1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kein Pc-start!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von hohewarte, 21. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hohewarte

    hohewarte Byte

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    64
    hallo! gleich nach dem einschalten erscheint auf dem bildschirm:
    AMIBIOS (C)2001 American Megatrends Inc.
    P6S5AT Release 11/02/2001

    Intel(R) Celeron (TM) CPU - 800Mhz
    CPU ID : 06B1
    Checking NVRAM...
    -

    und dann geht nichts mehr! was ist da für ein fehler aufeinmal aufgetreten? habe Win XP Home und 2 Festpatten.


    mfrg paul
     
  2. hohewarte

    hohewarte Byte

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    64
    danke, henner und RaBerti1. hatte gestern die 2.festplatte vom anderen pc angesclossen (MP3?s überspielen) und wieder ausgetauscht. 1. war ein kabel locker, 2. nach dem test mit "Anti Vir Guard" der wurm "Worm/SpyBot.#3" drauf! jetzt läuft alles wieder.
    herzlichen dank nocheinmal!

    mfg paul
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... hast Du die Technik gecheckt, ob alle STecker -im Innern der Kiste!- fest sitzen? Insbesondere die Stromversorgung? Und die RAM-Riegel sind anständig eingerastet?

    An sowas kanns auch liegen.

    MfG Raberti
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    in NVRAM sind im Bios alle Deine Geräte festgehalten. Wenn Du etwas hinzugefügt bzw. entfernt hast, macht NVRAM ein Update beim nächsten Booten - in Deinem Fall hat er sich dabei aufgehängt.
    Hast Du irgendein Gerät nicht mehr/neu hinzugefügt?
    Kannst auch mal googeln nach "NVRAM" oder "ESCD" oder "ESCD Clear" hoffentlich habe ich's richtig geschrieben. Sonst vielleicht Tom's Hardware.
    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen