1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kennt jemand die AVM FRITZ!Card DSL SL?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Kai-Uwe, 26. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Hi
    will mir einen DSL-Zugang bei 1&1 zulegen. Das DSL-Modem von ASL gibts dazu.
    Ist das Teil brauchbar oder sollte ich mir ein anderes besorgen, z.B. den WLAN-Router, der allerdings etwas kostet.
    Kai-Uwe?
     
  2. eckat2002

    eckat2002 Byte

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    72
    Moin,

    ich würde sagen, wenn ein PCI - Slot frei ist ist intern besser (habe selbst diese Karte, alles problemlos). Das mit dem Modem schnell abschalten können ist bei analog vonnützen, aber (ich hoffe ich erzähl jetzt keinen Unfug) bei DSL kann ein Dialer Dir nix tun, es sei denn, Du hast dein altes Modem noch angeschlossen. Bei DSL wird ja keine Nummer gewählt, Du hast einen Direktzugang (können die Profis hier wohl besser erklären). Hast Du das alte Modem noch angeschlossen, könnte ein Dialer Deine DSL-Verbindung beenden und über Modem wählen, deshalb ausbauen bzw. abziehen.
    Dann bleibt irgendwie nur noch die Platzfrage auf oder unter dem Schreibtisch, da gewinnt die interne Karte.
    Hast Du ein Notebook oder willst Dir irgendwann eins zulegen und damit flexibel überall in der Wohnung ins Internet? Dann wäre der Router (W-LAN fähig) die bessere Wahl.

    Grüße Micha
     
  3. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Danke für Deine Infos!
    Habe aber noch eine allgemeine Frage: Ist eigentlich eine externe Lösung einer internen grundsätzlich vorzuziehen? Hatte bisher ein externes Modem und war immer froh, das Modem schnelle abschalten zu können, wenn ich mir mal einen Dialer geholt hatte.
    Kai-Uwe
     
  4. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Schönes Weihnachtsfest noch


    Ein Router ist nicht schlecht, aber da must Du ja noch den Rest besorgen, wenn Du sowas nicht schon vorrätig hast. (90????)
    Dann noch die Kosten für das Freischalten von Seiten der Telekom = 100?.
    Die AVM-FritzCard ist gut. Es ist aber kein ISDN-Anschluß möglich. Nur DSL.
    Ist noch ein PCI-Slot frei, rein damit. Schreibtisch, oder was auch immer ist frei (bei mir trotzdem nicht).
    Über die mitgelieferte Software kann man sich einwählen(????mit DSL???). Die zeigt dann auch die Onlinezeit oder das -Volumen an. In Echtzeit. Du kannst damit auch Ports freigeben. Es ist nicht notwendig mit Windows eine Netzwerkverbindung zu erstellen.
    Macht alles die Software, mit deinen Zugangsdaten selbstverständlich.

    Auch wenn die Karte aussieht wie eine übergroße Netzwerkkarte, es ist keine. Für Netzwerke (Firma;LAN;....) brauchst Du extra was.

    Humppa Rules
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen