1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Keinen Plan bei Druckerwahl

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Trisha, 9. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Trisha

    Trisha Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    16
    Hallo !

    Ich habe ein kleines Unternehmen und benutze zur Zeit noch einen ewig alten HP Drucker bei dem jetzt wieder mal eine neue Tintenpatrone ansteht. Diese Gelegenheit möchte ich nutzen und mir gleich einen neuen Drucker kaufen.

    Nun schwanke ich zur Zeit, ob es nicht doch gleich einen günstigen Laserdrucker s/w nehmen soll. Zum Bsp den HP 1005w.
    Oder doch lieber einen Tintenstrahler?
    Mein Druckaufkommen beläuft sich auf ca 100 Seiten im Monat. Lohnt sich da Tinte noch`?
    was würde ihr mir raten?
    Es wäre auch nett wenn ihr mir bestimmte Drucker empfehlen könntet, denn ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung...
    Mein Druckaufkommen beläuft sich auf ca 100 Seiten im Monat.

    Schöne Grüße,

    Oliver Wenk
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    > wo jeweils nur der Toner zu wechseln war - hab damit aber nicht die besten Erfahrungen gemacht

    Getrennt zu wechseln heißt nicht, dass man die Trommel nie tauschen muss. Die meisten Hersteller sprechen von ca. 20.000 Blatt/Trommel und dann stimmen auch die Ausdrucke. Bei getrenntem Toner und Trommel hat man es selbst in der Hand, sein Preis-/Qualitätsverhältnis festzulegen - halt wie lange man eine Trommel verwendet.

    Gruss, Matthias
     
  3. Neo_80

    Neo_80 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    104
    Hallo Jürgen,

    dein Argument mit der Trommel ist nicht schlecht. Auch die Tatsache, das nur Tonner gebraucht wird. Meine Erfahrungen bisher sind aber anders.

    Bei Druckern, bei denen ich nur den Toner wechseln musste, wurde die Druckqualität mit der Zeit immer schlechter, weil die Reinigung der Druckeinheit nicht unbedingt so gut möglich ist bzw. war. Ich finde da HP}s Weg, Tonner und Trommel gleichzeitig zu tauschen, als den Besten. Ich hatte schon Oki, Kyocera und Brother Laserdrucker, wo jeweils nur der Toner zu wechseln war - hab damit aber nicht die besten Erfahrungen gemacht und setze jetzt nur noch auf HP.

    Bei der Anschaffung und den Druckkosten mag HP etwas teurer sein. Jedoch stimmt bei den Geräten die Qualität (meine Erfahrung), zumal sie kaum Wartung benötigen und auch nach Jahren (und vielen Tausend Seiten) noch erstklassige Ausdrucke abliefern.

    Neo

    PS: Seit 5 Jahren läuft bei uns auch ein Netzdrucker von EPSON, wo Toner und Trommel auch gleichzeit gewechselt werden. Der hat so ca. 250.000 Seiten weg und die Qualität der Ausdrucke ist absolut Top.
    [Diese Nachricht wurde von Neo_80 am 13.08.2003 | 14:58 geändert.]
     
  4. Trisha

    Trisha Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    16
    Also ich merke schon, dass es wohl nur ne Alternative zwischen Kyocera und HP gibt. Wobei natürlich der HP 1005w billiger wäre :)

    Habe es mir noch mal überlegt und werde wahrscheinlich sicher zum Laser greifen. Farbe drucke ich höchstens 10 Seiten im Jahr und das kann ich dann auch daheim machen. Außerdem wird das Druckvolumen wohl eher steigen als sinken, also denke das wäre sinvoller.
     
  5. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Hi,

    ich würde dir bei diesem Druckaufkommen auch zu einem s/w Laserdrucker raten.
    Habe selber einen Kyocera Mita FS1010 in einem kleinen Netzwerk laufen und bin sehr zufrieden (ca. 12 Seiten/Min, Stromsparmechanismen, usw).
    Der Toner reicht für 6000 Seiten (d.h. der mitgelieferte nur für die Hälfte) und kostet z.B. bei Alternate um die 80 EUR (zzgl. Versand). Von den Kosten her finde ich vor allem dieses Gerät sehr attraktiv, aber ich glaube mittlerweile gibt\'s schon einen Nachfolger.

    Gruß, Viper

    PS: falls Betrieb in einem Netzwerk ansteht: die Netzwerkvarianten lohnen sich kaum wenn Du einen Rechner hast an dem du das Teil freigeben kannst und für alle erreichbar ist.
     
  6. Neo_80

    Neo_80 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    104
    Das Problem, das du hier schilderst, hatten HP Drucker bis zur 1100er Reihe, danach nicht mehr. Den 1100 gibt es mitlerweile auch seit einigen Jahren nicht mehr. Und sollte es dennoch Probleme geben, findet man auf der HP Homepage alles was man benötigt (Reparaturkits o.ä.).

    HP hat mit der neuen Baureihe (1000er - 1300er) viel dazu gelernt und den Papiereinzug geändert. Ich habe seit 2 Jahren 20 Geräte im Einsatz, teilweise machen die Geräte bis zu 50.000 Seiten pro Jahr. Probleme gab es bisher absolut nicht. Ich würde immer wieder HP kaufen. Selbst die 6 1100er HP sowie ein 6L, die ich noch habe, laufen nach dem kostenlosen Reparaturkitt wie neu.

    Neo
     
  7. Trisha

    Trisha Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    16
    Ok Dankeschön, dann weiß ich ja schon was ich mir als nächstes anschaffe :)
     
  8. Neo_80

    Neo_80 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    104
    Ich würde auch zum Laserdrucker raten, der HP 1005w ist dabei }ne ziemlich gute Wahl. Ich kann das Gerät sehr empfehlen, hab selbst welche davon im Einsatz.

    Tintenstrahler ist bei dem Druckvolumen nicht sehr schlau.

    Gruß

    Neo
     
  9. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Mein Rat, ich würde mir einen Laserdrucker besorgen, bei diesen Wucherpreisen für die Patronen, lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle. HP ist keine schlechte Wahl, für die Firma würde ich nicht unbedingt einen Billigheimer nehmen. Laserdruckér schaffen mit einer Patrone mindestens 3000 Seiten, außerdem trocknet der Toner nicht ein und es verklumpen keine Düsen. Wenn Sie sich richtig informieren wollen, gehen Sie doch einmal auf www.druckerchannel.de.

    Ein schönes Wochenende noch

    Gruß Cheetah
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen