Kaspersky Antivirus Personal 5.0

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unterfranke, 30. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. unterfranke

    unterfranke Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2001
    Beiträge:
    51
    kann ich nicht bestätigen, mag bei der 4,5er-Version gewesen sein, aber bei der 5er? Im Taskmanager z.B. stehen bei mir meißtens um die 4000-8000k, da kenne ich aber größere Ressourcenfresser unter den AV-Programmen.
     
  2. Xaver Humboldt

    Xaver Humboldt Byte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    38
    Ich muss auch wiedersprechen. Bei mir (Win XP SP2) belegt Kaspersky 5 normalerweise ca. 8 MB im Speicher, selbst während eines Systemscan steigt der Bedarf nur auf ca. 15 MB an. Im Vergleich zum vorher benutzten Norton AV 2004, das bei mir oft 35 MB belegt hat, ist das super. Für meine Begriffe ist KAV damit sehr ressourcenschonden. Die Bedienoberfläche ist gut strukturiert, schnell und zeigt alle Infos auf einen Blick an. Wer das Windows-"Security"-Center noch nicht wegen Zwecklosigkeit abgeschalten hat, den interessiert sicher, dass sich KAV dort problemlos integriert.

    Dazu kommen sensationell gute Erkennungsraten bei trotzdem geringer Prozessorlast. KAV hat im Gegensatz zu anderen AV keine Probleme mit einfach und mehrfach gepackten Archiven und auch nicht mit laufzeitkomprimierten Dateien.

    Ausserdem gibts neuerdings stündlich aktualisierte Virensignaturen. In diesen Zeiten eine sehr sinnvolle Maßnahme. Bei Symantec gibts per Live-Update gerademal wöchentlich Updates (ausser es ist wirklich dringend). Oder man lädt sich täglich aktualisierte Signaturen jedesmal selbst von der Website runter, was aber extrem lästig ist. Zumal das LiveUpdate gerne mal streikt.

    Weitere Besonderheit ist, dass KAV beim ersten Systemscan offenbar von sämtlichen gescannten Dateien Checksummen behält und die Dateien bei erneuten Scans nur überprüft, wenn sich die Checksummen inzwischen verändert haben. Das spart unglaublich viel Zeit bei Komplettscans, da so nur veränderte Dateien ausführlich geprüft werden.

    Bisher ist mir nur ein Manko aufgefallen. KAV hat Probleme bezüglich der schnellen Benutzerumschaltung. Wenn ein Benutzer an Windows angemeldet bleibt und man zusätzlich einen anderen anmeldet, dann bekommt man die Meldung "KAV wurde schon von einem anderen Benutzer gestartet" und das KAV-Symbol wird beim neu angemeldeten Benutzer nicht im Tray angezeigt. Allerdings besteht der Virenschutz trotz des kleinen Anzeigefehlers auch für den neuen Benutzer. Ich schätze, das Problem der Anzeige wird in einem der nächsten Updates behoben.

    Als ehemaliger, gefrusteter NAV-Nutzer bin ich hoch zufrieden, dass ich auf KAV umgestiegen bin. Abgesehen von dem kleinen Problem mit der Benutzerumschaltung, das sicher noch korrigiert wird, kann ich KAV jedem wärmstens empfehlen.

    Gruß,

    Xaver
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen