Kein Support mehr für WIN 2000? Sauerei!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Netzmeister, 19. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Netzmeister

    Netzmeister Kbyte

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    225
    Das kann doch nicht wahr sein, dass MS seinen Support für WIN 2000 einstellen wird! Nur eine Frage der Zeit, bis es auch keine Patches und Updates mehr gibt.
    Wozu habe ich eigentlich eine recht hohe Summe für dieses BS ausgegeben, wenn ich standig updaten muss (Bananenware: reift beim Kunden), und nach vier Jahren (gekauft habe ich es allerdings erst vor ca. drei Jahren) keinen Support mehr bekomme.
    Die Härte wäre es, wenn man in Zukunft für jede Aktualisierung (Servie Packs) extra zahlen muss (oh, Mist. Pssst! MS auf eine Idee gebr8).
    Selbst für einen Golf III bekomme ich noch Original-Ersatzteile und dieses Modell ist schon länger als WIN 2000 nicht mehr neu zu erwerben.

    Wie sieht das eigentichh bei Linux-Distris (SuSE, Red Hat, etc.) aus?

    P.S: Ein Freund hat mehr erzählt, dass er zeitlich unbegrenzt Updates von Slysoft bekommt. Dumm nur, dass man deren Software in D nicht einsetzen darf.
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Sicherheitsrelevante Updates gibts noch bis 2010.


    Mainstream-Support lief 5 Jahre und ist im Juni 2005 ausgelaufen.


    Kostenlos?



    Wieso regst du dich so auf? Das war doch von vornherein klar. Die Lifecycle-Policy von MS ist doch bekannt. 5 Jahre Mainstream-Support (Service Packs, Patches aller Art) + 5 Jahre Extended Support (nur Sicherheits-Updates).
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Netzmeister

    Kaufe dir ein paar Microsoft-Aktien; dann must du dich nicht mehr ärgern, sondern profitierst von dieser Lifecycle-Politik.

    Wobei Lifecycle natürlich ein schöner Euphemismus ist.

    Aber wenn Windows Vista am Horizont auftaucht, dann will man eben doch den konservativen Kunden, die immer noch mit Win 2000 zufrieden sind, einen kleinen Schubs geben, damit das Geschäft weiter brummt.Money makes the world go round.
     
  4. Netzmeister

    Netzmeister Kbyte

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    225
    Oh, :danke: für die Info; das habe ich wohl übersehen.

    Ok. Gewonnen :)

    weil man dadurch fast gezwungen wird, auf WIN XP--> WIN Vista-->WIN Corona (?) umzusteigen.
    Mir tun die Leute leid, die mit WIN 95 und 98 (SE) arbeiten und in naher Zukunft gänzlich ohne Support auskommen müssen.

    Schlimm genug!
     
  5. Netzmeister

    Netzmeister Kbyte

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    225
    Okay, okay. Man kann den Fortschritt nicht aufhalten und hat ja auch sein Gutes.
    Aber: wenn man sein MS-BS endlich stabil laufen hat, es nur noch halbjährlich abstürzt und skriptkiddiesicher ist, dann soll man (nach MS-Philosphie) auf das neue BS umsatteln, dass dann wieder geflickschustert wird. Mit dem Ergebnis: Endlich zufrieden, und schon wieder was neues - natürlich nicht ohne dafür tief in die Tasche zu greifen.
    So eine Gelddruckmaschine hätte ich auch gerne...

    Ich denke, bis zum nächsten nächsten PC warte ich, bis die 64-BIT-Generation mackenfrei und WIN-VISTA SP 6.13 draußen ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen