1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kein Lüfter im PC, geht das?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von schwarzm, 12. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Hallo Leute!

    Ich habe bei meinem zweiten Rechner den Lüfter ausgebaut da dieser nicht mehr funzt. Habe keinen passenden Lüfter mehr zu Hause den ich einbauen könnte :aua: . Der Rechner läuft am Tag höchstens eine Stunde. Kann ich den Computer auch ohne Lüfter nutzen? Spiele dort keine aufwendigen Spiele oder mache sonst etwas wo der Computer sich anstrenden müsste.

    Gruß
    schwarzm
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Hi!
    Was für ein Rechner ist das denn überhaupt?? Eine 100MHz-Kiste kannst Du vielleicht noch völlig ohne Lüfter betreiben, alles ab 1000MHz wird in wenigen Minuten abstürzen wegen Überhitzung.

    Gruß, Magiceye
     
  3. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Es handelt sich hier um einen Pentium 133. Also dürfte das kein Problem werden, oder?
     
  4. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Naja, also so schlimm ist es ja auch wieder nicht.

    Ich habe 2 Jahre lang einen AMD Athlon XP 1600+ ohne Gehäuselüfter betrieben. Da was nur der CPU Kühler und der Netzteillüfter drin. Hat wunderbar funktioniert. :)

    Sollte "schwarzm" allerdings den CPU Kühler ausgebaut haben (er hat ja nicht geschrieben welchen), dann kann er die Kiste sicher nicht ohne Lüfter betreiben.
     
  5. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    welchen Lüfter hast Du abgebaut?????? Den CPU Lüfter???? Ist der Kühlkörper denn noch drauf????
     
  6. Suruga

    Suruga Guest

    Das ist die beste Frage bis jetzt. Ob ein Gehäuselüfter fehlt, ist eher zweitrangig. Ein CPU-Lüfter sollte zwingend verbaut sein, oder ein passives Kühlsystem, das schnell die Wärme ableitet.

    Eine CPU verbrät unwahrscheinlich unspektakulär! Und in erstaunlich kurzer Zeit.

    Falls ein CPU-Lüfter fehlt, kann man sich mit einem flexiblen Schlauch und einem größeren Lüfter behelfen ( Gehäuselüfter?). Den Schlauch über den Kühlkörper stülpen und den Lüfter auf der andern Seite anbringen. Wichtig ist die Luftmenge, die direkt am Kühlkörper ankommt. deshalb muß der Lüfter die Luft zum Kühlkörper hin pusten.
    Bei der kleinen CPU sollte sowas gehen.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Wenn so ein winziger Kühler drauf ist:
    [​IMG]
    wäre ich skeptisch,
    aber bei so einem:
    [​IMG]
    kannst Du es wohl wagen. Ein bissel Luftzug im Gehäuse sollte aber auf jeden Fall herrschen. Wobei da meist das Netzteil ausreicht, wenn es nicht gerade ein Low-Noise-Super-Silent-Modell ist.
     
  8. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Nochetwas: Ich habe die Außenteile nie dran, reicht das als Luftzufuhr?
     
  9. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    nein .... ja ... weiß nicht.

    Was für einen Lüfter hast du denn überhaubt abgeschraubt / stillgelegt?

    den auf der CPU oder ein anderer?


    mfg
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Fass doch einfach mal den Kühlkörper nach einer Stunde Arbeit an. Wenn Du Dir die Finger verbrennst, solltest Du der CPU doch lieber etwas Luft gönnen. Lüfter gibts immerhin schon ab 1€.
     
  11. Netone

    Netone ROM

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Wenn Du nur den Lüfter abgebaut hast, ohne den Kühlerkörper, dann könnte es gehen. Es sollte aber nicht der kleinste Kühlkörper sein, allerdings benötigst Du kein solches Monster, wie sie beim Athlon64 montiert sind.

    Allerdings ganz ohne Kühlkörper würde ich es nicht probieren. :no:

    Sonst versuch es doch einfach mal. Was ist ein Pentium 133 MHz heute noch wert? Dann hast Du vielleicht einen Grund, mal wieder Dein System aufzurüsten. :p

    Viel Spass! :fire:
     
  12. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    installier doch mal speedfan.
    der link zum download ist im unteren drittel der seite
    lass den computer einfach mal ne zeit lang laufen und schau, auf die temperatur. wenn sie zu hoch steigt schnell abschalten. dann weißt du, dass es ohne lüfter doch nicht geht. und wenn sie halbwegs in einem "normalen" rahmen bleibt(also unter ~70°C) dann klappt eh alles. nur würd ich ihn dann noch zur sicherheit ne zeit lang belasten und auch auf die temperatur schauen
     
  13. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    @shadow sorry, das mit speedfan kannst du grad knicken, diese Board hatten zu gut 90% (wenn's reicht) keine Temperatursensoren, also kommst du mit speedfan nicht weit.
     
  14. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    nen versuch ist es auf jeden fall wert. vielleicht gehört das board zu den restlichen 10%. die hoffnung stirbt zuletzt und ein versuch kann nicht schaden. das schlimmste, was passieren kann ist, dass speedfan keine temperaturen anzeigt.
    versuchen würd ich es auf jeden fall, schaden kanns ja nicht
     
  15. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    @magiceye

    Danke für deinen Tipp. Ich werde den Computer mal eine Stunde mit Arbeit versorgen. Da fällt mir schon was ein. Ich werde dann mal checken wie warm die CPU ist. Das ein Lüfter so preisgünstig sein kann wusste ich nicht. :jump:
     
  16. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    veruchs mal hiermit: schreib folgendes skript im notepad und speichere die datei unter *.bat ab. * steht für einen bliebigen dateinamen.

    loop:
    net send irgendwas nochwasl




    für irgendwas zbw nochwas kannst du beliebige zeichenfolgen einsetzen, sie sollten allerdings weder sonderzeichen, noch leerzeichen enthalten.

    wenn der rechner nicht ans netzwerk angeschlossen ist, wird er immer versuchen den nachrichten zu verschicken, es nicht schaffen und da eine endlosschleife vorliegt wiederholt er das so lange, bis du das fenster schließt. so bringst du die cpu belastung sicher auf 100%
     
  17. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > loop:
    > net send irgendwas nochwasl

    2 Fehler... Wo gehört der ":" hin und selbst wenn, wo ist "goto". - BTW: "Echo Hallo" tuts auch...

    2 ct.
     
  18. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    mein fehler. war gestern schon ziemlich müde.
    sry
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Man kann auch den Taschenrechner bemühen und die Fakultät (!-Taste) von 2375384783264757 berechnen lassen...
     
  20. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    @magiceye
    Warum so 'ne scheppe Zahl?? Ist das die größte, die mit'm Windows-Taschenrechner geht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen