1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

K7S5A und FritzCard PCI v2.0

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Go4Gold, 5. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Hallo!
    Hat jemand mit dieser Kombination Erfahrungen gesammelt?
    Schaff}s nämlich nicht die ISDN-Karte zum laufen zu bringen (Protokollfehler Ebene2). Liegt laut AVM daran, dass sie sich den IRQ 11 mit anderen Komponenten teilt. Soweit ich weiß kann man beim K7S5A die IRQ}s nicht selber vergebn.

    MfG

    Daniel
     
  2. WG

    WG Byte

    Hi,
    versuch mal den ACPI-Modus im BIOS zu deaktivieren.
    Spätestens vor der nächsten WIN-Installation.
    Dann werden die IRQs besser verteilt.

    Gruss
    wg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen