Kaufberatung Videoschnitt

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von JEG, 5. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JEG

    JEG ROM

    Registriert seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    3
    Servus miteinander
    kann mir einer eine Lösung zum Bearbeiten von Videofilmen empfehlen (Schnitt und Nachbearbeitung) .Ich habe analoge Hi8 Filme die ich gerne bearbeiten würde und beabsichtige mir einen Digitalcamcorder zuzulegen.Den fertigen Film will ich auf das analoge Band (später auf den Digitalcamcorder über DVin) sowie auf VHS ausgeben.Desweiteren sollte das Brennen einer Video oder SVideoCD später vielleicht einer DVD (wenn ich mir mal nen DVDBrenner kaufe) möglich sein.Wie siehts mit Pinnacle Studio 8 Deluxe aus, läuft das auf meinem PC noch oder nicht?

    PC:
    Aldi PC
    Pentium III 667 MHz
    256 MB SDRAM
    NVIDIA Riva TNT 2
    1.FP : 20 GB
    2.FP : 100 GB
    Win 98 SE 4.10.2222 (evtl. auch Linux)
    Win on CD 3.8

    Danke schon mal an alle.
     
  2. computer_klaas

    computer_klaas Byte

    Registriert seit:
    18. April 2002
    Beiträge:
    37
    Hi JEG, ich bearbeite seit einiger Zeit mit Pinnacle Studio Version 8.3 SE meine alten Hi8 Filme. Aber auch normale VHS lassen sich damit digitalisieren. Das Programm kann über meine ATI Radeon 9000 die Filme direkt auf die Festplatte kopieren und anschliessend kann man MPEG, AVI auf der Platte erzeugen oder direkt auf CD/DVD brennen (VCD, SVCD, DVD). Bei der DVD Version erzeugt das Prog getrennte Ton und Bildspuren und man muss etwas Zeit mitbringen ( ein 50 Min Film braucht gute 4 Stunden zum Bearbeiten). Man kann Überblendungen, Schnitt und Sequenzen verschieben. Die Vollversion bietet noch weitere Features wie Beschriftung, freie Vertonung etc.(Kostet aber auch 300 TEURO). Eine 8er SE-Version kannst du bei ebay (15 - 30 €) ersteigern, die kannst du dann auf 8.3 SE updaten. Wie ich sehe, hast du ja genug Gigas (ca. 10 GB für 50 Min sind nötig), jedoch gelten die o.g. Zeiten für einen P4 2,4 GHz, 512 MB DDRAM-133.
    HTH
    computer_klaas
    [Diese Nachricht wurde von computer_klaas am 06.02.2003 | 14:05 geändert.]
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Zu Pinnacle Studio kann ich nix sagen (verwende Freeware) aber eines ganz sicher :

    Beim Überspielen der Filme auf den PC per Firewire oder Analog mit einer guten Karte (mit eigenem Encoder-Chip) reicht ein PIII667 noch aber spätestens beim Schneiden und Nachbearbeiten gilt "es ist nie schnell genug" . Die Bearbeitungszeiten sind fast linear zur Prozessorpower und mit einem PC unter 800Mhz hat man dann für jeden Mini-Schritt ordentliche Wartezeiten zu erwarten .

    Es gibt natürlich Karten die den Schnitt per Hardware beschleunigen (Matrox z.B.) aber diese Karten sind IMHO nicht unter 500-1000? zu haben . Ich selber benutze einen XP1800+ und es könnte eigentlich noch schneller gehen . Ich glaube nicht (das ist aber nur eine Vermutung) , das es mit 667Mhz besonders viel Spaß macht .

    Ansonsten : Man braucht VIIIIIIEEEEELLLLL Festplattenspeicher (der ist ja da) und ebensoviel Ram (512 oder besser 1024 je nach Programm) wobei Win98 eh nicht mehr als 512 benutzt .

    MfG Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen