1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7VTA3/Athlon AMD 2000+

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sajatdv, 1. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sajatdv

    sajatdv ROM

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    habe einen Aufrüst PC erworben. Läuft aber nicht.
    Board = k7vta3, Nr.: 996ZE24004324, lilafarben, Aufkleber in der Nähe der Rambänke = K7VTA3/KT 333
    Netzteil= 350 Watt, 20 A bei 3,3 Volt
    CPU= AMD 2000+ XP
    Kühler= Titan (ausreichend bis 2600 MHZ, läuft einwandfrei)
    Ram= 256 MB, Noname, 266 MHZ, wird im Bios erkannt
    HD= Western Digital 40 GB, 5400 U, ist jeweils in FAT 32 mit Partition Magic partitioniert, C=10GB, D= 15 GB und E = 13 GB
    Grafik Gforce 440 TV Out (Treiber konnten bisher nicht instlliert werden da Windowsprogramm)

    Der Bildschirm zeigt beim Starten:

    NVGA 17 Bios
    Version 4.17.00-16 XN6
    Copyright C 1996-2002 NVIDIA Corp.
    64 OMB Ram
    und dann weiter:
    K7VTA3 Ver 3.0 D 09/02/02
    Phönix Award Bios v 6.00 GP an Energy Star Ally

    Zugriff auf CD ist gegeben. Auch starten von CD oder a: funktioniert.
    DOS ließ sich problemlos installieren.
    Die (zwischenzeitlich gefundene Sorry!) Treiber CD für das Motherboard konnte ich bisher nicht benutzen, da auch diese Windows braucht. Im DOS-Modus erscheint die Fehlermeldung "benötige w32"

    Mein Problem besteht nun darin, dass ich das Setupprogramm von Windows 2000 oder Windows XP weder von Disketten gestartet noch von den CD`s (alles Original mit Key) gestartet zu Ende bringen kann. Bei XP wird ein fataler Fehler angezeigt und das Setup nach wenigen Minuten per Neustart abgebrachen. Bei Windows 2000 sind die Dateien auf C übertragen; dann geht es aber nicht weiter.
    Ich habe den Verdacht, dass Bioseinstellungen oder Jumper nicht ok sind.

    Meine Fragen:
    1.) Ist der Prozessor und das Motherboard kompatibel?
    2.) Welche Bioseinstellungen sind abweichend von den Standardeinstellungen
    notwendig?
    3.) Muß ein FSB Jumper auf dem Board gesetzt werden?
    4.) Wo finde ich diesen Jumper?
    5.) Sind die Treiber der Motherboard CD notwendig, bevor das
    Betriebssystem installiert wird?
    6.) Wie bekomme ich diese installiert, wenn es sich doch um eine Windows
    CD handelt?

    Da ich seit 14 Tagen keinen Erfolg hatte den Rechner zum Leben zu erwecken, könnt Ihr Euch vorstellen, wie dankbar ich für Tipps wäre
    MFG
    Anton
     
  2. sajatdv

    sajatdv ROM

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo chrissg321,
    der Aufrüst PC ist vor 3 Wochen neu über den Versandhandel gekauft . Habe meine Probleme beim Verkäufer vorgetragen. Dieser rührt sich jedoch nicht.
    Ins Bios komm ich problemlos rein. Nur, welche Einstellungen soll ich verändern. Bisher habe ich nur die CPU auf 133 MHZ eingestellt. Dann ging es wenigstens wie beschrieben. Als im Bios noch 100 MHZ eingestellt war, ging garnichts.
    Wiederherstellung der Standardeinstellungen im Bios hatte ich zwischendurch auch schon probiert! leider erfolglos
    Der Weg über fdisk habe ich auch schon, leider erfolglos beschritten.
    Auch habe ich versucht auf einer NTFS Partionierung Windows zu installieren. Alles ohne Erfolg.
    Was meinst Du damit, dass der 2000+ an der Grenze ist? Hat mir der Händler ein unterdimensioniertes Board verkauft?

    Gruss
    Anton
     
  3. sajatdv

    sajatdv ROM

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo bitpicker,

    Handbuch ist vorhanden. Ich kann es fast auwendig.
    Habe in diesem Forum von FSB-Jumper 9 gelesen und finde diesen Jumper nicht auf dem board. Auich laß ich was von der 8ten und 9ten Stelle in der Seriennummer die > 40 sein sollte. All das hat mir bisher nicht wüglich geholfen.
    Im Bios habe ich die Standardeinstellungen nur dahingehend geändert, dass dir CPU mit 133 MHZ angesprochen wird. Als dieses item noch auf 100 MHZ stand lief nichts.

    Wäre Dir dankbar, wenn Du konkreter sein könntest!

    Gruss
    Anton
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Antwort 1.) Also der 2000+ ist schon an der Grenze, höher geht es nicht.
    2.) Kommst du überhaupt ins BIOS? Wenn ja, dort gibt es irgendwo ne Einstellung, wo man den Standart wiederherstellen kann.
    3.)+4.) Ich glaube kaum, dass du irgendein Jumper setzten musst. Hast du den Aufrüster gebraucht oder neu gekauft?
    5.) Du hast es ja selbst gemerkt, dass die Treiber unter DOS nicht installiert werden können. Also sind sie bis dahin noch nicht notwendig.
    6.) Die Treiber bekommst du erst installiert, wenn du Windows drauf hast.

    Mein Tipp: Wenn du DOS schon auf der Platte hast, oder wenn du ne Startdiskette hast, ruf mal "fdisk.exe" (ohne die ") auf, nimm die erweiterte Einstellung, die wird man beim Start abgefragt. Jetzt lösch erstmal die Partition(en), die auf C: vorhanden sind. Erstell danach eine Primäre DOS-Partition und aktivier sie nach dem Neustart. Kann manchmal sein, das die vorhandene Partition Fehler enthält.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen