1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kaltstromkabel

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Dayi, 2. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dayi

    Dayi Byte

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    67
    Hallo Leute!

    Warum heisst das Kaltstromkabel eigentlich Kaltstromkabel? Hat sich da mal einer Gedanken gemacht? :aua:

    Bis denne


    Dayi
     
  2. Gast

    Gast Guest

    @ Mirselbst
    Kommt net aus dem Amiland... Hab mal nachgesucht und meine alten Bücher durchgewälzt. Die Quelle is unbekannt. Daher für diesen Fehler SORRY. :bet:
    @kuckuck
    Stimmt (die Sache mit Stecker und Kupplung)

    @No Aloha, Kokomiko, kuckuck

    Spazifikation für die eingesetze Leitung (Kaltgerätestecker)

    H05VV-F
    Mittlere Kunststoffschlauchleitung

    Verwendung:
    Bei mittlere mechanische Beanspruchung in Haushalten, Küchen, Büroräumen, für Hausgeräte auch in feuchten Räumen z.B. Waschmaschiene, Wäscheschleuder, Hühlschränke, Heimwerkergeräte. Zulässig für Koch- und Wärmegeräte
    Quelle: Tabellenbuch Elektrotechnik v. Europa Verlag (ISBN NR auf Anfrage :D )

    Somit ist also das System nicht nur für "Kaltgeräte" gedacht, sondern auch für "Heizgeräte".

    Es gibt noch eine Variante von "Kaltgerätesteckern". Die ältere und kaum noch verbreitete Variante hat keinen Schutzkontakt (Erdleitung, PE).

    Das Kaltgerätestecksystem ist auch für Heizungen, Heisswassergeräten (Wasserkochern, etc) im Einsatz.

    Das ein Lötkolben einen speziellen Stecker hat, liegt meist an der Tatsache, das der Kolben von der Station mit 12V/24V versorgt wird.
    Teilweise sind im Kolben noch Heizleiter (Ein temperaturabhängiger Widerstand), um die Temperatur zu messen. In diesem Fall ist der Anschluss mindestens 3 polig, bzw 2 polig, wenn es eine Wechsel - Gleichspannungsmischung ist. Solche Geräte sollte man NIE an eine normale Steckdose anschliessen, sonst macht es puff und es "richt nach Ampere"

    Phase (+), Null (-), Steuerdraht

    Mal ganz davon Abgesehen ist der PC ein HEIZGERÄT! Die Heizleistung des CPUs ist größer, als die eines Heizlüfters (bezogen auf die Fläche)

    Bis denne Michael (Techniker der Elektrotechnik, Heizung, Klimageräte, Sanitär und Lüftungstechnik) <- mal ein ganz wenig angeben :cool: :D :cool:

    PS: Wenn ein Heizgerät (Sauna, Speicherheizung für Wohnräume) mit einem Silikonkabel angeschlossen werden, ist der Anschluss aus einem Porzellanähnlichem Kunststoff, der nicht BRUCHFEST ist. Ähnlich uralten Aufputzsteckdosen aus Omas Zeiten.
     
  3. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Das hat nichts mit Amerika zu tun. Kokomiko ist da auf der richtigen Spur.

    Heizgeräte, Warmwasserbereiter usw., die eine abnehmbare Anschlußleitung haben, nutzen eine Technologie mit feuerfestem Stecker. Die beiden Systeme sind, aus Sicherheitsgründen, nicht austauschbar.
     
  4. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Bist Du sicher? Ist es nicht eher so, weil sie nur für Geräte geeignet sind, die beim Betrieb nicht heiß werden?

    Beispiel: Ein Lötkolben wird mit gesondertem Kabel an die Basisstation einer Lötstation angeschlossen. Ich würde das ein Heißgerätekabel nennen. ;)
     
  5. Gast

    Gast Guest

    LÖÖÖL

    Is easy die Antwort!

    Portable Kühl und Klimageräte werden in den USA mit einem Kaltgerätestecker angeschlossen. Da wir brave Amifreunde sind, haben wir es hierzulande übernommen.
     
  6. Doofchen

    Doofchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    277
    Hallo,

    mir scheint, dass die ganze Angelegenheit mit dem Schutzkabel/Erdung/.../, in unseren Landen zu tun hat. Dieses ist im Normalfall stromlos und daher 'kalt'.

    Wer sich vom Gegenteil überzeugen möchte braucht nur die Phase gegen den MP- oder das Schutzkabel anfassen :-) . Scherz beiseite. Vorsicht: schon ab ca. 52 Volt wird es für den Menschen unter ungünstigen Umständen lebensgefährlich.

    MfG Doofchen
     
  7. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Michael,

    1. Gebe ich zu, daß ich nur vermutet und nicht gewußt habe.
    2. hast Du immer noch nix wirklich erklärt.
    3. Ist der PC kein Heizgerät, bloß weil er viel Abwärme produziert. Mehr sag ich dazu lieber nicht.
     
  8. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Ich kenn nur Kaltgerätekabel
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen