KEIN E-Mail-Empfang auf Win2000-Clients

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von hoffi16, 23. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hoffi16

    hoffi16 ROM

    /etc/squid.conf\' einfach bearbeiten lässt. Hat vielleicht jemand einen Vorschlag, was man an den Einstellungen ändern muss, dass E-Mail, ICQ und evtl. auch CounterStrike auf den Clients laufen?
     
  2. leo7968

    leo7968 Byte

    Du musst weniger eine Firewall, als vielmehr Masquerading (NAT, Network Address Translation) einrichten. Unter Kernel 2.4.x verwendest Du dafür im Normalfall iptables. Versuch mal folgende Befehle an der Konsole (als root):

    # Das NAT Modul laden, falls NAT nicht fest in den Kernel einkompiliert ist.
    #(Dieses Modul zieht alle anderen benötigten Module)
    modprobe iptable_nat

    # In der NAT Tabelle (-t nat), die Regel (-A) nach dem Routen
    # (POSTROUTING) für alle Pakete die über ppp0 hinausgehen (-o ppp0) anhängen.
    # Dies heisst MASQUERADE die Verbindung (-j MASQUERADE).
    iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE

    # IP Forwarding anschalten (WICHTIG!!)
    echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward

    Statt "ppp0" musst Du Dein Interface nach draußen (bei ISDN z. B. ippp0) angeben.

    Viel Erfolg,
    Leo.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen