1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kaltlicht Kathoden ans Netz

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Giggel, 20. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Giggel

    Giggel Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo PC-Weltler :)

    Ich habe mir ein DVD-Regal zugelegt, und will es nun richtig cool Beleuchten, am besten mit DIESEN Kaltlicht Kathoden.

    Nur will ich hinter meinem Schrank kein Netzteil hin stellen, da ich es übertrieben finde... ^^ sagt mal:

    Wie kann ich 4 dieser (oder in einer anderen Farbe, was aber eigentlich keine Auswirkungen haben müsste) Röhren an meine Steckdose anschließen?

    Wie muss ich da Rechnen, um heraus zu finden, welche wiederstände ich brauche... oder was muss ich überhaupt tun?

    Freue mich auf Hilfe!!!

    Mfg,
    Giggel
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    mach es mit einem Netzteil das ist besser so, aus der Fragestellung erkenne ich dass du dich mit der Materie (Elektronik, Elektrik) nicht auskennst. Dein Vorhaben ist zu gefährlich, für dich und andere Mitbewohner.

    UKW
     
  3. Giggel

    Giggel Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    112
    Ich bin Elektroniker im 1, Lehrjahr... von daher... ^^

    KAnnst mir nicht nen Tipp geben? An sonsten müsste ich meinen Ausbilder fragen, nur wer mir das hier lieber...

    Mfg,
    Giggel
     
  4. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    haste noch n altes pc netzteil zu hasue rumliegen ... dann leg das auf den schrank oda versteck es woanders in der nähe und schließ daran die kathoden an ....
     
  5. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    ich will ja nich meckern, aber irgendwie müsste man das netzteil doch "anwerfen"!? sonst gehts ja über den kontakt am powerswitch, aber der entfällt hier ja mangel angeschlossenem mainboard...
    bitte füllt meine bildungslücke
     
  6. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Warscheinlich meint er ein altes AT Netzteil.
    Nach meines wissens sind diese mit einem "Schalt-ein-Knöpfchen" versehen :D


    Gruß Red
     
  7. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    jop... recht hatter ... man kann bei den neuen aber auch das nt auf permanent an stellen ... im nt zwei kabel kurz schließen .. da weiß ich jez aber nicht wie das geht ....ich habs bei mir mit nem alten mit schalter....
     
  8. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    danke für die hilfe :D :bet:
     
  9. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Kein Problem haben wa gerne gemacht *gg*
    Frohes Fest !!!
     
  10. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    wenn man vom Netzteilstecker Pin 14 (PS_ON, grünes Kabel) mit dem daneben liegenden Pin 13 oder 15 verbindet (Masse, schwarzes Kabel), schaltet sich das Netzteil ein. Es ist aber unbedingt eine Grundlast erforderlich (siehe Leistungen und Toleranzen)!
    Sonst springt das Netzteil evtl. nicht an, bzw. kann im ungünstigsten Fall beschädigt werden.

    Quelle:
    http://www.hardware-bastelkiste.de/psu_connector.html

    UKW
     
  11. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    bei solchen aktionen ist aber vorsicht geboten da würde ich lieba für 3 ? bei irgendnem alt-elektro laden in der stadt n altes nt mit eingebautem schalter holen
     
  12. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Bei den geringen Strömen lohnt es sich warscheinlich eher ein kleines Netzteil (2-4A) günstig aus dem Elektronikladen zu holen oder sich einen kleinen Bausatz zu bestellen.
    PC-Netzteilumbauten eignen sich bis max. 10A, darüber hinaus sollte man zu geregelten Schaltnetzteilen greifen. - dann wirds aber auch schon etwas teurer

    Um mit meinen Computerlader auch zuhause laden zu können, hab ich in einem ATX-NT alle überflüssigen Kabel ab, GRÜN auf Masse und einen Lastwiderstand auf 5V gelötet, damit die Spannung auf 12V bei über 7A Ladestrom bei 8 Zellen stabil bleibt.
    Zwei 4mm Buchsen ins Gehäuse und es können bequem und ohne lästigen Kabelbaum 12V und nach belieben und weiteren Buchsen noch 7, 5 und/oder 3,3V abgenommen werden.

    Vorsicht Lebensgefahr! Hochspannung! - nichts für den Laien!
    Man sollte tunlichst vermeiden bei der ganzen Aktion, die Platine an den Pins zu berühren und/oder kurzzuschließen! Die Kondensatoren können noch lange nach dem Trennen vom Netz geladen sein, und einem einige Tausend Volt durch die Glieder jagen!

    Gruß Martin
     
  13. newb@modding

    newb@modding Kbyte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    131
    Klickst du hier und suchst nach der Artikelnr. EI 30/18 112. Den Trafo mit 230V-Kabel inkl. Schalter (gibts auch bei Reichelt) ans Netz (hier: Pins 1 und 5), Kathoden parallel an die 12V-Pins (hier: 7 und 9) gekabelt, schönt isoliert --> optimal! :cool:
    Braucht kaum Platz (Abmessungen LxBxH: 27,5x 32,5x 29mm) und ist vergleichsweise günstig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen