Kein Faxversandt mit Fritzcard möglich

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von rainerpet, 21. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rainerpet

    rainerpet ROM

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    6
    Ich habe eine Fritzcard USB 2.0 und kann kein Fax versenden. Es wird keine Verbindung aufgebaut.
    Fehlermeldung: 3483/keine Verbindung zur Gegenstelle
    Faxversandt nicht möglich weder direkt aus Fritz noch aus einem anderen Programm (Word etc.)
    Ich habe bereits mit AVM support gesprochen. Das zugesendete Testfax habe ich empfangen und konnte ich auch zurücksenden. Weitere Versuche schlugen jedoch mit o.g. Fehlermeldung fehl.
    Über Ideen zur Problemlösung würde ich mich freuen.
    Gruß
    Rainerpet
     
  2. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Neee Kollege! FritzFax ist ein normales Faxprog und kein Dialer! Wenn Du Faxe an 0190er-Nummer schickst/abrufst, hilft Dir auch kein anderes Faxprog oder ein externes ;-)

    Irgendwie scheinst Du der einzige zu sein, der diese Behauptung hält - ich kann zumindest (auch in meinem näheren Umfeld) niemanden finden, der solche Extraposten auf der Telefonrechnung hätte und Fritz nutzt.

    Gruß, ro_pr
     
  3. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Schau bei Deinen FritzFax unter ISDN nach. Dort steht das Dein
    Fax über G3 Fax von AVM übertragen wird.
     
  4. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Schau bei Deinen FritzFax unter ISDN. Dort ist die Verbindung
    über G3 Fax eingetragen. Diese ist gebührenpflichtig (AVM)
     
  5. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo allerseits! Auch ich kann nur bestätigen, daß meine Faxe mit
    FritzFax nichts extra - außer den Telefongebühren kosten.
    Ich habe keine separaten Kosten von Seiten AVM!
    Gruß DUDU
     
  6. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Sehe ich auch so. Wäre ansonsten bestimmt auch schon lange bekannt.

    Na dann... frohes Faxen machen ;-)

    Gruß, ro_pr
     
  7. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Also, ich weiß nicht, woher er das nimmt.

    http://www.avm.de/de/Produkte/Software/PC_Software/FRITZ/FRITZfax.html

    Findest Du da was? Denke ja mal schon, dass AVM (als seriös bekannt) davon was sagen würde...

    Gruß, ro_pr
     
  8. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Schau auf Deine Telekom-Rechnung !
    Bei PC Phone Fax-Office 5.0 zahlst Du nur die Verbindungsgebüh-
    ren. Diese kannst Du auch noch für den günstigsten Provider beim
    Versand einstellen. (01024 u.sw.)
     
  9. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Wo steht das???
     
  10. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    AVM berechnet über Deine Telekom Rechnung 0,15 Euro pro ge-
    sendetes Fax unabhängig von den Fax-Verbindungsgebühren.
    rolando
     
  11. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Wieso kostet FritzFax extra Gebühren? Ist doch bei der AVM-Hardware dabei.

    Gruß, ro_pr

    P.S.: Nichts gegen andere Software!
     
  12. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Hallo !
    Warum benutzt Du FritzFax ? Es kostet extra Gebührern. Lade Dir
    PCPhoneFax-Office 5.0 unter www.grewe.de oder von www.winload. de. herunter. Es läuft sehr schnell. Die Demoversion ist unbegrenzt nutzbar.
    (Ich benutze sie seit 30 Monaten problemlos.) Du kannst
    sie in Microsoft Wort einbinden. Schau Dir es doch einmal an.
    Roland
     
  13. rainerpet

    rainerpet ROM

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    6
    Habe alle Variationsmöglichkeiten ausprobiert, ohne Erfolg.
    Vielleicht probiere ich es mal mit einer anderen Faxsoftware.
    Gruß
    Rainerpet
     
  14. rainerpet

    rainerpet ROM

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    6
    Ich habe alle möglichkeiten ausprobiert, konnte jedoch keinen Erfolg verbuchen. Ich habe eine Fritz card USB 2.0 ( wird extern an USB angeschlossen).
    Gruß Rainerpet
     
  15. rainerpet

    rainerpet ROM

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    6
    Ich benutze Fritz Fax, habe die neusten Updates geladen, brachte trotzdem nichts.
    Gruß Rainerpet
     
  16. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Ich hatte mal ne Fritzcard PCI und da hatte ich die Möglichkeit einzustellen ob ich Faxe an ISDN-Faxe oder an alle Arten (auch analog) schicken will . Machte Unterschiede bei der Geschwindigkeit und Auflösung . Wenn die bei AVM nun ISDN-Faxe haben und deine Fritzcard ist drauf eingestellt dann funktionieren Analog-Faxe nicht , das Testfax zu AVM aber wohl .

    Ist nur ne Idee , da ich deine Karte nicht kenne , vielleicht steht ja was im Handbuch . Viel Glück !

    MfG Florian
     
  17. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Ganz blöde Frage: Du wählst doch auch Faxgeräte an??
    Teste es mal: Rufe die Telefonnummer, die du anfaxen willst an und warte auf die tollen Geräusche. Wenn das geht, aber du trotzdem kein Fax versenden kannst, installiere evtl Treiber und Software neu.
    Benutzt du FritzFax?

    Gruß
    André
     
  18. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ja und?
    Es kostet trotzdem nix extra.

    G3 ist doch nur ein Übertragungsstandard um mit einer ISDN-Karte analog Faxen zu können.
    http://www.braunschweig.ihk.de/t_lexikon/t_lex_g.htm#g3

    [Diese Nachricht wurde von dieschi am 31.08.2002 | 01:20 geändert.]
     
  19. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Das ist Quatsch mit der Extra-Gebühr.
    Weder auf der AVM-HP noch in den Nutzungsbedingungen von FritzFax oder der kompletten Software von Fritz steht irgendwas von einer Gebühr bei Benutzung des Programms.

    Außerdem hätte das riesige Wellen geschlagen wenn es so wäre.

    Gruß .. dieschi
    Moderator Pc-WeltForum
     
  20. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Also, ich versende fast täglich ein paar Faxe mit FritzFax aber ich hatte noch nie einen Posten in meiner T-Rechnung die auch nur einen Pfennig, bzw. jetzt Cent für eine Gebühr an AVM ausweist.

    Selbst wenn das so wäre ist AVM rechtlich gezwungen das in den Nutzungsbedingungen der Software mit anzugeben und da findet sich nix auf eine Nutzungsgebühr auf FritzFax (es sei denn ich habs überlesen)!

    mfg .. dieschi
    Moderator Pc-WeltForum
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen