1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kein Start wegen CMOS

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Raphischeiber, 17. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Hallo zusammen

    Ich habe mir ein neues Mainboard gekauft. Abit NF7 V2.0
    Als ich probiert habe den Computer zu starten kam folgende meldeung:

    CMOs checksum error - defaults loadet

    Hat das was mit den IDE Geräten zu tun?

    Ich habe IDE 1 Primary Master die Festplate
    Und bei dem IDE 2 Sec. Master die CD-Rom

    Mfg Scheiber Raphael
     
  2. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    das kann heißen das die batterie leer ist, und er dadurch das du ihm strom gegeben hast das gemerkt hat. Nun will er die Standarteinstellungen laden. wenn er nicht hoch fährt must du selbst ins BIOS und einfach wieder raus gehen mit speicher.

    Oder er hat einfach nur die einstellungen verloren.
    genau wie bei leerer Batterie heißt das das übertakteter FSB oder so wieder auf Normal stehen.
     
  3. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Soll ich mal mit einer neuen Batterie probieren?

    Sonst ist alles ind ORdnung mit den IDE Geräten?
     
  4. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Habe es probiert mit einer neuen Batterie. War leider nichts.
    Das Problem ist das ich gar nicht bis ins Bios komme, den nach dem IDE check geht nichts mehr.
     
  5. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    eigentlich müsstest du während des IDE checks schon ins bios kommen.

    Schau in dein Mainboardbuch wie du den CMOS löschen kannst. entweder duch setzen eines Jumpers, oder durch überbrücken zweier Lötstellen.
     
  6. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Also die Situation hat sich ein bischen verändert.

    Ich komme jetzt ins BIOS. Jedoch habe ich ein neues Problem und zwar nach ca. 20-30 Sek. schaltet der PC automatisch ab und es ertönt ein Zweiklanggeräusch.

    Wenn ich die IDE Geräte abhänge und dann ins BIOS gehe dauert es etwa eine Minute bis es abschaltet.

    Was kann das wohl sein?
     
  7. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    Lüfter ausgefallen oder Lüfter hat keine Rotationsabfrage bzw. ist nicht angeschlossen.

    Temperatur zu hoch (MB / CPU)

    Spannung zu hoch oder zu niedrig. (ggf. durch Netzteildefekt)

    von http://www.bios-kompendium.de
     
  8. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Also das Netzteil habe ich heute ausgewechselt. Das alte Board hatte 300 Watt und ich habe jetzt ein 350 Watt Netzteil gekauft.
    Cpu temp. zu hoch kann nicht sein, weil er höchstens eine Minute am stück gelaufen ist.
    Die Lüfter sind alle intakt. Würde es das Bewirken das er abstellt? Vielleicht beim CPU Lüfter.
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wenn z.B der CPU-Lüfter nicht korrekt montiert ist, dauert´s u.U. nur ein paar Sekunden, bis ein Board abschaltet ! wenn Du aber gut eine Minute Zeit hast, kannst Du ja mal im BIOS nachschauen, wie die Temps aussehen und ob die Lüfter-Drehzahlen angezeigt werden !

    btw.: die Wattzahlen allein haben bei NTs nix zu sagen - siehe ossilottas NT-thread ! ;)
     
  10. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    Das dein PC sich abstellt kann nicht an den IDE's liegen weil Du sie ja abgehängt hast. Schau im BIOS wie SCASI schon sagte nach was die TEMP ansagt, auserdem was die Stromzufuhr ansagt. Vielleicht kriegt die CPU zuviel und wird deswegen doch zu schnell zu heiß.
     
  11. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Ich habe zum erstenmal eine Fehlermeldung bekommen als ich probiert habe von der CD Windows zu installieren.

    DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    Und das zweite mal:

    Stop: 0x0000008E (0xC0000005, 0x8090359F,0xF89853E8, 0x00000000 )

    Kann jemand was mit dem anfangen?

    Ok werde mal nachschauen wie die Temp ist.
     
  12. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Also ich habe jetzt auch mal die CPU kontrolliert. Sie läuft auf unter 50 Crad, meistens so 46. Sollte ja kein Problem sein.
    Ich habe auch folgende Werte nachgeschaut:
    CPU 1.5v
    DDR SDRAM 2.6 ( Obwohl ich kein SDRAM habe zeigt er mir das an. Meine sind 400er und er zeigt nur 266 an
    Chipset Voltage 1.5v
    AGP Voltage 1.5v

    Es ist nochmals eine Fehlermeldung rein gekommen:
    Stop: 0x 0000007E, 0xC0000001D, 0xF853E640, 0xF89850B8, 0xF8984DB8)
    PCI.sys Adress F853E640 base at F8536000Q
     
  13. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    DDR wird fast immer als SDRam angezeigt.

    Teste mal ob der Arbeitsspeicher defekt ist.
    War bei mir so.
     
  14. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Ok werde ich machen. Ist zwar auch neu. Habe ihn erst letzte woche gekauft.
     
  15. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    dann hast du ja garantie
     
  16. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Es lag definitiv an den Ram`s. Und zwar hatte er meine PC 3200 DDR 400 nur als DDR 266 erkannt und hat ihn so zum absturtz geführt. Er läuft jetzt und windows konnte ich auch installieren. Das Problem ist ich weiss nicht wo ich das verstellen konnte. Bei meinem alten Board Asroch k7s8x konnte ich es im Bios verstellen. Ist das beim ABIT NF7 V2.0 auch möglich?
    Im moment ist er noch auf DDR400 eingestellt. Ich habe einfach die Taktzahl des CPU einwenig erhöht und dann ging es.

    Leider gibt er mir noch eine weitere Fehlermeldung beim Aufstarten:

    CPU is unworkable or has been changed. Please recheck - CPU Soft Menu.

    Kann jemand was damit anfangen?
    Ich bekomme die Meldung erst seit dem ich die Taktzahl des CPU erhöht habe, mit F1 komme ich dann auch in Windows.
    Wenn ich jedoch die Taktzahl auf Original stelle dann geht er wieder auf DDR 266 zurück und es funkts. nicht mehr.

    Danke auf jedenfall mal für eure Hilfe

    MFG Scheiber Raphael
     
  17. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    Ich verstehe da irgendetwas nicht, Du hast die CPU übertaktet und er nimmt deinen RAM als 400???

    Komischer zusammenhang.

    Wenn du die CPU übertaktest meckert das BIOS manchmal, deins tut es anscheinend.

    Wenn du der Meinung bist das dein PC nur so läuft dann Übertakte die CPU wieder, kommt wieder diese Fehlermeldung geh ins BIOS, stell den Übertakteten FSB nochmal ein und speicher. Eigentlich müsste dein BIOS dann merken das du es ernst meinst.

    Bring den RAM zurück, den er müsste auch mit 266 laufen.
     
  18. Raphischeiber

    Raphischeiber Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    63
    Habe jetzt vorher ein BIOS update gemacht. Dann ist das wenigstens auf dem neusten Stand.

    Es ist schon etwas seltsam, denn wenn ich BIOS verlasse, also mit F10 um zu SPeichern schaltet sich ein Bild ein nachdem ich BIOS ca. 3 Sek. verlassen habe:

    Do not power off while Bios Saving your settings

    Machnmal startet er dann neu und manchmal stellt er ab. Er startet dann auch erst neu wenn ich das Netzteil abgeschaltet habe. Ich habe noch DDR Ram 333 Pc 2700, sollte ich es vielleicht mal mit dem probieren?¨

    Übrigens kann ich mit dem Memtest auch rausfinden ob irgendwelche kleine fehler am Ram ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen