Kleine PC Aufrüstung und Ersatz kaputter Teile

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Don-Jango86, 12. Februar 2018 um 20:39 Uhr.

  1. Hallo Community,

    Mein jetziger PC hat leider den Geist aufgegeben, deshalb bräuchte ich eure Meinung zu den Komponenten die ich nachrüsten möchte.
    Ich nutze den PC für Büro Arbeit, Video Streaming und auch PC-Spiele. Wobei ich keinen High-End Gaming PC hatte und auch zukünftig nicht benötige. Allerdings möchte ich, wenn ich jetzt eh schon etwas investieren muss (Budget 400-500€) zumindest bisschen aufrüsten.
    Kaputt ist auf jeden Fall der Arbeitsspeicher und die Grafikkarte. Beim Mainboard bin ich mir nicht 100% sicher.

    Folgende Konfiguration habe ich aktuell:
    Gehäuse: Aerocool Vx 9 ATX (plane ich zu behalten)
    Netzteil: Antec High Current Gamer HCG-520 (plane ich zu behalten) -> 520W
    1 DVD Laufwerk und 1 dvd-rw Laufwerk (plane ich zu behalten)
    2 Festplatten Sata II (plane ich zu behalten)

    Mainboard: ASUS P8H67 Review 3.0 Sockel 1155 ATX DDR3 --> ersetzen durch ASRock Z370 Pro4

    Arbeitsspeicher: G.Skill DDR 3 2x4GB 1333MHz --> ersetzen durch DDR4 1x8GB min. 1600MHz

    Grafikkarte: Sapphire HD6870 1GB GDDR5 --> ersetzen durch RX550 4GB GDDR5 oder GTX 1050

    CPU: i5 -2500 --> ersetzen durch i3-8100

    Damit komme ich auf ungefähr 450€. Aber vielleicht gibt es ja für mein Budget bessere Varianten.
    Ich hoffe ihr könnt mir da helfen? Oder habt bessere Ideen.

    Vielen Dank im voraus

    Don-Jango86
     
  2. Boss im Block

    Boss im Block Ganzes Gigabyte

  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Wenn es unbedingt ein i3-8100 werden soll, kann man noch warten, bis die billigeren Mainboards unterhalb der Z-Serie da sind. Damit kann man ca. 40€ sparen.
    Übertakten scheint ja kein Thema zu sein.
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Wieso bist Du Dir ausgerechnet bei RAM und Graka sicher?
    Die beiden sind ja nur übers Mainboard miteinander verbunden - also wenn die durchgeschmort sind, dann dürfte auch das Board hin sein.
    Und die Ursache kann trotzdem woanders liegen, z.B. das Netzteil...
     
  5. Danke schon mal für eure antworten.
    Ich lese mir den Artikel heute in ruhe durch und ziehe es in betracht.

    Zu euren Fragen:
    1. Also ich bin bisher davon ausgegangen besser eine Grafikkarte zu kaufen als die integrierten zu verwenden. Aber das muss ich ja vielleicht noch überdenken.
    2. Zu den Spielen bisher hat mir der aktuelle völlig gereicht. Nur Mass Effekt Andromeda lief selbst unter den geringsten Einstellungen nur ruckelig. Da hab ich mir erhofft reicht eine moderate Nachrüstung schon.
    3. Die Graka ist kaputt weil der PC beim Streamen abgestürzt ist und danach blaue streifen auf dem Bildschirm zu sehen sind. Mit einer alten Karte ist dies nicht der Fall.
    Da der PC trotzdem nicht ganz startet und wieder abstürzt hab ich eine Notfall DVD verwendet und die hat angezeigt das der Arbeitsspeicher ebenfalls kaputt ist.
    Das Mainboard schließe ich deswegen nicht aus und würde das lieber direkt mit austauschen.
    Das Netzteil ihabe ich nicht im Verdacht da der PC in der im BIOS stabil läuft und auch während dem Einsatz der Notfall DVD auch.
    Oder ist das nicht klug?
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Denk noch mal drüber nach. Wenn der Rechner mit einer Notfall-CD läuft, dann....
     
  7. Äh, ja was dann?


    Ok. Also ich finde den Vorschlag mit dem Ryzen 3 2200g gar nicht schlecht.
    Nur um sicher zu sein, da könnte ich doch später immer noch eine gute Grafikkarte nachrüsten falls nötig, oder schließt sich das dann aus?

    Ich würde mir dann folgendes anschaffen:
    Mainboard: ASRock X370 Killer SLI (dann hätte ich direkt auch WLAN)
    APU: AMD Ryzen 3 2200G
    RAM: Crucial DIMM 8 GB DDR4-2666

    Da ja dann noch Budget über wäre, hätte ich einfach auch direkt das Netzteil getauscht:
    Thermaltake Hamburg 530W.

    Ist das eurer Meinung nach sinnvoll?
    Besten Dank im Voraus.
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Das ASRock X370 Killer SLI/ac hat WLAN.
    Aber vergiss es, denn es ist zu teuer und hat für die Grafik nur einen HDMI-Anschluss.

    sinnvoller : ASRock AB350M Pro4
    Alternativ: MSI B350 PC Mate

    + Gigabyte GC-WB867D-I, PCIe x1


    Hast du das schon? Das ist miese Qualität und war hier im Forum schon mehrmals die Fehlerquelle.
    https://www.pcwelt-forum.de/threads/pc-friert-ein-ereignis-id-41-aufgabenkategorie-63.507572/
     
  9. Danke für die Mainboard tipps.

    Okay das mit dem Netzteil wusste ich nicht. Nein bisher habe ich das antec high current gamer hcg-520. Gibt es Vorschläge zu Netzteilen mit gutem Preis/Leistungsverhältnis?
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

  11. Boss im Block

    Boss im Block Ganzes Gigabyte

  12. Perfekt. Vielen Dank nochmal für eure Meinungen und Tipps. Das ging echt super schnell.
    Ich werde mich auf jeden Fall für den Ryzen entscheiden.
    Und eins der beiden Mainboards. Da studiere ich noch die Datenblätter. ;)
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Fehlersuche betreibt man nicht in dem fehlerhaften PC, wenn mehrere Komponenten fehlerhaft sein könnten.
    Die verdächtigten Komponenten müssen in einem anderen PC getestet werden.
    Sonst weiß man doch nicht, ob der Speicher den Grafiktreiber durcheinanderwürfelt oder der Speicher aus dem Tritt kommt, weil die Grafikkarte Spannungsspitzen in den PC spuckt.

    Ein PC, der im Bios läuft, ist vergleichbar mit einem Auto, was auf dem Parkplatz steht und wo nur der Motor läuft. Was beim Fahren passiert, weiß man dann nicht...
     

Diese Seite empfehlen