1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kaufhilfe

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von olig9, 11. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Hallo,
    ich möchte mir eine neue CPU zulegen (womit auch gleich ein neues Mainboard fällig wird), aber ich kenn mich mit dem aktuellen Angebot nicht so gut aus.

    Hat jemand von euch einen Tip, welche CPU und welches Mainboard empfehlenswert sind? Ich denke mal, ich bleibe bei AMD (vor allem des Preises wegen), und die CPU muß nicht unbedingt die Beste sein (irgendwas so um 2000 MHz). Ansonsten wäre es gut, wenn das Mainboard SDRAM unterstützen würde, weil ich davon noch 384 MB hab.

    Ich würde mich über einige Kauftips freuen, vor allem was die Stabilität der Mainboards angeht, weil ich mich da bei meinem jetzigen Board wohl ein bißchen in die Nesseln gesetzt hab...

    Oliver
     
  2. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Eine neue GraKa brauch ich im Moment eigentlich nicht; die würde ich mir außerdem wohl gebraucht kaufen, wenn ich irgendwo mal was finde.
    Zu dem Mainboard würd ich gern wissen, ob die Onboard-Sachen was taugen. Im Moment hab ich z.B. zwei Netzwerkkarten im Rechner (für DSL und Netzwerk), und da könnte ich mir doch wahrscheinlich eine sparen, oder? Und der derzeitig eingebaute Soundblaster wäre doch wohl (je nach Mainboard) auch unnötig? Sind die Onboard-Komponenten irgendwie besser oder schlechter als Steckkarten?

    Danke schon im Voraus
    Oliver
     
  3. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Ja, ich hab einen Bigtower. Großartige Lüfterkombinationen hab ich bisher nicht benutzt - einer ist halt im Netzteil und ein ganz einfacher auf der CPU (500MHz). Reicht das nicht, wenn ich den Rechner sowieso nicht übertakte? Im Gehäuse befinden sich (zur Zeit) noch ein CD-Laufwerk, ein Brenner, zwei Festplatten, ein paar PCI-Karten und eine etwas ältere Grafikkarte; die Sachen dürften alle nicht sehr viel Wärme erzeugen.

    Das ASRock-Mainboard hab ich auch schon gesehen, ich weiß aber eben nicht, ob das auch zuverlässig ist, oder ob das irgendwelche "Macken" hat.
    Der AMD 2100+ läuft ja mit 1733 MHz; ich hab gehört, daß es besser ist, CPUs mit runden Taktzahlen (1800 MHz und so) zu verwenden. Ist da was dran?

    Ansonsten erstmal danke für den Tip.

    Oliver
     
  4. AllesGut

    AllesGut ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    hi

    ich hab zwar nicht viel Ahnung, aber wenn du wirklich nicht viel Kohle hast würde ich dir das Elitegroup ECS-K7S5A, SiS735, LAN (SDR/DDR) emphelen. Da passt dein Speicher drauf! Dazu kannste dir ja noch einen AMD 1800+ und ne GeForce 4200Ti holen und ab geht er, der Peter.

    bye susi
     
  5. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Danke für den Link. Aber die beiden genannten Mainboards unterstützen kein SDRAM, oder? Ich hab zwar zu Weihnachten ein bißchen Geld bekommen, aber für den Computer sind davon nur noch ~220 ? übrig :-( . Und da wäre es mir nicht sehr lieb, wenn ich auch noch RAM kaufen müßte, wo ich sowieso noch einen Lüfter und evtl. ein neues Netzteil brauch...

    Oliver
     
  6. erna 68

    erna 68 Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    238
    Hallo Oliver,

    ein gutes Board mit SDram und DDr ist das Asrock.Genaue bezeichnung kenne ich nicht müßte mal schauen.Aber das beste wäre natürlich wenn du ein paar Eulos locker hast und dir das MSI KT3 ultra 2 dazu ne 2100 CPU zur Zeit Beste Preis/Leistung und von mir aus noch fürn anfang 256MB DDR Ram Infineon CL2.Natürlich brauchst du noch nen guten Kühler.

    So das wars von meiner Seite

    MfG

    Niko

    P.S. das alles so un die 270 bis 280 Eulos
    [Diese Nachricht wurde von erna 68 am 11.01.2003 | 15:05 geändert.]
     
  7. xfdisk12345

    xfdisk12345 Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    74
    Hi

    die meisten halten eigentlich nichts von Epox ich kenne aber wiederum viele die Sagen Epox ist gut.

    Also ich habe das Epox 8K5a2+ und bin völlig zufrieden.

    Stabilität perfekt und die Bios einstellungen sind auch sehr gut.

    Ich habe einen AMD Athlon XP 1800+

    Ich empfehle dir das Epox 8K5A2+ ( VIA KT 333
    Kosten:

    oder wenn du das neuste haben willst dann das

    Asus A7N8X (Nforce 2)
    Beim Asus A7N8X gibt es so viel Varianten da sind die Kosten auch unterschiedlich : von 140 ? bis 170 ?

    und cpu reicht finde ich auch noch eine 1800+!!

    Zwischen 1800+ und 2000+ ist ein fast kein Unterschied !!!
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Von Asrock weiss ich, dass die Boards von Asus gefertigt werden; ist eine Art Budget-Marke von Asus.

    Das wegen den geraden Taktfrequenzen, das stimmt sicher nicht.

    Trotzdem solltest Du wegen der CPU zwei Gehäuselüfter einbauen (wie bereits geschrieben), ansonsten kriegst Du Temperaturprobleme im Gehäuse, dafür reicht leider der Prozessor.

    Desweiteren ist bei Dir vermutlich ein neues Netzteil fällig; oder was für Ampère-Werte hat Dein bisheriges bei den jeweiligen Spannungen?

    Gruss,

    Karl
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo xfdisk,

    habe mir vor 8 tagen auch das ep-8k5a2+ gekauft. dazu 2 x 256 mb ocz rev.3.2 pc 2700 cl2 ddr-ram speicher.
    bekomme nächste woche einen xp 2000 oder 2100 dazu. d.h. ich habe das board noch nicht verbaut.
    wäre dir dankbar, wenn du mir noch ein paar tipps geben könntest.
    einbau, bios etc.
    grafik kommt eine gf 3ti 200 128mb ddr-ram zum einsatz.
    sound terratec dmx 6fire 24/96, aopen brenner und dvd laufwerk.
    2 x ide ibm dtla 305040.
    alu gehäuse lian li-pc 60 3 gehäuselüfter

    im voraus besten dank.
    mfg ossilotta
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Du kannst Dich auf der Seite ja wenigsten in Sachen Kühler orientieren.

    Das Asrock K7VT2 dürfte wohl in Deinem Falle eine vernünftige Lösung sein; es hat auch USB 2.0.

    Also Prozi käme ein Athlon XP 2100+ in Frage, den gibt\'s mittlerweile sogar unter 100 ? (http://www.preistrend.de). Auch zwei Gehäuselüfter solltest Du Dir gönnen - einen vorne unten, frische Luft ansaugend, sowie einen hinten oben, verbrauchte Luft herauspustend.

    Frage: hast Du einen Bigtower? Oder was?

    Gruss,

    Karl
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    K7S5A, wo nicht einmal jede GF4 TI 4200 draufpasst?

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Schau\' doch mal hier nach:

    http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm

    Gruss

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen