KEIN E-Mail-Empfang auf Win2000-Clients

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von hoffi16, 23. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hoffi16

    hoffi16 ROM

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1
    /etc/squid.conf\' einfach bearbeiten lässt. Hat vielleicht jemand einen Vorschlag, was man an den Einstellungen ändern muss, dass E-Mail, ICQ und evtl. auch CounterStrike auf den Clients laufen?
     
  2. leo7968

    leo7968 Byte

    Registriert seit:
    28. Juni 2001
    Beiträge:
    9
    Du musst weniger eine Firewall, als vielmehr Masquerading (NAT, Network Address Translation) einrichten. Unter Kernel 2.4.x verwendest Du dafür im Normalfall iptables. Versuch mal folgende Befehle an der Konsole (als root):

    # Das NAT Modul laden, falls NAT nicht fest in den Kernel einkompiliert ist.
    #(Dieses Modul zieht alle anderen benötigten Module)
    modprobe iptable_nat

    # In der NAT Tabelle (-t nat), die Regel (-A) nach dem Routen
    # (POSTROUTING) für alle Pakete die über ppp0 hinausgehen (-o ppp0) anhängen.
    # Dies heisst MASQUERADE die Verbindung (-j MASQUERADE).
    iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE

    # IP Forwarding anschalten (WICHTIG!!)
    echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward

    Statt "ppp0" musst Du Dein Interface nach draußen (bei ISDN z. B. ippp0) angeben.

    Viel Erfolg,
    Leo.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen