1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

K7VZA und Me, Festplattenprobleme

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von socke35, 5. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. socke35

    socke35 ROM

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3
    Besitze ein K7VZA, Rev. 3 und Bios 3.6a, Betriebssystem Me.
    Der Versuch scheitert, eine IBM IC35L080AVVA07-0 als zweite Festplatte - Master, sek. IDE - zu installieren. Bios erkennt die Festplatte nicht. Unter FDisk stehen nur 8 GB zur Verfügung.
    Wer kann weiterhelfen.
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    mit dieser BIOS-Ver. kannst du Platten bis zu 160 GB verwalten und erkennen lassen. Warum das im BIOS nicht funzt ist mir schleierhaft. In einem anderen Rechner vom Kunden hat es auf Anhieb funktioniert.

    Wenn du die Platte direkt unter ME versuchst einzubinden - sprich partionieren und formatieren, hast du das schon mal versucht?

    Andreas
     
  3. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    s bis zu 64 giga richtig angezeigt. Alles was darüber hinaus geht wird nur die Differenz zwischen den 64 u. 80 giga angezeigt. Daher empfehle ich das Tool XFDISK zu verwenden, da das auch mit großen HDD\'s zurecht kommt. ist kostenlos.
    Weiterhin empfehle ich dir die Belegung der IDE Controller zu ändern.
    IDE1 =erste Platte auf Master
    zweite Platte auf Slave

    IDE2 =Brenner auf Master
    CD-Rom oder DvD auf Slave

    Gruss Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen