Kinder unter 14 nach 20 Uhr nicht mehr vor die Tür!!!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von bufid, 4. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bufid

    bufid Guest

  2. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    fadammt ich les es mir doch mal durch :D
     
  3. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    ey junx gehts euch nochgut???? die posts haben ja den umfang eines romans ;) ich wär ja fast bereit mir das mal durchzulesen..is ja n interressantes thema...aba das hier schreckt mich ab! :eek:

    zu welchen ergebnis(sen) seid ihr den schon gekommen?

    und: @ michaelbolzig... warts du nich mal gesperrt?

    bumsfallera :D
     
  4. Gast

    Gast Guest

    ... ich kann doch nicht so einfach gehen!

    bei den schweren kalibern nützen schulische maßnahmen garnix!

    was in der jugend versäumt wurde, kann im alter nicht mehr nachgeholt werden das ist fakt.

    wenn die erziehung eines kindes nicht ok war, so kann man in der pupertät keinen einfluss auf das kind mehr nehmen.

    die schule?!
    lassen wir das thema mal aussen vor.

    bsp.

    eine familie, gehobener mittelstand, beide arbeiten

    wer bitte soll den kindern dieser familie werte und normen beibringen, wenn nicht die eltern?
    wenn das kind mit geld und geschenken erzogen wird, so kann das kind doch garnicht lernen, wie man geld auf ehrliche art und weise bekommt, nämlich mit arbeiten.

    ein 14 jähriges kind kann man nicht mehr erziehen. der charakter hat sich in diesem alter soweit gefestigt, das wenn vorher die erziehung falsch lief man nun nicht mehr nachbessern kann.
    allerdings ist der charakter immer noch offen für die süssen gefährlichen versuchungen des lebens, drogen, gewalt, etc.
    gerade in dieser zeit betreten die meisten jugendlichen neuland.
    die pupertät verwirrt zusätzlich den verstand.
    mit falschen freunden und falschen entscheidungen ohne rückendeckung/vertrauen von/zu den eltern gleitet ein solcher jugendlicher schnell in die kirminalität ab.
    also, wenn die eltern versagen, wer soll dann noch gegenlenken?
    und vorallem wie soll man da gegenlenken?
    ein jugendlicher ist weder ein erwachsener noch ein kind. er steckt zwischen der heilen und naiven welt des kindes und der harten und verlogenen welt der erwachsenen.
    scham und imponiergehabe regieren die welt der jugendlichen.
    blos keine schwäche zeigen gegeüber anderen!
    aber wer hört zu wenn sie probleme haben? wenn sie nicht mit ihren eltern sprechen können?
    allerhöchstens die kumpels!
    und wie kann ein 14 jähriger einem anderen einen ratschlag geben, wenn er selbst die gleichen probleme hat?

    also wenn die eltern in der erziehung versagen, ist das kind mehr oder weniger auf sich gestellt!
     
  5. STOI

    STOI Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2003
    Beiträge:
    679
    nein tut mir leid, was sollen lehrer und schulleiter denn noch tun?
    Einträge: helfen nix
    Schulverweis: sind sie froh drüber
    Schlagen,etc.: verboten
    Eltern einen Brief schicken: Es wurden schon weit über hundert dieses Jahr verschickt und das bei 700 schülern

    und gerade letzteres - da muss halt mal zuhause durchgegriffen werden (hausarrest, taschengeld streichen,... auch wenn das in diesem Stadium selten noch was bringt)
    entscheidend ist wie die Kinder von jung an erzogen werden, weil einem 14jährigen sagt keiner mehr was er zu tun oder zu lassen hat.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    also wie ich sehe, führt diese diskussion zu nix.... deswegen sag ich diesem thread...

    BYE BYE
     
  7. michaelzbonik

    michaelzbonik Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    51
  8. michaelzbonik

    michaelzbonik Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    51
    @STOI
    ich bin auch auf einem Gymnasium findest du etwa nicht das sich die LEHRER oder Der,,,,, SCHULEITER drum kümmernt sollten !
    Schiesslich kann meine mudder nicht immer da sein wo ich gerade bin !!!!!!!!
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Kommst Dir wohl witzig vor:aua:
     
  10. Gast

    Gast Guest

    @michaelzbonik

    wenn du mir antworten willst oder jemand anderen und der/die jenige einen langen thread geschrieben hat, brauchste nicht den GANZE thread zitieren.....
    dadurch wird es nur unübersichtlich!
    schliesslich weiss ich ja, was ich geschrieben habe.

    allerdings teile ich deine meinung nur bedingt....

    rauchen ist erst ab 16 erlaubt (i.d. öffentlichkeit)
    sekt, wein, bier ist ab 16 erlaubt.
    alles andere erst ab 18
    kiffen ist sowieso nicht erlaubt

    @STOI

    bin ganz deiner meinung....


    mal nebenbei gesagt, nicht das ihr denkt, ich bin ein alter knacker oder so....
    bin 24, meine erste kippe hatte ich mit 15....
    und es war ein riesenfehler, rauche heute immer noch
    den ersten vollrausch.... da war ich knapp 16... die zeit mit dem saufen ging bei mir bis ich 18 war... irgendwann hab ich eingesehen, das 160-200 dm (80-100?) pro woche einfach zuviel ist.
    mittlerweile läuft eher das verfallsdatum ab, als das ich ne kiste bier im jahr schaffe.

    irgendwann bekomm ich das auch mit den kippen hin
    aber wenn ich überlege, wieviel kohle ich versoffen und verraucht habe....
    1 schachte/tag
    8 jahre lang
    beim schachtepreis von 5 DM
    sind das bis heute 14600 DM, also 7300 Euro
    +
    2 jahre
    wöchentlich 160 DM für alk und party
    sind 16640 DM, also 8320 Euro

    DAS IST DER WERT EINES MITTELKLASSEWAGENS!!!

    Oder ein gebrauchter und dann noch richtig getunt....

    Das sollten sich die kiddies mal reinziehen....
    Nicht nur die Gesundheit... sondern vorallem das GELD...
     
  11. STOI

    STOI Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2003
    Beiträge:
    679
    Hi,

    ich bin 15 und finde die Idee gar nicht so schlecht, weil (zumindest bei uns in der Gegend) die Jugendlichen unter 16 abends nur weggehen um Blödsinn zu machen und nciht um sich brav einen Film im Kino anzusehen. Ich bin auf einem Gymnasium, wo man davon ausgehen sollte, dass sich die Eltern wenigstens um die Kinder kümmern - aber nichts da. 24 von 32 aus unserer Klasse rauchen und sind garantiert nicht 16. Hausaufgaben werden nicht gemacht und der Schulausschluss steht an und das einzige was die Eltern interessiert: Die nächste Klassengrillparty.
    Ich meine hier sollte man mal ansetzen, das kann doch so nicht in Ordnung sein oder??
     
  12. michaelzbonik

    michaelzbonik Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    51
    MMMMMHHHH
    eahm ich will ja mal nichts sagen zu alkohol und so rauchen und den ganzen scheiss..
    meistens sind die leute die kiffen rauchen alkohol saufen
    ÜBER 14
    Aber das man die zigaretten automaten abschafft finde ich in ordnung !!!
    (ich bin unter 14 )
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Also mal abgesehen von dem etwas unsinnigen Gesetz, wäre ich eher für folgende Sachen

    1) Weg mit den Zigarettenautomaten
    2) Tabak und Alkohol nur noch mit PERSO
    3) Nach 22 Uhr sollen Kiddies unter 14 nur noch in BEGLEITUNG von Erwachsenen draussen sein!
    4) Wer gegen die Regeln verstößt zahlt BIS ZU 5000? Strafe
    5) Wer professionell gegen die Regeln verstösst bekommt zwischen 2 und 5 Jahre Knast (ohne Bewährung)
    6) Wer wiederholt die Schule schwänzt, dessen Eltern zahlen Strafe, bzw. das Kind muss Gemeinnützige Arbeit machen (Müll in Parks sammeln, in Obdachloseneinrichtungen helfen) UNTER AUFSICHT
    7) Straftaten mit padofilen Inhalten werden mit mind. 5 Jahren bis Lebenslänglich bestraft!
    8) Schwer erziehbare Kinder kommen in Erziehungsheime, wird den Eltern Schuld nachgewiesen, so müssen die MIT!

    zu 1)

    Rauchen unter 16 Jahren ist in der Öffentlichkeit verboten!
    Auf gut deutsch, ein 10 jähriger darf daheim rauchen, bis der Weg in die Lunge schön asphaltiert ist.
    Am Automaten kann jedes Kind sich den Stoff besorgen, niemand sagt was, manche Leute helfen sogar. Kein Scherz, hab schon gesehen, wie eine Frau einem Junge geholfen hat, weil er nicht an den Münzschlitz kam!!!

    zu 2)
    Kaum ein Geschäft hält sich an diese Aussage! Jeder der Geld hat und was kaufen will bekommt es, egal, ob er/sie es haben darf oder nicht! Hauptsache GELD!
    Halloooo?! Ihr gierigen Geschäftleute, es können auch eure Kinder sein!

    zu 3)
    Kinder unter 14 haben nix in der Disko verloren (is lt. Gesetz eh erst ab 16 und dann auch nur bis Mitternacht). Mit Kumpels spielen und abhängen kann man auch tagsüber!

    zu 4)
    Alkohol und Kippen an Kinder zu verkaufen wird immer noch als Kavaliersdelikt angesehen!

    zu 5)
    Um den Schwarzmarkt einzudämmen müssen die Vergehen natürlich härter geahndet werden!

    zu 6)
    Niemand hat Bock zur Schule, auch ich hatte nie Lust, aber mache Kiddes sind nur 2 Wochen im Jahr in der Schule, manchmal ist es den Eltern sogar egal!

    zu 7)
    Es kann nicht sein, das man für einen Bankraub mehr aufgebrummt bekommt, als wenn man ein Kind schändet.
    Beim Bankraub ist es nur ein paar "unbedeutende" Scheine.
    Dem Kind wird hingegen das ganze Leben versaut, was nur bedingt und unter großen Aufwand halbwegs wieder in Ordnung gebracht werden kann.
    3 Jahre für 45 mal Misbrauchen/Demütigen/Erpressen
    LÄCHERLICH!

    zu 8)
    Es kann doch nicht sein, das mache Kinder alles in den Ar... gesteckt bekommen und nie lernen mit den Mitmenschen und Geld umzugehen.
    Auch die antiautoritäre Erziehung ist QUATSCH. Ein Klaps hat noch niemanden geschadet. Gerade die ältere Generation wird mir da zustimmen.
    Und bevor die "Kleinen" nun aufmucken wollen, fragt doch mal eure Eltern, ob sie mal ne Tracht Prügel bekommen haben, wenn sie Mist gebaut haben....
    Wie soll ein Kind seine Grenzen kennen, wenn man nur sagt, dududu, das darfste aber nicht.... so hier haste 5? kauf dir mal ein Eis!
     
  14. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Genau! Also sei endlich still! :p ;)
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Ich glaube da wo du surfst das nennt sich Intranet :muhaha:
     
  16. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo FAQ,
    komisch, mir werden in meinem Browser immer nur Seiten über Computer, Hardware, Software - und da immer wieder Linux, Linux, Linux - politische Themen, Katzen, Kochrezepte, Autos, Bücherläden/ Buchrezensionen, Fahrpläne, ... und das Zeugs, dass ich beruflich benötige, angezeigt.
    Ich habe verwende keinen Filter.
    Habe ich vielleicht das falsche Internet eingeschaltet? :confused:

    MfG Rattiberta
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Ich für ein Ausgehverbot für Kleinkinder unter 18:muhaha:
    Dann gibt es weniger Kriminalität !!!!
    Ich unterstütze voll die CSU:D
    Die Jugend verdummt immer mehr, lungert herum und geht
    uns Erwachsenden mächtig auf die Nerven.:aua:
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Also ich gehör nicht mehr zu den U14 oder den U18.... :D
    Allerdings find ich es OK, das Kiddies unter 14 nicht mehr nach 20 Uhr auf die Mensch losgelassen werden sollen.

    Mal ehrlich gefragt, was hat eine 13 Jährige oder ein 12 Jähriger nachts um 23 Uhr draussen verloren?!

    Die meisten Kiddies, die sich um diese Zeit draussen rumtreiben, stellen nur Blödsinn an.
    Gehen in die Disco, saufen, rauchen (is ja dunkel, sieht eh keiner, was auf dem Spielplatz oder so abgeht)

    Allerdings finde ich, das man so die Eltern bevormundet. Man sollte lieber den Eltern ins Gewissen reden, besser auf ihre Kiddes zu achten und mehr mit ihnen zu unternehmen.
    Es kann schließlich nicht sein, das die Kinder vor der Glotze oder dem Gameboy geparkt werden nur weil Mami und/oder Papi ihre Ruhe haben wollen.

    Meine Meinung ist, das der Ansatz (der Hintergedanke) ok ist, aber die Durchführung fraglich ist.
    Jedes Paar, das ein Kind zeugt, sollte sich auch der Verantwortung bewusst sein. Schliesslich sind Kinder keine Spielzeuge, die man benutzt, wenn man Laune dazu habt und wenns kein Spass mehr macht, einfach links liegen lassen!

    Die Politiker sehen doch nur Statistiken und Zahlen.

    Klar, die Jugendkriminalität ist zu hoch!
    Klar, die Strafttäter werden immer jünger!
    Klar, die Kiddes werden immer gewaltbereiter!

    Aber es sollte doch jedem KLAR sein, das bei einem solchen Verbot sich noch mehr in der Grauzone abspielt.
    Die Kiddes werden professioneller, passen mehr auf, um nicht erwischt zu werden....
    Gerade bei Kindern (und auch so machen junggebliebenen Erwachsenen) liegt der Reiz im Verbot.

    Aber wir Deutschen sind nun mal ein Volk, bei dem alles geregelt werden muss.

    Frei nach dem Motto, wenn du aufs Klo gehst, vergiss nicht das Formular A5Z0 für die Berechtigungsgenemigung des Bundessanitärsamt für Fachgerechte Fäkalienentsorgung.

    Michael
     
  19. Benboy

    Benboy Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    239
    Ich finds gut, weil ich ja schon 14 bin! :D Aber mal ehrlich, ich finde, dass sich der Staat da keine so großen Gedanken machen sollte, denn für die Erziehung sind immernoch die Eltern zuständig, und die sollten das entscheiden. Das ist meine Meinung dazu.

    Benboy
     
  20. michaelzbonik

    michaelzbonik Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    51
    Die idee gefällt mir am wenigsten von euch schätz ich mal :D Weil ich ja unter 14 bin !
    Und selbst wenn ich kann meinetwegen von meinen eltern im sommer bis 23 uhr (in den ferien sonst muss ich nähmlich heia)
    draußen bleiben !!!
    ich finde wenn ich sage das ist ein kacke ideee
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen