1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kaufberatung: (Sub-)Notebook bis 1000 Euro

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von Stonefish, 26. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stonefish

    Stonefish ROM

    Registriert seit:
    30. April 2004
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich stelle mich zwar meist nicht vollkommen blöd in Computerangelegenheiten an, aber ich hab die revolutionäre Erfahrung gemacht, dass es meist Leute gibt, die immer etwas mehr Ahnung haben als man selbst. Des Wegen wollte ich mal fragen, ob ihr mir beim Kauf eines Notebooks ein paar Anregungen geben könntet.

    Das Wichtigste wäre mir, dass ich mit dem Gerät wirklich mobil sein kann, lange Akkulaufzeiten, kleine Bildschirmdiagonalen (12,1 bis max. 14,1) und möglichst geräuscharm. Wireless LAN wäre mir auch ganz wichtig. Ich brauche es vorrangig für die Uni, Bibliotheken etc. zum Arbeiten und möchte nicht ständig von einer Steckdose zur nächsten ziehen, Gehörschäden um mich herum verursachen oder von jemanden, der 20 Reihen hinter mir sitzt auf Tippfehler aufmerksam gemacht werden. ;)

    Also geht es eher in die Richtung Subnotebook, wobei ich aber doch ein bissl anspruchsvoll in Sachen Leistung bin, weil ich doch auch ab und zu mal ganz gerne spiele. Mir wäre es lieb, wenn ein Prozessor der gehobeneren Klasse für mich arbeiten würde. (P4, Centrino, XP-M oder Turion)
    Auf keinen Fall weniger als 512 MB RAM und wenn dann noch eine richtige Grafikkarte und keine On-Bord-Shared-Memory-Verarsche drin stecken würde (was für mich gegen ein Centrino Notebook spräche), wäre ich vollkommen glücklich.

    Mein Problem ist eben, dass so etwas für um die 1000 Euro nicht allzu leicht zu finden ist. (vielleicht gar nicht?)
    Ist es vielleicht zu widersprüchlich ein Subnotebook mit guter Leistung für das Geld zu suchen? Wo sollte ich vielleicht Abstriche machen, wenn ich irgendwann mal auch was finden möchte? *g*

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Stony

    PS: Bin auch schon ums aktuelle iBook von Apple geschlichen, was meinen Anforderungen ja zumindest nahe kommt, nur konnte ich mich mit Apple noch nie so richtig anfreunden. Hatte immer das Gefühl, dass man im Vergleich zu anderen Herstellern mehr Geld für das Design und den Namen bezahlt, um dann am Ende weniger Leistung zu bekommen. Jedenfalls ist die Grafikkarte im iBook ja nicht mehr ganz frisch und für den Preis bekommt man Notebooks mit mehr Arbeitsspeicher und größeren Festplatten. Außerdem hab ich so keine Ahnung, wie sich der G4 zu Pentium und Athlon/Turion verhält ... besser, schlechter? (Wieviel Watt nimmt der unter Volllast, wieviel Cache? Wie heiß wird der? Wie siehts mit der Leistung aus?)
    Überhaupt, was haltet ihr von dem Gerät? Empfehlenswert?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen