Knoppix ->! Windows-Netz

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Mas999, 6. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mas999

    Mas999 Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2000
    Beiträge:
    21
    Hallo!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Es treibt mich wirklich zur Verzweiflung.

    Ich bin kein Linux-Experte.
    Aber ich kenne mich mit Windows sehr gut aus, und ich habe sowohl mit Suse Linux, als auch mit Knoppix schon öfter gearbeitet (allerdings nicht groß konfiguriert).

    Ich wollte mit der neuen Knoppix-CD jetzt mal mein Netzwerk zum Laufen bringen, d.h. von einem PC mit der Knoppix-CD über Netzwerk auf einen anderen PC, auf dem WinXP läuft, zugreifen (bzw. ins Internet gehen).

    Das Problem ist, dass in dem PC mit der Knoppix-CD zwei Netzwerkkarten sind.
    Der Netzwerkkarten-Assistent erkennt jedoch nur eine, nämlich die "eth0".
    Die Netzwerkverbindung zum WinXP-Rechner läuft jedoch über die andere Netzwerkkarte (ich vermute, es wäre "eth1").

    So etwas wie einen konfigurierbaren Gerätemanager, in dem ich die "eth0"-Karte deaktivieren kann, scheint es in der KDE-Oberfläche (bzw. dem "Kontrollzentrum") ja nicht zu geben.
    Auf der Linux-Kommando-Zeile kenne ich mich nicht unbedingt aus.

    Kennt jemand einen (einfachen) Weg, wie ich den Knoppix-Netzwerkkarten-Assistent dazu bringen kann, die andere Netzwerkkarte zu konfigurieren, und die "eth0" zu deaktivieren?

    Über eine Antwort würde ich mich wirklich sehr freuen.

    Gruß, DotWin!
     
  2. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    du kannst doch auch die eth0 im bios ausschalten
    dann erkennt koppnix die nich und geht mit der eth1 ins netz
     
  3. Mas999

    Mas999 Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2000
    Beiträge:
    21
    Hallo!

    Also der PC samt Mainboard und BIOS (neueste verfügbare Version) sind von 1998, und beide Netzwerkkarten sind gesteckte PCI-Karten (kein Onboard-Chip).
    Im BIOS kann ich die PCI-Steckplätze nicht separat deaktivieren.
    Somit kann ich die "eth0"-Karte dort ebenfalls nicht deaktivieren.
    Unter Windows geht das halt einfach im Geräte-Manager, unter Knoppix finde ich aber keine entsprechende Einstellung.

    Gruß, DotWin!
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    An der Kommandozeile

    ifconfig eth1 up

    klappt nicht?

    Sind auf der Win-Kiste Freigaben erteilt?

    MfG Raberti
     
  5. Mas999

    Mas999 Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2000
    Beiträge:
    21
    Hallo!

    Das mit dem IFCONFIG-Befehl hatte ich schon probiert, sowohl für "eth0" mit "down", als auch für "eth1" mit "up".
    Das Problem war, dass Knoppix immer eine Fehlermeldung hinsichtlich nicht vorhandener Schreibberechtigung gebracht hat.

    Auf der Windows-Maschine sind natürlich auch die Freigaben erteilt.

    Ich glaube aber zu wissen, woran es liegt:
    Wenn ich mir die Hardware-Erkennungs-Meldungen zu Beginn genau anschaue (grafische Knoppix-Meldungen abschalten), sehe ich dass zwar "etho" erkannt wird, nicht aber "eth1" (oder sonst irgendein anderer Netzwerkadapter).

    Der Grund ist wohl, dass die betreffende Netzwerkkarte sich den IRQ mit der Sound- und (!) Grafikkarte teilt (was mit diesem sch... FIC-Board von anno 1998 nicht vermeiden lässt), und Knoppix wohl nicht mit dem IRQ-Sharing zurecht kommt.

    Auch die Verwendung des neueren Kernels hat nicht geholfen.

    Ich habe deshalb aufgegeben!

    Trotzdem danke für Eure Tipps und Hilfestellung.

    Gruß, DotWin!
     
  6. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Nun, bei dem Schreibrechten kann man sich mit "sudo su" weiterhelfen:
    Den Befehl vor dem Start des configtools eingeben.
    Aber in Deinem Fall scheint das ja nicht das eigentliche Problem zu sein:
    Wenn die Netzwerkkarte nicht erkannt wird, kann sie auch nicht eingerichtet werden.

    Alternativ steck doch einfach den Stecker um.
     
  7. Fabianx

    Fabianx Byte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    50
    "Alternativ steck doch einfach den Stecker um."

    Würde ich auch empfehlen, denn Linux scheint die eine Netzwerkkarte einfach nich zu erkennen.

    Vermutlich kein Treiber vorhanden.

    Theoretisch kann du mit dem NDiswrapper die Windows Treiber benutzen, aber eventuell ist das zuviel Aufwand.

    cu

    Fabian

    Edit: Nachtrag: Probier mal "pci=bios noapic" als Cheatcode aus, dann überlässt Linux dem BIOS das Interrupt Handling. Eventuell hilft es auch PNP Bios im BIOS ab oder anzuschalten.
     
  8. Mas999

    Mas999 Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2000
    Beiträge:
    21
    Hallo!

    Also, den Stecker umzustecken, wird nicht funktionieren, denn der Grund für die beiden Netzwerkkarten ist, dass ich zwei LAN-Systeme benutze, das eine mit BNC-Kabel und -Stecker und das andere mit dem moderneren RJ45-System.

    Die anderen Tipps werde ich noch ausprobieren.
    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Gruß, DotWin!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen