1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Katastrophenwarnsystem via SMS in Erprobung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unix_user, 10. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. unix_user

    unix_user Kbyte

    Kleine korrektur:
    "Cell Broadcast" ist etwas völlig anderes als "SMS"!

    Mit dem "SMS" ("Short Message Service") kann man einem definierten empfänger (telefonnummer) eine kurze nachricht an sein GSM-mobilfon schicken -- egal wo er ist.

    Mit "Cell Broadcast" kann der mobilfunk-netzbetreiber über einen knoten-sender eine kurze nachricht an alle GSM-mobilfone schicken, die sich bei diesem knoten-sender angemeldet haben, den empfang von "Cell Broadcast Messages" erlaubt haben und einen bespimmten "Cell Broadcast" kanal abonniert haben.

    Also:
    - andere absender-gruppe
    - anderes übertragungs-protokoll
    - andere definition der empfänger(-gruppe)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen