1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kann DDR333 per Bios geupdatet werden?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Dario29, 5. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dario29

    Dario29 Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    180
    alten\' DFI AK74EC die Nase voll hab.
    Nur Frage ich mich ob es sich lohnt auf DDR333 zu warten,
    oder ob dieser Standart per Bios sogar nachgerüstet werden kann.

    Weiß jemand eine Antwort darauf???

    Gruß Dario
     
  2. Flox

    Flox Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    107
    Hmmm...das wage ich zu bezweifeln, da man ja für DDR333 und gleichzeitig einem 133/100er FSB (den ja die aktuellen CPUs haben) eine asynchrone Taktung für FSB und Memorybus braucht. Und dass man sowas mit einem BIOS-Update machen kann, glaube ich nicht.

    Witzig ist in diesem Zusammenhang das neue Iwill XP333 Mainboard, das mit DDR333-Unterstützung brillieren soll. Fakt ist, dass dieses Board auch keine asynchrone Taktung unterstützt, sich der Speicher also nur bei 166MHz FSB mit 333MHZ-DDR ansprechen lässt. Aber dummerweise gibt}s halt (noch?) keine AMD-CPUs mit 166MHz FSB...also müsste man seine CPU entweder übertakten oder den Multi entsperren und runtersetzen.

    Greetz, Flox
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Auch ich glaube das kaum.

    Wenn Du übertakten nicht scheust (wenn man\'s richtig macht und hochwertigste Komponenten verwendet, dann ist übertakten durchaus verantwortbar), dann gäbe es schon Möglichkeiten, bereits jetzt mit 166 MHz Bustakt zu fahren.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen