt auch anderen lesern die chance das helft wieder neu zu entdecken und waermt nicht immer die alten kammelen auf, ich weiss nicht wie oft ich schon den bericht ueber richtiges brennen in euren heften gelesen habe.

    und noch ein kleiner vergleich:
    installation von einem windows me nimmt ca. 2 stunden in anspruch mit installation al der software und treiben die man so brauch. was hingegen bei einem suse linux 7.3 nur 30 minuten dauert. habe es selber einmal mit der stopuhr gemessen. ja richtig 30 minuten fuer alles. ein anfaenger braeuchte vieleicht etwas laenger, aber auch er bleibt locker unter der 2 stunden marke.

    was die hardware erkennung betrifft ist linux sehr stark im kommen, so z.b. wird schon bei der installation bis zu 95% aller hardware (drucker, scanner, usw....) erkannt.

    als windows nutzer traut euch zu einem versuch mit linux, denn erst wer es getestet hat, kann sich ein urteil darueber erlauben.

    tux
     
  8. bewurm

    bewurm Byte

    Registriert seit:
    5. März 2001
    Beiträge:
    52
    Sollte die Pcwelt nicht ein Magazin sein, das auch für gehobene Anwender Interessantes schreibt. Zugegebenermaßen, die immer wiederkehrenden Berichte über Brennertipps & Co machen das Magazin für Computerlaien natürlich interessanter und steigern bestimmt auch die Auflage. Allerdings werden sich die eher versierten anwender doch wohl bald mehr für etwas anspruchsvollere Magazine interessieren. Es ist auch noch viel interessantes für eher fortgeschrittene anwender in der Pcwelt, jedoch sollte sie sich bemühen, nicht in Richtung Computerbild abzurutschen.
    Linux wirkt ohne frage abschreckend auf die meisten anwender.
    als ich jemandem empfahl, Linux auszuprobieren, kam sofort die antwort: "Dann kann ich meinen Pc ja direkt wegschmeissen. Dann läuft ja gar nichts mehr".
    Derselbe Computer produzierte unter Win dauernd Fehlermeldungen und abstürze.
    Linux ist meiner Meinung nach auch und besonders für "Bastler" und (Hobby-)Programmierer interessant.
    Ich fände es sehr wünschenswert, in der Pcwelt auch über Linux zu lesen.

    Benjamin
     
  9. Konsti

    Konsti Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    22
    <<Hier im Forum argumentieren Leser lang und breit über ein Betriebssystem, das Linux heißt und das unbedingt in die PC-Welt gehört. Bloß nicht. Linux benutzt außerhalb von Freakkreisen kein Mensch.>>

    Du musst Deine Ahnungslosigkeit nicht so unter Beweis stellen ...

    <<(Ein paar Spezial-Server laufen unter Linux - das gebe ich zu). >>

    Ein paar Spezialserver ... aha.
    Hmmm, wie viel Prozent aller Webserver laufen noch mal unter Linux bzw. Apache?

    <<Linux-Leute, die ich kenne, sitzen Tag und Nacht vor der Kiste, um den PC zum Laufen zu bringen. Treiber fehlen, Applikationen gibt es fast nur in Englisch, alles voller Bugs.>>

    Wenn das kein Argument ist, weshalb die PC-WELT nicht darüber berichten soll. Vielleicht wäre gerade deshalb eine Berichterstattung notwenig?

    <<Wenn über solche Minderheiten-Systeme in einem großen PC-Blatt berichtet wird, kündige ich jedenfalls mein Abonnement.>>

    Heißt die Zeitschrift PC-WELT oder Windoof-Welt? Unter "Welt" gehören für mich auch Linux & Co.
     
  10. hja

    hja Byte

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    21
    Immerhin konnte ich als (LinuxAnfänger) Linux Suse7.3prof auf meinem Notebook ohne Probleme und mit weniger Aufwand installieren, als Win9x auf der anderen Partitionen. Alle Hardware Komponenten konnten im mitgelieferten Paket installiert werden. Habe das System aus Neugierde und um Erfahrung zu sammeln gekauft. In Zukunft wird es auch bei Linux immer mehr Treiber geben.Für spezielle Bootrouten und mehr kompatiblität wird man auch Lösungen finden.
    Irgendwann am Anfang war ja jedes System mal eine Minderheit ? Was daraus wird, entscheiden wir alle.
     
  11. rakim

    rakim Byte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    35
    jaja linux läft auf ein paar spezial servern..... nein um die 50% aller server laufen auf linux .

    PC zum laufen zu bringen ??? Bugs ????? wir reden hier doch nicht von windows. als kleines beispiel wurde windows NT4 mit mehr als 1800 Fehlern ausgeliefert von DENEN MANN WUSSTE. das problem war nur, sie zu beheben dauerte zu lange, das produkt musste raus. es gab ja dafür 6 respektive 7 service packs von denen manche auch so schlecht waren (service pack 6) das sie nach ein paar wochen wieder herauskamen einfach als service pack 6a anstatt 7....
    anstatt sich vor LINUX zu verstecken probier es doch einfach mal aus . ich hatte mit meinem SuSE 7.2 (jetzt 7.3) noch fast keine probleme aber viel mehr möglichkeiten als ich je mit einem WIN hatte.
    LINUX als minderheiten system zu bezeichnen zeigt wohl das dieser herr noch nicht ganz auf der höhe ist. denn Linux kommt. mit oder ohne ihn.
     
  12. Zuse

    Zuse Byte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    21
    hi,
    >>.. und schließlich gibt es ja für Linux extra Magazine ...<<
    erst legt PC-Welt eine suse linux7.0 cd mit bei, dann schreiben die fast nix über linux?

    KH
     
  13. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Ich kaufe mir die PC-Welt schon lange nicht mehr, da ich nicht weiß was ich mit ihr anfangen soll. Ich bin vor einem Jahr auf Linux umgestiegen und kann mich inzwischen als Fortgeschrittener bezeichnen. In der PC-Welt gibt es wie gesagt kaum mal was wirklich neues, sondern alte Schlagzeilen werden immer wieder durchgekaut. Die für mich interessanten Teile, wie Hardwaretests gibts enweder auf pcwelt.de, auf dem tecchannel oder tomshardware. Alles was mit Software zu tun hat, ist für mich, dank meiner Konvertierung zu Linux, mehr als uninteressant und aktuelle News gibts im Internet. Ich kauf nur noch die Linuxuser oder das Linuxmagazin, je nach Themen in den Heften. Deren Qualität hat meiner Meinung nach die der Computerbild immer ähnlicher werdenden PC-Welt, trotz ihrer geringen Verbreitung, längst übertroffen. Nur das Seiten/Preis-Verhältnis ist bei der PC-Welt besser, aber es kommt auf den Inhalt an und die Seiten, die man tatsächlich liest. Ich versteh auch nicht, warum sich die PC-Welt oder eher gesagt die Win-Welt sich nicht mehr um Linux kümmert. Hier im Forum ist Linux Gesprächsthema Nr. 1 und die Umfrage hat auch ergeben, dass eine Mehrheit der Besucher der Internetseite sich Inhalte zu Linux wünschen.
     
  14. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Hilfe!!!!!! Will jetzt Microsoft auch noch Linux kaputt machen, wie bisher mit fast jedem Konkurrenz-Produkt geschehen. Das wäre ja schrecklich, aber ich hoffe, daß sich M$ an Linux die Zähne ausbeißen wird.
    Aus diesem Grunde wäre es schön (und da stimme ich Dir zu), wenn die PC-Welt Linux zumindest etwas durch kleine Tips und Berichte unterstützen könnte. Linux ist schon lange nicht mehr nur was für Freaks, sondern auch für den Normalanwender (auch DAUs), doch leider schrecken viele Leute vor Linux zurück, weil es in Sachen Bedienkomfort und Installation von den Medien immer noch zu unrecht schlecht geredet wird. Es heißt Linux wäre kompliziert zu bedienen, die Installation wäre schwierig und Linux wäre NOCH keine Alternative. Doch all diese Behauptungen stimmen inzwischen NICHT MEHR. Da sich der Normalanwender keine Linux-Zeitschrift (z.B Linux-User (sehr zu empfehlen)) kaufen würde, wären Linux-(Installations)-Tips in den normalen PC-Zeitschriften ideal, um den Leuten, die gerne umsteigen würden, sich aber aufgrund der oben erwähnten Problematik nicht trauen, einen Ein- und Umstieg zu ermöglichen. Außerdem, was sind schon fünf bis zehn Seiten (die meiner Meinung nach für den Anfang ausreichen) von schätzungsweise 150 red. Seiten Linux pro Heft (das Verhältnis der Seitenzahlen würde dabei durchaus der Verbreitung von Linux entsprechen); Auf jeden Fall besser als immer wieder CDs-Brennen, die "Tuning-Lüge"-Lüge und veraltete Informationen zum WinXP-Nachfolger.
    Es wäre toll, wenn sich die PC-Welt wieder vom Computerbild-Niveau, das sie inzwischen leider fast erreicht hat - sogar die ComputerBild hat mehr Tips zu Linux als die PC-Welt - lösen und die von vielen Leuten gewünschten Themen wie Programmieren, oder halt Linux (mir fallen die anderen jetzt adhoc nicht ein) aufnehmen könnte.

    mfg Henning Lange
     
  15. Wolfgang Pauli

    Wolfgang Pauli ROM

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    5
    E I N Spezialserver? Ich glaube dass e-business hätte sich mit Windows Servern nie entwickeln können. Selbst für Unix wird ihr Kind Linux immer mehr zur (Konkurrenz)Bedrohung. Zugegeben, der 1. Hype um Linux ist vorbei, aber ich glaube dass viele User zwar an Linux interessiert sind, aber mangels Information und Anleitungen davor zurückschrecken. Aber bevor man sich in der PC Welt zum hundertsten Male Brennertricks, Tuning-Tools (siehe "Die große Tuning-Lüge"), und Nachrichten von techchannel gibt könnte ein bisschen LINUX dem Magazin nicht schaden.
    Wie kann man Urteile abgeben wenn man über den Tellerrand nie hinausgeschaut hat?

    PS: Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft an einer LINUX Umsetzung.
     
  16. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    ... und schließlich gibt es ja für Linux extra Magazine ...
     
  17. berlin2

    berlin2 ROM

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    2
    Allenfalls ab und zu wünsche ich mir einen Beitrag zu Linux, aber mehr auch nicht. Was soll ich auch mit Linux-Software auf der CD, wenn doch kaum ein Mensch Linux hat. Die Welt ist leider eine Windows-Welt. In einer fernsehzeitung will ich ja auch keine große Vorstellung von TV-Programmen, die kaum jemand empfangen kann.
     
  18. wriechling

    wriechling Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    10
    Linux-magazine gibt es genug
     
  19. oder.was.noch

    oder.was.noch Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    13
    jo
    is doch alles mist oder? der eine schimpft weil ms blaue schirme produtziert, der andere weil er sein versucht mit linux glücklich zu werden ....will aber nicht mal das handbuch durchlesen....lesen ...wörter an einander reihen so das es wörter gibt....... ich hab mir jetzt ne waschmaschine gekauft....da gibts keinen monitor und kein keyboard ....und von einem os weit und breit nichst zu sehen....aber ......das ding läuft auch nicht.............
     
  20. oder.was.noch

    oder.was.noch Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    13
    jo
    is doch alles mist oder? der eine schimpft weil ms blau schirme produtziert, der andere weil er sein versucht mit linux glücklich zu werden ....will aber nicht mal das handbuch durchlesen....lesen ...wörter an einander reihen so das es wörter gibt....... ich hab mir jetzt ne waschmaschine gekauft....da gibts keinen monitor und kein keyboard ....und von einem os weit und breit nichst zu sehen....aber ......das ding läuft auch nicht.............
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen