1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7S6A unter XP andauernd schwerer Fehler

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von alarmstart, 8. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alarmstart

    alarmstart Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo zusammen, bin neu hier!

    Ich habe mir vor kurzem einen neuen Rechner gekauft. Motherboard ist das K7S6A mit Bios 1.0d, 256DDR No-Name und 1800+XP.

    Unter WinXP kommt es am laufenden Band (pro Stunde so ca. 0,5-1mal, machmal auch öfter) zu schweren Fehlern, und zwar in allen möglichen Programmen. Ich habe das gefühl, das Problem tritt nur bei neuen Aufgaben innerhalb eines Programmes auf (damit meine ich zB: man hat den I-Epxlorer schon geöffnet und öffnet ne weitere Seite, oder man spielt ein Spiel und "saved ab", oder man öffnet ein zusätzliche Dokument in Office etc, kann aber täuschen der Eindruck...) Manchmal fährt der Rechner auch neu hoch. Irgendwann kommt es dann vor, dass ich aus einem Fehler heraus nicht mehr bis zur Windows-Oberfläche booten kann, die Systemwiederherstellung nicht klappt und ich alles neu installieren muss- SCH...!

    Ich habe schon gehört, dass es am No-Name-Speicher oder der No-Name-Netzwerkkarte liegen könnte, habe aber nicht das Geld, mir testhalber neuen Speicher zuzulegen... Habt Ihr nen Tipp was das Problem auslösen könnte oder wie ich die Fehlerproduzenten eingrenzen könnte?

    Danke für schnelle Hilfe, da bald die Hausarbeitenzeit anfängt und der Rechner dann fehlerfrei laufen muss!

    Gruss,
    Sebastian Eggers
     
  2. kallebra3

    kallebra3 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    316
    heißer tipp,nicht gleich beim ersten neustart am bios schrauben.....wirkt wunder.......elitegroup-mainboards sind super
     
  3. Hagen1972

    Hagen1972 ROM

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo Sebastian,
    Habe mir auch das K7S6A mit noname-RAM zugelegt. Ich konnte noch nicht mal Windows installieren, ständig Fehlermeldungen. Auch mit Kingston-Marken-RAM lief nix. Ich habe dann einfach den Riegel von der 1. auf die 2.Bank gesetzt, jetzt läufts. Ich hatte mal gelesen, daß es zwischen den Speicherbänken auf einem Board zu Qualitätsschwankungen kommen kann. Vielleicht hilfts Dir ...

    Gruß
     
  4. tomytanja

    tomytanja Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    41
    Hallo Sebastian !
    Ignoriere erst mal die dummen Kommentare der anderen !
    Jeder hat mal angefangen, keiner ist perfekt.
    Bei Award Bios findest Du die Timingeinsellungen unter (Advanced
    Chipset Features)
    SDRAM Cycle Length - Möglichkeit 2 oder 3
    3 ist sicherer, 2 ist schneller.
    DRAM Clock- Je nach dem was Du für Speicher verwendest
    PC-100 oder PC-133 einstellen.
    Wen Du AMI-BIOS hast, melde Dich noch mal oder gehe in
    CPU PnP Setup Page
    DRAM Frequency 100MHz oder 133MHz
    WICHTIG !!! Hast Du PC-100 Module dann läufts nicht mit 133MHz
    Gruß Thomas
     
  5. lynx

    lynx ROM

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    jaja, wer}s nicht kann, soll}s halt einfach lassen, da bin ich ganz Deiner Meinung!
    Aber trotzdem sollte man vernümftige Komponenten verbauen, beim Autokauf würde man ja auch nicht jeden Rotz nehmen nur weil es dann um ein paar Euro billiger ist!
    Ein klitzekleines Bios-Update beseitigt so manchesmal auch die eine oder andere Schwierigkeit!
    In diesem Sinne

    Eine gute Nacht
     
  6. kallebra3

    kallebra3 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    316
    ich hab auch ein board,was noch mehr in der diskussion steht,mit nonamekacke-speicher,k7s5a,läuft wie nurmi....liegt nicht immer nur am speicher,und an *zu wenig ampere auf der 3--und5 volt-leitung*......meistens liegts am besitzer...am basteln......
    [Diese Nachricht wurde von kallebra3 am 08.06.2002 | 22:04 geändert.]
     
  7. lynx

    lynx ROM

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    Das Board ist in Ordnung, güntsig und läuft schnell, aber es hat eine kleine Macke was den Arbeitsspeicher betrifft. Hier kann ich nur (wie eigentlich immer) sagen, kauf Dir einen anständigen Speicherriegel und schmeiß die NoName-Kacke in die Tonne. Danach läuft Deine Kiste wie eine Eins.
     
  8. alarmstart

    alarmstart Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Danke für die Antwort!

    Woher kenne ich das Speichertiming und wo stelle ich es ein?

    Gruß,
    Sebastian
     
  9. tomytanja

    tomytanja Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    41
    Hallo Sebastian
    Es gibt 1Mill. möglichkeiten was bei dir faul ist !
    Fang erst mal mit deinem Bios an, ob alles richtig eingestellt ist.
    -Festplatten richtig erkannt ?
    -Speicher FSB richtig eingestellt ?
    -CPU richtig erkannt ?
    -Speichertiming OK (nimm den höchsen Wert) läuft sicherrer.
    Wenn du weitere Fragen zum BIOS hast, schau ins Bios-Kompendium
    Gruß Thomas
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, neben dem Speicher kann es auch einfach am Board liegen. Das K7S6A ist kein empfehlenswertes Teil http://www.chip.de/produkte_tests/produkte_tests_8639791.html
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen