1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7VTA3 und welcher Prozessor?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pipino, 10. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pipino

    pipino Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo, ich habe ein K7VTA3 Rev.1.0 mit Athlon C 1 GH und wollte nun aufrüsten. Leider weiß ich nicht genau, welche CPU auf Board passt. Die Suppurt-List von Elitegroup hat da auch nicht geholfen.
    Es gehen wohl XP bis 2100 oder 2200, ich weiß aber nicht ob Palomino oder Troughbred. Der Unterschied ist wohl die Core-Spannung und die Wärmeentwicklung, weiss aber nichts genaues.

    Vielleicht weiss hier ja jemand mehr.
     
  2. pipino

    pipino Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    seit November 2001 nicht 2002 läuft das Board tadellos. So ist das richtig:-)

    KT266A? Hmm, ich weiss nicht, ob der 266er oder der 266Aer auf meinem Board ist. Ich weiss nicht, was ecs da verbaut hat.

    Mein jetztiger Athlon C läuft mit 133Mhz. Welche Biosversion drauf ist? Der der beim Kauf anno 2001 schon drauf war. Ist aber egal, ich werde mir den aktuellen runterladen und flashen. Das ist sicher nötig.

    Zur Stabilität kann ich noch sagen, dass damals tatsächlich das Board als instabil eingestuft wurde. Es wurde aber auch dazugeschrieben, dass das Board nicht mit Noname-RAM umgehen kann und das die Ursache wäre. Da das Board schon so günstig war, habe ich beim RAM-Modul nicht gespart und da ein Samsung draufgetan. Letztendlich habe ich ein gutes Board zu einem guten Preis bekommen.

    Ich persönlich würde mir jederzeit wieder ein elitegroup-board holen. Die aktuellen Modelle sollen sehr stabil im Betrieb sein, aber dafür langsamer als die Konkurrenz. Der KT 400 soll wohl auch langsamer sein als z.B. der nforce. Dafür ist der wesentlich teurer. Ob sich das lohnt? Da nehme ich lieber mein good old one, da weiss ich was ich habe.
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    das ECS K7VTA3 Rev. 1.x unterstützt maximal nur einen 2100+XP jedoch nur als Palomino, als T-bred hast du keine Chance, weil diese mit einer anderen (niedrigeren) Spannung betrieben werden, was dir das Board nicht zur Verfügung stellen kann.

    Erst die Rev. 2.x kann auch mit T-bred}s umgehen.

    Andreas
     
  4. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Hallo,

    Für dieses Board gibts schon lange keine neue Biosversion mehr.Das letzte ist vom März 2002.

    tuni
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wo Du grade von BIOS schreibst:

    SChaut doch im Downloadbereich mal nach, welche BIOS-Updates es für das Board gibt. Manche Hersteller haben ja sogar eine ganze Latte von unterschiedlichen Versionen für ein und dasselbe Board; sie schreiben dann auch dazu, welche Änderungen es gegeben hat von einer Version zu nächsten. Daraus läßt sich dann auch entnehmen, welche Prozzis unterstützt werden. Manche Prozessoren werden erst mit einer neuen BIOS-Version unterstützt.

    MfG Raberti
     
  6. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Hallo,

    Kommt auch sicher darauf an was man mit seinem PC macht.Bei Officeanwendungn gabs kaum Probleme,aber beim Spielen hatte ich ständig Abstürze. Bei diversen Tests die gemacht wurden schnitt das Board in Bezug auf Stabilität und Performance sehr schlecht ab.Es ist ja noch ein KT266 Chipsatz.Die KT266A waren dann schon erheblich besser.
    Die beiden Von Dir genannten Boards kenne ich leider nicht.Ich habe jetzt ein KT3 Ultra 2 R von MSI und bin sehr zufrieden damit.
    Wenn Dein Athlon mit 133MHz FSB läuft brauchst Du nichts einsstellen.Ansonsten müsste ein Jumper umgesetzt werden.
    Der 1700XP müsste erkannt werden.Was hast Du für eine Biosversion drauf?

    Gruss tuni
     
  7. pipino

    pipino Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    sehe ich nicht so. Bei mir läuft das Board seid *grübel, grübel* November 2002 tadellos. Stürzt vielleicht 2-3 mal im Monat ab und da weiss ich noch nichtmal, ob es am Board oder Windows liegt.

    Langsam? Weiss ich nicht, da kein Vergleich. Ich hatte bisher einen 1 GHz Athlon C drinne und rüste jetzt nur auf, weil die CPUs so billig sind. Der 1800er Palomino kostet mich (gebraucht, inkl. Kühler) 50€.

    Ich habe mich nach neuen Boards umgesehen. Finde das Epox 8RDA nicht schlecht und Asrock.(?)... Letzters, weil es wohl von Asus ist und für sein (wenig) Geld sehr viel bietet. Stabilität geht für mich über Geschwindigkeit!

    Meinugen zu diesen Boards.....? Bitte.

    Weiss jemand konkret, welche Palominos maximal zu Verfügung stehen?

    Und: Gibt es Jumper auf dem Board oder wird der Cpu automatisch erkannt? Einstellungen im Bios?
     
  8. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Hallo

    Wenn ich mich nicht irre geht der Palomino doch bis zum 2600XP.Dann müsste der ja auch noch auf diesem Board laufen.Vielleicht findest Du einen Pc-Händler der die Einen mal zum Test einbaut.Ansonten kannst Du nur auf Risiko kaufen und hoffen das es klappt.Ich würde mir an Deiner Stelle ein neues Bord zulegen.Es ist langam und instabil.Zumindest ich hatte nur Probleme damit.

    Gruss tuni
     
  9. Froggie

    Froggie Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    242
    Hi,

    hatte aus Versehen in meinem letzten Posting zweimal den selben Link angegeben. Der Link , den Du jetzt gepostet hast , war eigentlich der , den ich meinte - sorry for that. Was ich schrieb bezog sich von daher auch auf diesen...

    Wie gesagt , so wie ich die Liste(n) verstehe , geht Palomino bis 2100.

    Gruß...
     
  10. pipino

    pipino Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    14
    Es gibt hier http://www.ecs.com.tw/support/techcpu/athlon.htm eine Übersicht für die Rev 1.0. Für Athlon (100Mhz), Athlon (133Mhz) und Palomino (133Mhz) ist ein "ok" eingetragen.

    Heißt das, es gehen alle CPUs diesen Typs?

    Auf dem Board ist übrigens der Via KT266.
     
  11. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Hallo

    Auf den Übersichten sind nur die Revisionen 3 und 5 aufgeführt.Wenn Du wie angegeben Die Rev.1 hast dürfte es maximal bis 1,5 Ghz gehen.Zumindeast zeigt das Dr.Hardware an.Was aber nicht unbedingt stimmen muss.

    Gruss tuni
     
  12. Froggie

    Froggie Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    242
    Hi,

    mußt mal schauen , ECS hat da zwei Übersichten : einmal für Athlon XP ( http://www.ecs.com.tw/support/techcpu/athlonxp.htm ) und einmal Athlon Palomino
    ( http://www.ecs.com.tw/support/techcpu/athlonxp.htm ). Interessant wird für Dich wohl nur letztere Übersicht sein und demnach sollen die Palominos wohl drauf laufen ( Palomino ging damals bis 2100, leider schwer zu bekommen , mein Board frißt auch nur die Palominos ) , die T - Breds aber wohl nicht.
    Zur Sicherheit würde ich aber nochmal beim Support nachfragen , diese zwei Übersichten sind ein wenig drollig.

    Gruß...
     
  13. pipino

    pipino Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    14
    Nichts genaues weiß man nicht.

    Auch in disem Forum nicht:-(((
     
  14. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Hallo

    Hab das gleiche Board in meinem Zeitrechner.So viel ich weiß unterstützt es Prozis bis 1,5 GHz.

    Gruß tuni
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen