Knoppix 5.0.1 bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von dettix, 2. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dettix

    dettix ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Gerade gekaufte DVD 5.0.1 bootet auf meinem Aldi MD8800 nicht - mit der alten 4.x gabs keine Probleme. Er zeigt noch an "Autoconfiguration devices, dann gibt es einen udevd_event[3466] oder auch udevd_event[3294] mit dem error code: "error changing Net interface name eth1_temp to eth2: timeout" (manchmal auch: error changing Net interface name eth0_temp to eth2: timeout) und dann scheint er in eine Endlosschleife zu laufen. Zeigt den Fortschrittsbalken weiter an (endet am Ende der Zeile und wenn man Enter drückt macht er an die nächsten Zeile mit dem Fortschrittsbalken voll). Nach 10 - 15 Minuten breche ich dann ab. Hat jemand gleiche Erfahrungen / Hints?
     
  2. knopper

    knopper ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    7
    Klingt nach einen BIOS mit fehlerhaftem ACPI oder falschen IRQ-Einstellungen (leider häufig bei Aldi-Notebooks, deswegen sind dort auch meist spezielle Windows-"Board"-Treiber vorinstalliert, die solche Firmware- oder Chipset-Fehler beheben sollen).

    Haben Sie den cheatcode

    knoppix acpi=off noapic pnpbios=off pci=bios

    beim boot:-Prompt schon ausprobiert, wie in der F3-Hilfe beschrieben? Meistens reicht auch einer der Parameter, um das Problem zu beheben.
     
  3. dettix

    dettix ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für den Hinweis.
    Natürlich kann es an einem fehlerhaften Bios liegen - allerdings macht mich nachdenklich, dass es (aufgrund meiner Suche in den letzten Tagen) mit Knoppix 4.0.2 (Sept.05), featherlinux, Puppy 1.0.8, DSL Linux und MCNLive ( jeweils in den letzten Tagen herunter geladen) funktioniert hat.
    Versucht habe ich mit der 5.0.1 Version die Boot Parameter

    Expert
    ---------
    Bringt den gleichen Fehler (ich musste nur eine verdrahtete Tastatur für die Fragen anschliessen)

    failsave
    ---------
    gibt Fehlermeldung (am boot prompt): Could not find kernel image failsave. Grund: in der config datei auf der DVD fehlt ein CR/LR vor dem Eintrag BOOT_IMAGE, damit wird das als Parameter interpretiert.
    Wenn ich die Parameter von failsave nehme und mit denen normal Knoppix starte (ist der normale Knoppix Kernel) bringt das auch den gleichen Fehler, offensichtlich kann die Prüfung/Umbenennung die bei mir fehlschlaegt nicht abgeschaltet werden.

    debug
    -------
    hilft auch nicht weiter - einziger Unterschied es wird vorher ein Fehler gefunden (apmd=open() failed) - glaube aber nicht, dass das mit dem timeout zusammen hängt.

    Und aufgrund des jetzigen Hinweises habe ich auch: knoppix acpi=off noapic pnpbios=off pci=bios ausprobiert.
    Leider ohne Erfolg.
    Auf jeden Fall danke erstmal.
     
  4. knopper

    knopper ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    7
    "failsafe" (sic!) ist genau wie "debug" oder "fb1024x768" ein virtueller Kernel. Bei meiner PC_Welt-DVD ist die isolinux.cfg auch dementsprechend in Ordnung.

    Allerdings sollte "failsafe" auch gar nicht notwendig sein. Bis auf udev ist eigentlich der Bootvorgang im wesentlichen gleich mit der Version 4.0.2, d.h. es kann eigentlich nur am neueren Kernel liegen. Hypothese: Der erkennt Hardware, die der alte 2.6.12-er noch nicht erkannt hat, und dann fehlt ein Interrupt für die Netzwerkkarte. Zumindest wäre das mal eine Theorie. Aldi-Notebooks bzw. die dort verwendete Hardware und die Chipsätze sind öfters problematisch, nicht nur unter Linux.

    Vielleicht versuchen Sie mal, ohne udev zu booten, das sollte schon mal die Fehlermeldung mit dem "eth1" beheben:

    knoppix noudev

    Sollte das das Problem lösen, ist es wohl ein bisher nicht bekannter Bug im udev. Warum der jetzt ausgerechnet auf diesem Notebook auftritt, wäre noch zu untersuchen (bzw. zumindest wär's für mich interessant).
     
  5. dettix

    dettix ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Danke, knoppix noudev bringt die ganze Sache weiter, allerding keine endgültige Lösung.
    Vorweg, es ist kein Notebook sondern ein normaler PC, 1/2 Jahr alt (gibts immer noch bei Medion) , Intel® Pentium® D Prozessor 830 ,3.0 GHz, 2 x 1MB L2 Cache, 800 MHz FSB, 2MB Cache, Dual Core Technologie, mit Wireless Lan (ausgeschaltet) und normalem Lan.lt.Windows:
    Netzwerkkarte: Realtek RTL8139 Family PCI Fast Ethernet NIC ist on board (FastEthernet 10/100)
    Wireless: RT2500 USB Wireless LAN Card
    Grafik:NVIDEA GeForce 6700 XL
    Noch ne Menge mehr wie TV Karte / Firewire
    Jedenfalls bringt der Hinweis knoppix noudev die Sache erstmal weiter.
    Der Bootprozess Läuft bei Autoconfiguring devices so eine halbe Zeile, findet die Maus, sagt AGP bridge detected. Erkennt die nVidea Karte, einen generischen Monitor und erzeugt /etc/fstab. Allerdings steht er jetzt bei der Zeile:
    Network device eth0 detected, DHCP broadcasting for IP.
    Nach meiner unfachmännischen Meinung scheint er beim udev Prozess ins Schlucken zu kommen (evtl. die Wireless Lan Karte?) und wenn ich udev ausschalte die normale Lankarte nicht richtig zu initialisieren. Ich werd jetzt mal sehen was ich per Bios ausschalten kann und ob dann udev richtig durchläuft.
    Da es ein viel verkaufter Rechner ist, wird warscheinlich der eine oder andere auch noch reinlaufen.
    Danke - falls ich was finde packe ich es hier rein.
     
  6. knopper

    knopper ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    7
    Aha! Also, ich denke jetzt, dass es doch nicht an udev liegt. Vielmehr macht wohl die Netzwerkkarte selbst mit ihrem Treiber aus Kernel 2.6.17 Probleme. Warum sie in 4.0.2 mit dem "alten" Kernel ging, weiß ich nicht. Jedenfalls würde vermutlich folgendes einwandfrei durchbooten:

    knoppix noudev nodhcp

    Damit wird zwar immer noch der Treiber für die Karte geladen, aber sie wird nicht in eth1 umbenannt (udev) und auch nicht automatisch aktiviert (nodhcp).

    Das ist natürlich in der Tat keine perfekte Lösung, da man so erst mal auf das Netz verzichten muss. Mein experimentierfreudiger nächster Schritt (Vorsicht geboten, alle alten Werte aufschreiben!) wäre jetzt, im BIOS des Rechners der Karte einen anderen Interrupt zuzuweisen, oder zu schauen, ob dort vielleicht sowas katastrophales wie "Plug&Play OS" auf "on" steht, was man ja auch nicht unter Windows einstellen sollte, da damit sonst die Interrupts per Default alle auf 0 gesetzt werden, was bei einigen Geräten völlig schiefgeht.

    Falls es sich um ein "NVidia" Board handelt, muss man ggf. (wenn man keinen "Windows-Board-Treiber" installiert) sowieso im BIOS einiges einstellen, das bekannte Fehler behebt.

    Warum es mit dem alten Kernel funktioniert hat, ist mir allerdings ein Rätsel.
     
  7. dettix

    dettix ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Ich habe noch ein wenig rumgespielt. Also "knoppix noudev nodhcp" bootet durch - natürlich ohne Netzwerkzugriff. Ich habe dann von einem Mirror die zum Download angebotenen 5.0.1 Version als DVD herunter geladen. Mir ist aufgefallen, dass es sich um eine etwas andere Version als die PC-Welt Version handelt. In meinem Fall tritt das gleiche Problem mit der Endlosschleife allerdings erscheint die Fehlermeldung des Fehlschlages von rename nicht mehr.
    Ich habe jetzt meine Versuche mit der Knoppix DVD erst mal beendet und die für meine Zwecke ausreichende Slax Live-CD genutzt. Hier habe ich keine Bootprobleme und alles wird richtig erkannt - also passt es erstmal.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen