Kaufhilfe bei DigiCam - welche passt besser?!

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie, Kameras, Speicherkarten" wurde erstellt von cool_Torsten, 31. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cool_Torsten

    cool_Torsten Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    49
    Hi Leutz,

    ich möchte mir eine DigiCam kaufen um auf kleinen Partys oder bei Grillfesten usw. paar Bilder schießen zu können. Außerdem ist mir eine Videofunktion mit Ton mit einer Auflösung von 640x480 wichtig.
    Die Cam sollte im Bereich bis maximal 200€ liegen, lieber etwas drunter, denn ne geeignete gute Speicherkarte benötige ich ebenfalls noch. Wichtig ist mir besonders die Qualität der Bilder (auch in dunklerer Umgebung) sowie die der Videos (daher 640x480 Auflösung Pflicht). Außerdem sollte sie mindestens 4Megapixel haben.

    Ins Auge gefallen ist mir die Sony Cyber-shot DSC-S600, denn sie hat bei Chip.de gut abgeschnitten und liegt perfekt in meinem Preisniveau. Auch die Fujifilm FinePix F10 soll nicht schlecht sein, sie ist aber auch schon etwas teurer als die Sony. Die Fujifilm FinePix Z1 ist auch nicht schlecht, sieht zudem super aus, also vom Design her ist sie schon ein Hingucker:rolleyes: .


    Also ihr seht schon, ich brauch eure Hilfe und Einschätzungen. Vielleicht kann ja sogar jemand was empfehlen, weil er es selber hat. Oder gibt es eine noch passendere Cam?!


    :bitte: help!


    MfG :)
     
  2. Troopa

    Troopa Byte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    25
    Die F10 ist schon eine klasse Cam mit sehr guten ISO-Werten, wie ich finde:

    ISO 1600
     
  3. tassetee1

    tassetee1 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    461
    In meinen Augen habe die Chip Tests ähnlich wie die PC Welt Kamera Tests eine ähnliche Aussagekraft.

    Nämlich keine!

    Es wird oberflächlich an der Praxis vorbeigetestet. Verlass dich nicht darauf.

    In meinen Augen hast du was die Bildqualität gerade unter den von dir genannten Bedingungen betrifft, zwei Gurken und eine Highend Kompakte aufgezählt.
    Ich kann dir nur dringend empfehlen das Geld für die F10 auszugeben. Sie bietet einen sehr ordentlichen Blitz, den man zudem sehr selten wirklich braucht. Aufgrund der für eine Kompaktkamera sehr hohen gut nutzbaren ISOs kann man ihn doch recht lange abgeschaltet lassen.
    Im Gegensatz zur gesamten Konkurrenz reichen die ISO1600 noch für eine akzeptable Bildqualität.

    Auch die kleine Z1 ist aufgrund des kleineren Sensors bei weitem nicht konkurrenzfähig.
     
  4. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Beim Fotografieren gilt ein SATZ: LICHT ist das wichtigste.
    Und damit erklärt sich von ganz, ganz allein, dass kleine Kameras mit winzig kleinen Löchtern vornde (OBjetiv) - wenig Licht durchlassen können. Somit ist tauglichkeit bei Partys natürlich sehr mager. Dank Digitaltechnik kann die Software etwas ausgleichen - aber wirklich gut - werden Bilder nur - mit LICHT.

    Dazu benötigt die Kamera eine gute OPTIK (OBJETIV), dann einen guten CHIP (möglichst groß), eine guten Blitz (besser noch die Möglichkeit einen 2. Blitz aufzusetzten) und eine gute Software im inneren.

    Meine Empfehlung lautet: Canon Powershot A530 oder 540
    Einfach bei www.guenstiger.de reinschauen. Die 530 gibt es ab 160 Euro!

    Und Speicherkarten 2 GB - gibt es bei E-Bay von guten Händlern für 90 Euro!
     
  5. tassetee1

    tassetee1 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    461
    Billig sind die genannten Canons ja, aber dafür bei wenig Licht einige Klassen schlechter.
    Wo eine A530 mit akzeptablem ISO200 an die Verwacklungsgrenze kommt, bringt eine F10 bei qualitativ ebenso guten ISO800 noch ein sicher belichtetes Bild mit einem 1/4 der Belichtungszeit.

    Der Satz ist fachlich nicht ganz richtig. Eine Kamera mit kleinem Sensor braucht auch nur weniger Licht durchzulassen, da die zu belichtende Sensorfläche kleiner ist. Das Problem ist dann eher der kleine Sensor bzw. was er daraus macht und viel weniger die absolute Lichtmenge.

    Eine F10 bringt manche DSLR im available light Bereich in ernste Erklärungsnöte. Nicht bei allen Motiven gleich gut, aber manchmal umso mehr.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Available-Light-Fotografie
     
  6. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Welche SLR die F10 in Nöten bringen will - das würde ich gerne wissen?

    Meine Canon 20D bestimmt nicht. Selbst mit einem Billigobjetiv nicht.
    Die F10 wird hoch gelobt - und von mir eher - negativ bewertet. Entweder bin ich zu blöd die Kamera richtig zu bedienen - oder mein TEstmodell war defekt. Außerdem sind die Speicherkarten mir zu teuer und zu unflexibel.

    Ich habe als KLeinknipse noch eine Casio. Deren SD Karte (2 GB für 50 Euro, 1 GB für 30, 512 MB für 15 Euro) verwende ich für mein Autoradio (Medion mit SD-Kartenslot) und für meinen Organizer - und für meinen MP3 Player und für meinen USB-Stick zur Erweiterung!
    Bei einer XD-Karte - sehe ich da sehr alt aus.

    Und auch die Acculaufzeit - läßt bei der F10 schon sehr schnell nach. Nach 3 Monaten (eine Bekannte von mir hat die Kamera - bzw.. hatte) - war der Accu nur noch für ca. 40 Bilder gut. Tausch! Die Kamera war selbst auch schon 2x in Rep. - wurde dann vom Händler zurückgenommen mit der Bemerkung: Schon die 2. diese Woche!

    Und noch was: Der Anfragende wollte eine Kamer für möglichst unter 200 Euro - und preiswerte Speicherkarten sind da wohl auch gemeint. Also mein TiP CANON.

    Und kleine Sensoren sind Mist! Absoluter MIST. Die Kameras taugen alle nicht annähernd so viel, wie deren Vorgänger, mit größerem CHip. Da müssen die Kamerahersteller noch extrem viel an Arbeit leisten, um das in Orndung zu bringen.

    Und noch ein Tip am Rande: Bei Ebay gibt es Kameras zum Spottpreis: Topmodelle der letzten Jahre gebraucht! Lohnt sich oftmals!
    Gru´
     
  7. tassetee1

    tassetee1 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    461
    Dann ist das bestimmt die Ausnahme, dass meine F10 nach fast 9 Monaten wie am Anfang noch immer locker 400 Bilder mit einer Ladung macht.

    Ich kann nicht nachvollziehen, was du mit deinem Testmodell angestellt hast, ich kann nur nachvollziehen, was meine F10 als immerdabei Kamera zu leisten vermag.
    Dass sie deine 20D mit entsprechenden Optiken kaum schlagen kann, dürfte klar sein. So manch anderes Modell mit weniger vorbildlichen Rauschverhalten hält sie je nach Bedingungen allerdings ganz gut in Schach.

    Es geht mir auch gar nicht darum sie mit einer DSLR zu vergleichen.
    Im Endeffekt muss man sie in der Klasse bis 250€ vergleichen. Dort ist sie mit großem Abstand im Rauschverhalten und der Auflösung das überlegene Modell.

    Und Shagon, du redest doch selbst von der Sensorfläche, warum empfiehlst du dann eine Kamera mit der kleinstmöglichen Fläche dieser Klasse. Der F10 Sensor ist annähernd doppelt so groß wie der der kleinen Powershots! Und das im Falle der A540 bei gleicher Auflösung! ;)
    Oder muss auf der Kamera unbedingt Canon stehen?

    Ganz nebenbei hat der TO die F10 ins Spiel gebracht.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Dann achte vor allem drauf, daß Du eine Kamera mit MPEG4 erwischst. Ich habe eine Canon Ixus50, die Videos in MJEPG abspeichert (wie die Fuji F10) und da sind 1 Minute Film = 80MB.
    Unter 2GB braucht man da gar nicht erst anfangen und das geht ordentlich ins Geld.
    Die Qualität der Videos ist allerdings super, dafür daß es nur eine Fotokamera ist.

    Gruß, andreas
     
  9. cool_Torsten

    cool_Torsten Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    49
    Also erstma danke für die vielen Antworten.

    War mal im Laden, zufälliug hatten sie da die Sony und auch die Fuji F10. Muss sagen, nur vom äußeren her sieht die Sony wie ne Spielzeugkamera aus hingegen die F10 ein echtes Schmuckstück ist, wie ich finde.

    Also die Sony fliegt daher schonmal raus, das "Auge" fotografiert ja mit, auch wenn die Kamera nur auf dem Tisch liegt :rolleyes: .

    Ich werde noch n Weilchen warten mit dem Kauf, muss erstma irgendwo Geld auftreiben :baeh: , mal sehn was sich bis dahin noch so tut.

    Das was magiceye04 sagte stimmt natürlich auch, danke für die Angabe, das muss ich mir natürlich überlegen...:cool:


    MfG cool_Torsten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen