Kein Booten nach Partitionsänderung mit Paragon Partition Manager 6.0 mehr möglich

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von PC_Schlumpf, 13. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PC_Schlumpf

    PC_Schlumpf ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo !

    Ich bin ziemlich verzweifelt und hoffe, es kann mir jemand helfen:
    Ich hatte gestern versucht, freien Speicherplatz von einer Partition zu einer Anderen zu schieben.
    Zunächst erstmal Infos zu meinem System:

    HDD 80 GB
    - Partition C (Primär): Win 98 SE
    - Partition D (Logisch): XP Pro
    - Partition E (Primär): Daten

    Nun war es so, dass auf C 10 GB frei waren, auf meiner XP-Partition jedoch nur noch jämmerliche 200 mb. Was liegt da näher, als den freien Platz umzuverteilen. Dachte ich. Mito.g. Programm sollte es ja kein Problem sein. Leider liess sich der freie Platz von C nicht auf D verschieben. Vielleicht weil C eine primäre und D eine logische Partition ist ?! Nun hab ich 6 GB auf meine Datenpartition E geschoben. Nach gut einer Stunde hat der PC die Aktion abgebrochen mit dem Hinweis, dass er auf D nichts ändern könne, weil da das BS ist, mit dem ich arbeitete.
    Danach war die Kiste grottenlangsam. Also Neustart und.... nichts passiert mehr seitdem. Er geht bis zu dem Punkt, an dem er von CD booten könnte, was er aber nicht kann, weil ich die Boot-CD nicht eingelegt hatte. Die Zugriffslampe auf die Festplatte leuchtet dauerhaft. Mit CD-Unterstützung (Win 98-CD) möchte er unbedingt eine Neuordnung der Partition, was eine komplette Löschung der Daten zur Folge hätte. Scandisk hat er auch noch gemacht und wollte dabei haufenweisse unlesbare Daten "reparieren". Im DOS hab ich gesehen, dass alle Daten noch vorhanden sind, aber auf Befehle wie "win" oder "win.exe", wie das früher bei Windows 95 oder 3.11 ging, funzt auch nix. Ihr merkt, ich hab ganz tief in der PC-Vorzeit gekramt :-)
    Aber hat alles nix gebracht. Hat irgendjeamnd eine Idee, wie ich meine Betriebssysteme wieder herstellen kann ausser mit Fdisk oder format ? Sind näcmlich noch Daten da, die ich unbedingt bräcuhte, auch E-Mails auf Outlook, die ich nicht so einfach im DOS auf meine 2. Platte ziehen kann.

    Wer kann mir helfen ??

    Wäre total toll !
    Schon mal vielen Dank !!!!
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Hast du es schon mit einer Reperaturinstallation vo WinXP versucht? Kannst es auch mit einer LiveCD versuchen
    http://www.nu2.nu/pebuilder/
     
  3. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Oder natürlich Knoppix: www.Knopper.net

    Zu deinem allerersten Problem, auch wen dir die Antwort jetzt nichts mehr nützt: Zu erst muss man D: verkleinern, und dann den "Container" der Logischen Einheit auch verkleinern! Dann gehts! Einfach diesen Rahmen der da noch übrig ist mit der rechtem Maustaste anklicken, und dann wie eine Partition kleiner machen.

    Ich habe übrigens die bitterböse Erfahrung gemacht (für mich), dass Partition Magic den Computer seltener lahm legt (z.B. wegen Registery verschieben, Daten neu sortieren etc.), wenn man es von der unter Windows erstellbaren DR-DOS Bootdisk startet. Man hat da die gleichen Partitionierfunktionen, und nach einem Neustart läuft das System parktisch immer, und macht seine Angelegenheiten selbst, wenn die Grundvorraussetzungen erfüllt sind (z.B. ein funktionierender MBR oder eine gute Paritionszuordnung).
     
  4. PC_Schlumpf

    PC_Schlumpf ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für eure Hilfe. Letztendlich hab ich mich dazu durchgerungen, das System neu aufzusetzen.
    Aber was mich noch interessieren würde:
    @regiedie1.: Warum muss ich D verkleinern ? Eigentlich wollte ich diese Partition doch vergrössern !

    @ghost60: Die Reparaturinstallation konnte nicht durchgeführt werden, weil c einen Fehler ausgab, an dem sich das Reparaturprogramm aufhing.

    Hab s auch mit der Boot-Diskette und dem Befehl "sys c" prpbiert, hat wohkl schon einigen geholfen. Mir nicht.

    Letztlich bleibt dann wohl immer noch die Devise "Never change a running system" und Hände weg von den Partitionen, wenn sie einmal stehen. Oder seht ihr das anders ?
     
  5. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Ich hatte mit dem Verkleinern und Vergrössern auch schon Probleme .Ich sichere die Dateien von den Partitionen jetzt immer auf anderen Platten und lösche und lege lieber komplett neu die Partitionen an ,geht auch schneller .
     
  6. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Ich meinte, dass - äh, die Partitionsübersicht ist ja so,

    Primär - Logisch - Primär

    das um logische Laufwerke immer Kontainer gezogen werden, und so mehrere logische Laufwere zu einer logischen Einheit zusammengefasst werden. In Partition Magic erkennst Du Kontainer an dem Rand um die Logische Partition rum. Wenn Du jetzt ein Logisches Laufwerk D: mit Speicherplatz von C: (oder anders...) beschenken willst, musst Du zu erst C: verkleinern, und dann mit der rechten Maustaste auf den Rand (=Kontainer) von D: klicken und diesen auf die neue Größe anpassen. Dannach hast Du dann die Möglichkeit, im Kontainer die Partition D: zu vergrößern, weil der Kontainer ja jetzt den freien Speicherplatz zugewieden bekommen hat....

    Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich für mein, für meine Begriffe sehr hohes Wissen über die Partitionierung 2 Jahre lang System-Neu-Aufsetzen gespielt habe... Also, ist nicht tragisch, wenn Du da nicht so mitkommst...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen