1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kein BIOS-Zugriff über "DEL"!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von elbandi, 27. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elbandi

    elbandi Kbyte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    152
    Hallo,
    nach Einbau HW in ein neues Gehäuse ist mir beim ersten Start mein altes Floppy abgeraucht. Netz sofort getrennt und Floppy raus. Bei Neustart ist das System wie gewohnt hochgefahren. Hardware und Software voll verfügbar.
    Jetzt wollte ich im BIOS eine Einstellung überprüfen - Denkste!
    Das oft praktizierte "DEL" beim Hochfahren brachte nur ein schwarzes Bild mit blauen Streifen im unteren Bereich und einen blinkenden Cusor oben links.
    Nach Affengriff startet der C. aber Windows bleibt hängen. Neustart - letzte bekannte Konfig. - dann ist wieder alles ok.
    Frage: Was habe ich mir evtl. mit den Floppyschaden noch zerschossen? Etwa das Board, Flash ROM, .... oder??? Und wie komme ich wieder an mein BIOS? Bin dankbar für jeden Hinweis!

    Netzteil: BE Quiet 400 W
    Board: Abit NF7-S V. 2.0 – Bios Up. Nf7d27 – Boardtreiber: nForce2 v.2.6
    Prozzi: Athlon XP 3200+/400 (2200 MHz) mit EKL Blade XP
    Speicher: Corsair Kit 1 GB (2x512MB)
    Graka: Sparkle 6600GT (AG43GDH) 128MB – Treiber: ForceWare 71.84
    1x HD SATA WD
    1x NEC DVD-RW ND 1300A
    1x AOpen DVD-ROM 1648/AAP PRO
    1x Floppy NEC
    Monitor: Viewsonic VP181s
    [/SIZE]
     
  2. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Servus!

    Ich hoffe du hast den Stromstecker des Floppys nicht falsch herum draufgemacht (mit roher gewalt geht das schon).
    Kommst du jetzt ins Windows oder nicht?? Ich nehme mal an weil du sagst dann ist wieder alles i.O.

    Gruß
     
  3. albi.1stein

    albi.1stein Kbyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    485
    vllt. kommst du mit F2 ins bios??...is bei manchen so....
     
  4. elbandi

    elbandi Kbyte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    152
    nee, albi.1stein, bei meinen Board immer schon mit "DEL". Die Macke hat er ja auch erst nach den Abflug des Floppy´s.
    @Luigi_93
    na, das Floppy ist hinüber - es roch nach den Ausbau stark nach Strömlingen. Kann Dir nicht sagen wie zu diesen Crasch gekommen ist. Baue nun schon etliche Jahre meine Composter auf und um. Aber irgendwann passiert es mal. Ansonsten läuft ja XP/Pro wie geschmiert. (Nur ans BIOS komme ich nicht mehr ran)
     
  5. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hm, das ist echt komisch.

    Denk ich eher nicht aber ein versuch ist es wert:
    CMOS-Batterie für ca.5min entfernen, dann sind sämtliche BIOS-Settings wieder auf Default.
     
  6. elbandi

    elbandi Kbyte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    152
    ja, ist nee Möglichkeit. Unklar ist mir nur, ob die SATA in der Grundeinstellung aktiviert war. Wenn nicht, bin ich völlig weg vom Fenster sollte die Zugriffsverweigerung weiterhin bestehen. Habe mal im Kompendium gedaddelt und da ist ein Querverweis in Bezug auf aufgetretene Spannungsspitzen, die auf Board und Flash ROM gewirkt haben könnten. Bei robusten Flash ROM erwischt es die auf den Board vorgeschaltenen Dioden. Na, dann habe ich aber die Brille auf!!!
     
  7. ichthys

    ichthys Kbyte

    Registriert seit:
    11. November 2003
    Beiträge:
    347
    Notfalls kannste Dir ja einneues BIOS holen, je nach Motherboard ist das möglich. Ein Bios-Chip kostet ca. 25€.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen