1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

keine festplatte??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DaSylva, 5. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaSylva

    DaSylva Byte

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    20
    habe folgendes Problem:

    wenn ich winXP installieren will,dann meldet mir die installationsroutine,dass es keine festplatte gibt....
    im bios wird sie aber einwandfrei erkannt...

    kann mir wer helfen,wie ich das problem lösen kann?
    die festplatte is 120 GB groß und von Western Digital
     
  2. Cefalu

    Cefalu Kbyte

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    133
    Im Setup von XP können beliebig viele Partitionen angelegt/gelöscht werden. Man kann eine 120er Platte im Setup auch auf 4 oder 5 Partitionen aufteilen.

    Nach der Partitionierung kann man dann immer noch auswählen, in welche denn nu installiert werden soll.
     
  3. Gerd-B

    Gerd-B Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2000
    Beiträge:
    85
  4. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Hi,

    wenn Du aber das Setup von XP direkt von CD startest und es meldet Dir unbelegten Speicherplatz den Du nun formatieren kannst, baut XP Dir daraus eine einzige Partition (bei der Plattengröße wenig sinnvoll). Willst Du mehrere Partitionen einrichten, dann zB. mit einer Win98 CD starten und mit FDISK eine erste Partition einrichten, zB 10 GB groß. Rechner neu starten mit XP-CD, System installieren und zum guten Schluß weitere Partitonen mit Hilfe der Datenträgerverwaltung einrichten.
     
  5. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    @drheinlaender

    so ein schwachsinn.wird die platte mit ntfs formatiert,kommste auch nicht auf 120Gb sondern nur auf 111Gb ebenso bei FAT32.Das liegt nicht daran,daß die Dateisysteme soviel für sich benötigen,sondern daran,daß Hersteller 1Gb mit 1Milliarde Bytes gleichsetzen,was nicht der Fall ist,da der Faktor tatsächlich 1,024 beträgt für jeden prefix, d.h. 120Gb sind rechnerisch nur 111,758708953 Gb.den gleichen Wert bekommste mit dem FAT32 System........
    was den Unterschied macht ist das System selbst,da NTFS eine andere Methode der Clusteranordnung verwendet.....

    @dasylva

    dein XP setup sagt dir aber mit sicherheit,daß es unbelegten Speicherplatz gefunden hat mit der empfehlung,zu faormatieren und zu installieren.
    eine leere Platte,die nicht einmal partitioniert ist,wird immer als nicht vorhandene Platte gewertet...
    boote von der XP-CD,wier schon vorgeschlagen,dann sollte es auch keine Probleme geben.....
     
  6. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Die Information ist etwas dürftig dazu. Ist die Festplatte neu eingebaut? Dass die Platte im BIOS erkannt wird, ist eben nicht alles. Sie muss auch partitioniert und formatiert sein, damit sie angesteuert werden kann. Windows XP enthält bereits ein Partitionierungs- und Formatierungstool. Außerdem muss die Festplatte (120 GB) mit dem Dateisystem NTFS partitioniert werden, damit die vollen 120 GB auch zur Verfügung stehen. Die XP-Installation muss direkt von der Installations-CD gestartet werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen