1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Kazaa: Filtersystem für urheberrechtlich geschützte Musik

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Wiupiuwiu, 28. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Zu den vielen Unterschieden zwischen dem europäischen Urheberrecht und dem amerikanischen Copyright gehört, dass hier jedes Werk persönlicher geistiger Schöpfung urheberrechtlich geschützt ist. In Europa gibt es also keine "nicht urheberrechtlich geschützte Musik".

    Daher stelle ich mir die ernsthafte Frage wie das System funktionieren soll wenn die Unterschiede rein landesrechtlich sind. Da Musikstücke eine ausreichende Schöpfungshöhe haben, ist jedes Lied "urheberrechtlich geschützt".

    Das heisst, der Urheber eines Liedes darf darüber bestimmen, wie sein Lied veröffentlicht oder verbreitet wird.

    Wie soll das System jetzt wissen, ob ein Urheber etwas dagegen hat, dass seine Musik in Tauschbörsen angeboten wird oder nicht?
     
  2. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Gar nicht! Das wird ohnehin ein wildes durcheinander geben, wenn findige User anfangen die Titelnamen und Interpretennamen zu verwurschteln.
    Z.B. kann man noch klar erkennen um wen es sich hierbei handelt:
    Rbboie_Wililmas_Fele.mp3 dürfte klar sein, oder?
    Alle so zurecht gewürfelten Dateinamen kann man nicht filtern. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit.
    Sicher, die können gucken und suchen, wenn sie so ein Teil finden, dann mit auf die Liste setzen; dann ist es aber schon zu spät. Bis dahin ist der Titel schon tausendfach verbreitet und jeder neue Anbieter kann die Datei wieder umbennen usw. usw.
    Es ist aussichtslos so etwas einzuführen.

    Ich bin mir auch sicher, da werden bald "Titel-Scrambler" angeboten, die einem das umständliche Namen ausdenken und umbenennen abnehmen werden. (ich will hier niemanden auf dumme Gedanken bringen) :-))
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen