1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kein Bild beim Rechnerstart

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von darooler, 3. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Hallo,

    Wenn ich meinen PC starte (aus dem kalten zustand), kommt erstmal kein bildsignal und der Monitor bleibt im Standby. Die HDD leuchte am Rechner leuchtet ca 15 Sekunden dauerhaft, dann geht sie aus und ich drücke den Resetschalter am Rechner.

    Wenn ich Glück habe, startet mein Rechner und das Bildsignal ist dann auch da, wenn nicht, so muss ich diese Prozedur wiederholen (manchmal sogar 4-5 mal). Danach funktioniert alles ganz normal.

    Dieses Problem tritt nicht auf, wenn ich meinen Rechner aus dem Betrieb neustarte, sondern nur beim Hochfahren, wenn mein Rechner davor aus war.

    Kennt jemand dieses Problem, oder hat jemand eine Idee :confused:

    Mein System:

    P4 2,8, Asus P4C800E-Deluxe, Geforce 2 GTS PRO/Ultra, Nvidia Referenztreiber 66.93, und WinXP Pro

    Diese Infos sollten reichen nehme ich an....
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Wird das Netzteil sein! Schau mal rein und poste die Ampere Werte auf der 3,3V, 5V und 12V Schiene (steht auf dem Schild am NT)!
    Dann hol dir Everest und sieh in der Rubrik Computer -> Sensoren nach den Spannungen auf den selben 3 Schienen! mehr als 5% dürfen sie nicht abweichen! :)
     
  3. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Hallo,

    Danke für den Tip. Ich bin genau vorgegangen wie in deinem Post. Sorry das es so lange gedauert hat

    Also NT: 3V -> 28A; 5V ->30A; 12V -> 15A; Das sind die Werte am Netzteil.

    Die Spannungswerte bei Everest sind ok. 3,3V; 4,97V; und 11,86V. Somit dürfte die Toleranz von 5% eingehalten sein.
     
  4. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Hört sich wirklich an, wie Netzteil!
    Könnte gut möglich sein, daß das gute Stück kurz vorm aus ist!
    Hatte das schon bei verschiedenen Kunden! Die Rechner gingen manchmal nicht an, erst nach 2,3 mal Reset und irgendwann ging gar nix mehr!
    Ich würde mal testhalber ein anderes NT dranhängen und testen!

    P.S.: Schau mal aufs Board, in der Nähe des ATX-Stromanschlusses sind lauter kleine ElKo's (Kondensatoren, kleine zylinderförmige Bauteile) verbaut, die oben drauf ne Soll-Bruchstelle haben! Kann auch sein, daß diese altersschwach sind, dann ist diese Stelle leicht nach oben gewölbt!
    Nur so ne Idee von mir, weil auch schon erlebt!
     
  5. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Hallo,

    habe immer mehr schwierigkeiten. Seit 10 Minuten versuche ich meinen Rechner anzubekommen. Jetzt habe ich es geschafft.

    Das komische ist aber, das Bios meldet sich mit einem Fehler nachdem es nach 20 Reset versuchen geklappt hat. Es frägt mich ob ich die Default Settings oder Selber einstellen will. Nachdem ich mein Bios wieder eingestellt hab, startet mein PC ohne Probleme neu und fährt auch hoch. Deshalb denke ich nicht, dass es am NT liegt. Ich lass mich aber gern eines besseren belehren...

    Hat jemand vielleicht ne idee, oder liegt es wirklich am NT. (Hab leider grad kein Ersatz zum testen, sonst würd ich es sofort probieren)

    PS: Ich hatte bisher noch nie Probleme mit dem Rechner, es sind auch keine ernsthaften Hardware- änderungen vorgenommen worden....
     
  6. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    "...hatte noch nie Probleme..."

    Ja genau das ist ja das trügerische an nem Netzteil!
    Ich würde an deiner Stelle auch nicht weiter versuchen, dat Dingens zu starten, bis du ein neues Netzteil hast!
    Nicht selten kommt es vor, daß ein sterbendes Netzteil auch gleich noch ein bißchen Hardware mit kaputt macht! Öfters ist dann auch mindestens das Board im Eimer!
    Wenn du ein neues NT dran hast, kannst du den Fehler auf alle Fälle ausschließen!
     
  7. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Ok, hast recht.

    Ich muss zuerst auschliessen, dass es am Netzteil liegt, bevor es vielleicht zu spät ist. Ich werd mal leihweise ein Netzteil holen.

    Sobald ich es probiert hab, poste ich natürlich das Resultat hier rein.
     
  8. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Also Leute,

    es liegt definitiv nicht am Netzteil. Hab grad ein neues Netzteil drangehängt was sogar deutlich mehr Leistung hat, als mein altes. Hab auch mal probeweise meine 2. HDD deaktiviert. Daran liegt es auch nicht. Mein BIOS habe ich heute nun auch auf den Aktuellsten Stand gebracht. Leider auch ohne Erfolg.

    Könnte es vielleicht an der GraKa liegen? Die hat schon mittlerweile 3 Jahre auf dem Buckel.

    Bin für jeden Hinweis dankbar.
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Wenns das Netzteil nicht ist (denn so sieht das sehr oft aus wenns das ist), wechsel mal die Batterie aufm Board, die könnte schwach sein! Würde auch zur Fehlermeldung passen die du kriegst...
    Hast du mal die Elkos überprüft (die schwarzen, hütchenmäßigen Teile)? Sollten die etwas ausgewölbt oder sogar aufgeplatzt sein, wäre das Board im Eimer...
    Deshalb erstmal die Batterie tauschen, und dann sehen wir weiter! :)
     
  10. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    Ok. Ich Check das mal mit der Batterie. Die Elkos sind OK.

    THX
     
  11. darooler

    darooler Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    133
    So,

    die CMOS Batterie ist es leider auch nicht. Sorry aber ich habe keine Ahnung mehr, was es noch sein kann. Falls jemand noch eine Idee hat, bitte Posten. Bin über jeden weiteren Vorschlag Dankbar ...
     
  12. Suruga

    Suruga Guest

    Da es anscheinend ein Grafik Problem iszt, sollte man tatsächlich auch einen Fehler an der Grafikkarte in Betracht ziehen.
    Manchmal sind es auch Kontaktschwierigkeiten.

    Vor dem Öffnen den Stecker ziehen und den Einschaltknopf ca.10Sek. gedrückt halten, damit sich die Kondensatoren entladen.

    Rechner öffnen und Alle Steckkontakte prüfen. Also, die Kontakte abziehen und wieder einstecken. Alle Bauteile von Schmutz und Staub befreien und einer gründlichen optischen Kontrolle unterziehen.
    Gerät wieder zusammenbauen und starten.
    Steckkontakte Am Montorkabel prüfen und Beim nächsten schwarzen Bildschirm auch einmal den Monitor aus und wieder einschalten.

    Im Grenzfall eine billige VGA Grafikkarte besorgen und damit testen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen