K&M Elektronik als Adressenhändler?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von lucas, 13. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lucas

    lucas Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31
    Ich bin zwar nicht direkt geschädigt worden (ich habe letzendlich ja nichts gekauft bzw. kaufen dürfen) aber ich möchte hier mal meine "Geschichte" loswerden.

    Ich wollte mir mal eine neue Festplatte kaufen und ging dazu zu K&M Elektronik, der in Hamburg gerade vor ein paar Tagen eine neue Filliale eröffnet hatte.

    Die Wunschplatte war sogar vorrätig und ich war gerade dabei drei Hunderter auf den Tisch zu legen, da geschah ES!!!

    Der Verkäufer fragte mich nach meinem Namen und meiner Adresse!
    Erst dachte ich, ja klar zu Werbezwecken und sagte, daß wäre nicht nötig.

    Der Verkäufer sagte daraufhin, er brauche die Daten für die Kundendatei, ansonsten könne er mir die Festplatte nicht verkaufen!!!!!!!!

    Ich traute meinen Ohren kaum, seit wann muß ich denn beim Einkaufen meine Adresse hinterlegen?
    Aber es sollte noch besser kommen...

    Nach meiner erneuten Weigerung, kam dann der CHEF persönlich und "versuchte" mir zu erklären warum das so ist.

    Angeblich brauche er die Daten von den Kunden die mehr als 200 DM ausgeben für die STEUER!!!
    Es war für mich natürlich dann nicht sehr verlockend auch nur noch den Staat zu nennen, in dem ich lebe.

    Wir haben uns dann verabschiedet.
    Für IMMER.
    Ich bin ohne Festplatte gegangen und K&M durfte eine etwas länger behalten.

    Es gibt ja noch genug andere Fachgeschäfte und die müssen dem Finanzamt anscheinend auch keine Rechenschaft ablegen über ihre Kunden.

    Das war jedenfalls meine erster und letzter Versuch bei K&M ELEKTRONIK irgendwas zu kaufen.

    Jetzt meine Frage an Euch: Habt Ihr ähnliches erlebt bzw. Eure Adressen angegeben?

    Denn wenn die das immer so machen und die Mehrheit die Daten nicht rausrückt, dann müßte in ein paar Wochen ja im Schaufenster ein neues Schild hängen... "Zu Vermieten".


    Ich habe schon in etlichen Computerläden eingekauft und das Geld immer bar auf den Tisch gelegt (und manchmal größere Summen), aber die haben mir alles ohne Namensangabe verkauft.

    MFG
    Sylvan, der nicht bei K&M kaufen darf




     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen