1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7S5A plötzliche Probleme mit Win 2000

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von larsenstein, 24. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    tausche mal dies oder das aus\'. Ich denke es liegt am CMOS, das löscht sich scheinbar gerne mal. Wir werden also per Telefon ein bisi im BIOS rumbasteln, vielleicht hat dazu jemand ein paar hilfreiche Tipps.
    Vielen Dank auch!
     
  2. moblovesu

    moblovesu ROM

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    4
    Monitor wird direkt an die Steckdose angeschlossen.

    Spannung muß ich erst messen, kann ich nächste Woche mehr zu sagen.

    Irritierend finde ich nur, dass der Rechner bei mir funktioniert hat. Die Spannung müßte doch die gleiche sein.

    Und der Rechner lief vorher 2-3 Monate völlig einwandfrei...

    Ich habe immer noch irgendwelche falschen BIOS Einstellungen von dem K7S5A auf der Liste. (was natürlich ebenfalls nicht beantwortet, warums bei mir geklappt hat...) Fehler tritt erst nach dem BIOS-Reset Absturz auf.

    Trotzdem schaue mir die Spannung nochmal an - besten Dank für den Tip.
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Läuft die Stromversorgung des Monitors über das Netzteil oder ist der dierekt an die Steckdose angeschlossen ?
    Übers Netzteil ist eine zusätzliche Belastung die ein ohnehin schlechtes Netzteil noch instabiler macht .
    Wie sehen die verschiedenen Spannungen im Hardwaremonitor im Bios aus ? > Wenn diese zu niedrig sind ist das ein Grund für Probleme .
     
  4. moblovesu

    moblovesu ROM

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo Dennis, besten Dank für Deine Antwort.

    Das mit der Batterie schließe ich aus, weil bereits geprüft. Das mit dem Netzteil könnte eine Möglichkeit sein.

    Ein Phänomen hatte ich vergessen zu erwähnen, der Rechner verhält sich nur bei meinem Kunden so (steht beim ersten Hochfahren). Ich hatte ihn bei mir angeschlossen, da hats einwandfrei funktioniert. Wir haben auch schon den Monitor getauscht (er hat einen Belinea 22") - brachte leider keine Vesserung. Bei mir zuhause werkelte der Rechner an einem alten CTX 17" einwandfrei - Kann es an der Kombination Grafikkarte - Monitor liegen? Mir sind Fälle bekannt, da zog die Grafikkarte zuviel Strom, aber wir haben identische Einstellungen der Karte (1024 bei 75 Hz) getestet - mit dem Ergebnis, bei mir gehts, beim Kunden nicht. Da der Rechner geschäftlich gebraucht wird, möchte ich den nicht gerne 2 Wochen zur Reklamation bei meinem Großhändler steh haben... Falls also noch irgendeiner eine Idee hat... Wäre ich wirklich sehr dankbar!
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Vielfach kommt der Fehler durch ein zu schwaches Netztteil zustande(Codegen ist bekannt für "gute" Netzteile) die beim Kaltstart nicht gleich volle Leistung geben oder auch eine schlechte Batterie .
    Empfehle mal www.ocworkbench.com/ecs
     
  6. moblovesu

    moblovesu ROM

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    4
    Ich habe so ziehmlich das gleiche Problem bei einem Kunden. Der Rechner bootet beim ersten Start des Tages nicht durch, d.h. bleibt ca. 15 Minuten hängen um dann doch irgendwann zu starten. Im laufenden Betrieb treten keine weiteren Fehler auf.

    Ursache des Problems war auch hier ein "BIOS-Reset", d.h. das System hat sich von allein auf Defaultwerte zurückgestellt.

    Komponeneten: CPU XP 1800+
    Board: K7S5A
    Speicher 2x 512 MB Infineon
    Grafik Geforce 2 MX 400, 64 MB
    Netzteil: 300 Watt Codegen
    BS: Win 2000

    Das "Bios-Reset-Problem" habe ich bei meinem eigenen Rechner auch schon gehabt - CPU Takt ist verstellt, Platten steh auf auto usw. Mein XP scheint das aber nicht weiter zu stören - läuft normal bis auf einen BUG: Beim Plattenzugriff auf beide Platten zu gelichen Zeit (Maxtor 40 und 80 GB) hängt sich der Rechner sporadisch komplett weg.

    Für Lösungen wäre ich sehr dankbar!
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    dann mach es selber.
    wenn dieser user zuweit entfernt wohnt, muß der dir halt den pc zusenden
     
  8. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Batterie wechslen ist sicher auf Dauer notwendig, aber wie gesagt kann ich dem USer diese Arbeit nicht zutrauen, er wird das gehäuse definitiv nicht öffnen. Und nachdem das Bios platt ist, muß ich nun wieder stabile Einstellungen finden und dafür brauche ich Eure Hilfe.
     
  9. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    wenn es das cmos ist dann lass mal die batterie auswechseln. diese gibt es in jedem kaufhaus
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen