1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7VZA mit XP 1800 ??? HILFE !!!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von cybermike007, 12. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen
    ich hab mein Board K7VZA auf Bios 3.7 Upgedatet und wollte einen XP 1800 drauf machen, wenn ich das mache läuft nichts mehr ???
    Kennt jemand das Prob und weis eine Lösung???
    Für Tipps wäre ich DANKBAR
    Gruß cybermike007
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dein Netzteil liefert auf 3,3 V 14 A und auf 5 V 20 A - das ist ein bischen sehr wenig an Power. AMD empfiehlt auf 3,3 V mind. 20A und 5 V mind. 30 A.

    Und da der 1800+XP zum vorherigen Duron einiges mehr an "Saft" braucht, vermute ich mal die Ursache darin.
    Kannst du dir bei einem Freund/ Kupmpel ein Netzteil ausleihen welches mind. folgende Werte liefert 30 A auf 5 V und mind. 20 A auf 3,3 V ? Allerdings solltest du auf die Einhaltung der Werte achten.

    Hattest du den Arctic auch schon in Verbindung mit dem Duron mal eingebaut gehabt?

    Ist die Drehzahlüberwachung im BIOS deaktiviert?

    Andreas
     
  3. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Also hier die Netzteil Daten:

    Output Max 300W

    Output: +5v/20A max. +12v/12A max.
    -12v/0,5Amax. +3,3v/14A max.
    -5v/0,3A max. +5vbs/1A max
    Wenn ich das richtig sehe muß der 1800er laufen oder?
    Und wenn ja muß er dann nicht eine Fehlermeldung bringen???(PIEPSEN)
    Gruß Mike

    Achja CPU Lüfter
    Arctic cooling super silent pro
    [Diese Nachricht wurde von cybermike007 am 12.01.2003 | 14:27 geändert.]
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ähm, Full ACK - klär mich mal auf, bin wohl nicht mehr so auf dem laufenden
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    was sagen denn die Netzteildaten; ____ A auf 3,3 V und ____ A auf 5 V. Daten kannst du vom Aufkleber des Netzteils ablesen und posten.

    Hast du dir auch einen neuen CPU-Kühler für den 1800+XP gekauft, wenn ja was für einen?

    Andreas
     
  6. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo Andreas
    hast Du noch ne Idee, was es sein kann???
    Ich hab das Bios mit meiném 750er upgedatet und alles läuft prima.
    was kann das sein wenn er noch nicht einmal piepst oder einen impuls an den Monitor gibt???
    Gruß Mike
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dass was dir der ECS-Support da gemailt hat, ist doch wieder einmal "kalter Kaffee".

    Stell} die Frage dreimal an den ECS-Support in Deutschland und du erhälst drei unterschiedliche Antworten *kopfschüttel*

    Bei den Boards die eine Serien-Nr. >140 an der 6.,7. u. 8. Stelle haben ist ein BIOS-Baustein verbaut der bereits so geflasht ist, so dass auch Palomino}s und auf Morgan CPU}s erkannt werden. Bei T-bred}s ist noch ein zusätzliches BIOS-Update erforderlich, weil diese CPU}s nur mit der effektiven Taktfrequenz angezeigt werden.

    Habe von diesem Board noch einige aus den Anfangsproduktionen (Serien-Nr. weit unter ...140) mit einem 2200+XP oder 2400+XP bei einem Kunden laufen. Wichtig ist, das BIOS-Update <B>vorher</B> mit einer niedrig getakteten CPU zu machen. Manchmal ist anschliessend ein BIOS-Reset erforderlich - aber eher selten.

    Andreas
     
  8. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    der wert ist 115 und alles andere hab ich überprüft.
    Also neues Board???
    Gruß Mike
     
  9. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Weil ja noch keiner gefragt hat wieviel Watt hat}s Netzteil weil kollege 235w Gegen 300w Getauscht jetzt läuft

    Das ist was mir ECS zurückgeschireben hat
    Revision 3.X:
    Prüfen sie bitte die Seriennummer (987...), auf dem Karton oder auf dem Druckerport. Wenn dort der Wert der sechsten, siebten und achten Stelle grösser 140 ist, ist das Mainboard AthlonXP (Palomino+Thoroughbred) bzw. Duron Morgan tauglich bis 2200+ bzw. 1300MHz(Duron Morgan). Sollte die CPU falsch ausgelesen werden müssen sie noch ein BIOS update durchführen. Ist der Wert kleiner oder gleich 140 laufen nur Thunderbird CPUs bis 1,4GHz und Duron bis 950MHz.

    Revision 1.X:
    Maximal 1,2GHz Athlon Model B (100Mhz FSB) und Duron bis 950MHz.

    MfG
    ECS Support
    (stimmt aber nicht ganz es gibt welche die laufen trotzdem)

    Ram überprüft
     
  10. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Also
    hab zuerst netzstecker vom Board gezogen, dann CPU umgebaut, dann Jumper auf FSB133 gesetzt, dannCMOS reset durchgeführt.
    ERGEBNIS:
    Rechner startet ohne signal an Monitor und ohne jegliche Piepstöne und Monitor bleibt ohne Signal.???
    Kannst Du mir Helfen ???
    gruß Mike
     
  11. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ich prob das mal, melde mich danach nochmal.
    Erstmal vielen Dank für die schnelle Hilfe !!!
    Hoffentlich funzt das !!
    Gruß Mike
     
  12. cybermike007

    cybermike007 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo
    ich hab schon fast alles Probiert
    Jumper gesetzt und wieder zurück, nix geht
    War ein 3.0 jetz update 3.7 und mit meinem alten Duron 750 läuft alles.
    Kennst Du das Prob ???
    Gruß mike
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, das Netzteil bringt es nicht. Gehe eigentlich schon fast davon aus, dass jeder, der hier Hilfe sucht, über die Netzteilproblematik Bescheid weiß. Schau dir mal dieses an http://www.chip.de/produkte_tests/produkte_tests_8713908.html gibt es z.B. hier : http://web.vobis.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/DisplayProductInformation-Short%3Bsid=gk-KRU_l2sOKRXH28EtTHCmBRLH_uPIFdVE=?ProductID=bjHZWWZlmGkAAADunTQtSjvQ&xyz=n

    MfG Steffen
     
  14. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    So wie ich das sehe, Nein - Netzteil zu schwach: +3,3v/14A max.

    Diese Werte sollte dein Netzteil mindestens haben:

    3.3v - 20 A
    5v - 30 A
    12v - 15 A

    IMHO ist dein NT zu schwach auf der Brust :(

    Gruß, dieschi
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo mike,

    mit dem netzteil wird das k7vza nicht laufen. habe meins auch damals direkt gewechselt.
    du solltest folgennde werte haben:
    3.3 volt 20 ampere
    5 volt 30 ampere
    12 volt 15 ampere

    vielleicht kannst du dir mal ein anderes netzteil mit diesen spezifikationen ausleihen. manche händler tun das gegen kaution. ich an deiner stelle würde es aber auswechseln.

    mfg ossilotta
     
  16. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    *g* Ich stimme dir voll und ganz zu ... ;)
     
  17. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi,

    ich bin zwar nicht Andreas hab aber auch genug Erfahrung mit den K7VZA-Boards ;) ...

    Schalt den Rechner aus und entferne das Stromkabel.
    Setze Jumper1 um (CLEAR CMOS), warte ein.-zwei Minuten, setz ihn wieder zurück.
    Stecker dran - hochfahren - sollte gehen.

    Ich ahbe allerdings auch schon die Erfahrung machen müssen das dieses Board in den ersten Revisionen der 3er Linie etwas störrisch ist.
    Mein eigenes Board nahm das erste BiosUpdate erst an nachdem ich die BiosBatterie für einen Tag entfernt hatte ...

    Gruß, dieschi
     
  18. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi Andreas, Full ACK!

    Habe in den Vorweihnachtswochen die gleiche Erfahrung machen dürfen!
    Zwei 3.0er K7VZAs die nach Bios-Update locker mit einem 2400XP+ konnten obwohl (!!!) Seriennummer unter ..140.

    Mein eigenes wird nächste Woche mit einem 1700XP+ aufgerüstet .. ebenfalls unter 140.
    Das Bios dazu hab ich schon seit letzten Monat drauf ;) ...

    Endlich weg von der unter 1000mhz Quälerei .. *freu* ...

    Gruß, dieschi
     
  19. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich hatte mal das gleiche Problem beim Umstieg von Duron750 auf Athlon1000C. Nach einem CMOS-Reset lief alles wie geschmiert. Scheinbar verkraftet das Board den Wechsel von 100MHz FSB auf 133 nicht ohne CMOS-Reset (JP1 , Netzteilstecker vom Board abziehen). Hast du den Kühler auch gewechselt ? Board reagiert empfindlich auf zu geringe Drehzahlen, auch bei temperaturgeregelten Lüftern). Dann muss die Lüfterkontrolle im BIOS deaktiviert werden.

    MfG Steffen
     
  20. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    hast du die jumper jp 9 und jp 10 entsprechend dem neuen fsb gesetzt ? JP 9 = 1-2 und JP 10 = 2-3

    desweiteren noch unter "frequency control option" nachsehen.

    welche bios version war vorher drauf und welcher prozzi, ist es auch ein board der revision 3.0 (schwarze platine)

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen