1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

k75sa

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von kreitschi, 18. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kreitschi

    kreitschi ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    habe das board mit einem 1000er athlon und 256 mb ram (marke) bestückt. habe eine ndivida fx5200 graphik drinnen
    habe win 2000 installiert dann lief alles ok
    habe dann die kiste ausgeschaltet und wollte nach 2 tagen weitermachen doch ich bekomme die kiste nicht mehr zum laufen habe nur blankscreen komme nicht mal ins biossetup habe auch schon das cmos auf null gesetzt und auch eine neue batterie eingesetzt weiss nicht mehr weiter wer kann mir helfen
    danke euer kurt
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    wie sehen die Daten vom Netzteil aus ( Aufkleber auf dem Netzteil ) 3.3 V/A 5 V/A 12V/A
    Außerdem die gesamte verbaute Hardware ( PCI Karten ) und was sonst noch aufführen.
    Ist SDRAM oder DDR_RAM verbaut ?
     
  3. kreitschi

    kreitschi ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    netzteil :codecom mp-350c, +5vsb:2A, 2.03
    3,5V - 20A, +5V - 30A, +12V - 10A,
    pci karte keine
    sdram 256 infinion
     
  4. kreitschi

    kreitschi ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    netzteil :codecom mp-350c, +5vsb:2A, 2.03
    3,5V - 20A, +5V - 30A, +12V - 10A,
    pci karte keine
    sdram 256 infinion
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    da wird dann wohl ein neues Netzteil fällig. Auf 12 Volt zu schwach für das Board. Sollten für das K7S5A mindestens 15A sein, besser etwas mehr.Aber ein Markennetzteil, keinen Schrott aus der Bucht.
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Wenn alles abgeklemmt ist und nur 1. das Mainboard mit 2. Prozessor, 3. ein Speicherriegel, 4. die Grafikkarte, 5. Bildschirm, 6. Tastatur und 7. Maus angeschlossen sind, sollte zumindest das Setup im BIOS bedient und angezeigt werden können. Wenn auch da nichts kommt, bleiben die Komponenten 1. bis 3. höchst wahrscheinlich als Fehlerverursacher übrig.
    Der einfachste Weg ist dann der Tausch verdächtiger Teile. Vielleicht hat ein guter Freund altes Material, mir dem man den PC testen kann. Erst wenn fest steht was wirklich kaputt ist, würde ich Neuteile kaufen.
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    @sinus,

    aber mit Sicherheit nicht bei einem Netzteil mit 20A auf 3.3 V und nur 10 A auf 12 Volt. Zumal Netzteile auch einem Alterungsprozess unterliegen.

    Hier noch mal allgemeines zum Board:
    -----------------------------------
    Pflichtlektüre zum K7S5A ist die FAQ
    http://www.ghostadmin.org/phpBB2/kb.php?mode=article&k=24
    -------------------------------------------------------
    die faq solltest du dir auf jeden fall ausdrucken lassen. es sind
    ca. 50 din a 4 seiten. auf konzeptdruck geht es recht schnell.
    oben links auf der seite kannst du die einzelnen kapitel anwählen.
    diese enthalten zum teil mehr als 5 seiten.

    also es ist nichts zum online lesen. es sollte dein bibel text zu
    dem board sein. d.h. sauber in einen ordner heften und bei gebrauch
    zu rate ziehen.

    dies ist ein allgemein gehaltener text. du brauchst eigentlich
    nur die fragen beantworten, die noch offen stehen bzw. die fragen,
    die nach abarbeitung der FAQ noch unklar sind.

    seit wann tauchen die fehler auf ?

    welche bios version ist auf dem board ?

    wie sieht die weitere gesamte verbaute hardware aus ?
    grafik, sound, speicher etc.

    hast du IRQ konflikte ?

    ist das betriebssystem mit ACPI installiert oder ohne ?
    (funktion im bios unter power management)

    was leistet dein netzteil auf den folgenden leitungen:
    3.3 volt = ampere ?
    5 volt = ampere ?
    12 volt = ampere ?

    folgende werte sollte es aufweisen:
    3.3 volt = 20 ampere (mehr kann nicht schaden)
    5 volt = 30 oder 35 ampere
    12 volt = 15 oder 18 ampere

    die combinierte power sollte nicht unter 165 watt liegen, besser
    wären 180 watt oder mehr.

    wie sehen die temperaturen im bios aus ?
    cpu und system

    stimmen die FSB einstellungen ?

    welches betriebssystem hast du installiert ?

    was hast du für ein gehäuse und ist dieses ordentlich belüftet ?

    wie sehen die speichertimings im bios aus ?
    (siehe FAQ bios und speicher)

    das board ist wählerisch mit arbeitsspeicher.
    ob ddr-sdram oder sdram!
    bitte die FAQ zu rate ziehen, dort steht
    alles drin was den speicher betrifft!

    seit wann tritt der fehler auf und wurden änderungen an der
    hardware konfigurationvorgenommen ?
    wenn ja, dann bitte was wurde verändert !

    ist der SIS AGP treiber installiert ? derselbe ist
    unbedingt notwendig. von dem
    IDE treiber ist abzuraten, er verursacht
    oft konflikte (kann sein, muss aber nicht)

    auch ist darauf zu achten, das wenn man
    einen neuen agp treiber nimmt
    beispielsweise den 1.3 oder 1.14 bei der
    installation für win 98 den usb treiber
    unbedingt herauszunehmen.

    ansonsten keine treiber von der mainboard cd-rom
    installieren. ausser natürlich
    onboard sound, wenn er benötigt wird.

    der onboard sound macht oft probleme, ich
    empfehle den einbau einer einfachen
    128 pci soundkarte für 10-18 euro.

    alle geräte die nicht benötigt werden, sollten
    im bios deaktiviert werden. da wären
    zum beispiel com 1, com 2, midi port,
    game port und eventuell auch noch der parralel
    port.

    diese freiwerdenden IRQs können von steckkarten
    belegt werden. eine neuere bios version
    ist dafür allerdings voraussetzung.

    die geforce 4 mx serie mag das board auch nicht besonders. es können
    konflikte auftreten.

    nach installation des betriebssystems ist zuerst der sis AGP treiber zu
    installieren und dann der grafikkartentreiber.

    so ich hoffe, das war es.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen