"Kein gültiges System gefunden"

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Martin55, 22. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo Ihr alle,

    ich glaube, ich habe ein Problem:

    Eine Freundin rief an, weil ihr folgendes passierte: Ihr PC (Win98) lief völlig einwandfrei über längere Zeit. Dann kam Sohnemann und hat "nur ein paar Spiele gelöscht". Es sei "aber alles im Papierkorb". Seit dem kommt gleich nach der Passworteingabe im BIOS die Meldung "Kein gültiges System gefunden, Datenträger wechseln".
    Was kann der Bengel angerichtet haben?

    Eine Möglichkeit wäre, mir mit fdisk (von Startdiskette) die Partitionen der Festplatte anzusehen. Ob fdisk/mbr was bewirken könnte, bezweifel ich.

    Dann überlegte ich, die Festplatte bei mir einzubauen und, falls sie erkannt wird, über die Suchfunktion wenigstens ihr "Eigene Dateien" und ihre Mailordner (Incredimail) zu mir zu kopieren, oder mittels Norton den Papierkorb wieder herzustellen.

    Was meint ihr?

    Gruß
    Martin
     
  2. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    m Zettel) und dem Sys-Befehl, dachte komischerweise immer nur an sfc.exe - Hmmm... fehlt\'s da an Übung?

    Gruß
    Martin
     
  3. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hi Bob,

    das sehe ich auch so, ist auf jeden Fall sauberer, als Win drüberzubügeln.
    Ontrack habe ich nicht, aber den "Erzrivalen" Norton. Wegen der Daten: Das Passwort ist auf dem System und die Meldung erfolgt unmittelbar nach der Passworteingabe --> Nix mit anderen Daten!

    Das Floppylaufwerk checke ich, sobald ich dort bin (ca. 45 Min Autofahrt)... diese Freundin gehört zu denen, die froh sind, wenn die Kiste läuft ;-).

    Gruß
    Martin
    [Diese Nachricht wurde von Martin55 am 22.11.2002 | 20:58 geändert.]
     
  4. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Normalerweise soll man bei der Installation von Windows doch eine Startdiskette erstellen.
    Kannst du von dieser Diskette booten (evtl. Bootreihenfolge im BIOS verändern) und von da dann auf die Festplatte zugreifen? Evtl. mal Scandisk von Diskette starten. Oder mit Fdisk nach aktivierten Partitionen schauen.
    Mit Fdisk /mbr wird der Master Boot Record wiederhergestellt.
    Mit Sys c: kannst du die Systemdateien wieder auf Festplatte spielen.
    Vor einer wahrscheinlich nötigen Neuinstallation des Betriebssystems solltest du natürlich versuchen erst alle wichtigen Dateien zu sichern.

    Mfg Manni
     
  5. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    hört sich ganz nach "format c:" an, was das löschen anbelangt....

    Kannst höchstens versuchen mit Ontrack die Daten wieder herzustellen.... darfste aber natürlich in der Zwischenzeit nix auf der Platte neu gespeichert haben.

    mfg ghostrider

    PS:

    Schon nachgeschaut ob evtl. ne leere Disk im Floppylaufwerk drinne steckt während des Bootens ??? ;)
    [Diese Nachricht wurde von ghost rider am 22.11.2002 | 19:38 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen