1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Kann den RAM nicht finden?!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von christina8, 13. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. christina8

    christina8 Byte

    Hallo und einen schönen Sonntag,

    ich brauche unbedingt eure Hilfe und bis jetzt hat es immer super geklappt damit.

    Folgendes Problem muss ich lösen: Ich habe mir einen neuen Arbeitsspeicher "256 MB PC 133, SO-DIMM 144 PIN für mein Notebook gekauft.
    Es stürzt einmal stündlich ab mit den verschiedensten Fehlermeldungen.
    Also habe ich mit dem Programm CTSPD einen Check gemacht und bekomme als Analysemeldung folgendes: "mindestens 1 Dimm mit fehlendem oder fehlerhaftem SPD-EEPROM im Rechner".
    Im Moment habe ich 2 x 128 MB in den beiden Bänken.
    Wenn ich den neuen Arbeitsspeicher reinmache, startet er nicht. Er startet bis zum Windowslogo und das wars. Wenn wir aber den neuen Speicher mit einem "alten" 128 MB reinmachen, dann funktioniert es komischerweise. Das System stürzt allerdings trotzdem immer noch öfter ab.

    Habe ich vielleicht einen falschen Arbietsspeicher gekauft?
    Ist der Arbeitsspeicher vielleicht nicht die Ursache, sondern was anderes?

    Ich hoffe jemand von euch ist am Sonntag am Computer und kann mir helfen.

    Tschüss
    Christina
     
  2. aramon

    aramon Megabyte

    hi,

    ich würde das ram modul vom händler testen lassen und evtl umtauschen gegen ein baugleiches zu deinem alten modul.

    die meldung von ctspd kannst du ignorieren, aber beim nächsten kauf solltest du auf markenspeicher achten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen