1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Know-How: Film-DVDs - legal kopiert!

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 16. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Irgednwo hat die Filminsdustrie mal zugegeben, dass CSS kein Kopierschutz mehr ist. Das heißt ich kümmer mich da net mehr weiter drum. Empfindlch ist Empfindlich und an einer Eigensicherung macht die Industrie eh kein Verlust, sondern Gewinn (weil auf dem Rohling eine Urheberrechtsabgabe ist) und wenn das der FI net passt, soll sie mich vor dem Kadie zerren, aber dann klären wir direkt mal, wozu ich die Urheberrechtsabgabe auf Rohlinge und PC-Zubehör wie Brenner und co. zahle.
     
  2. Na dann sag mal, WO genau das die Filmindustrie zugegeben haben soll. Irgendwann hat nämlich auch Linus Torvalds gesagt, daß im Linux Kernel eine Selbstzerstörungsfunktion ist, die nach genau 42 Jahren zuschlägt.
     
  3. knop290

    knop290 Kbyte

    Diese Funktion schlägt im MS-System in viel kürzeren Zeitintervallen sehr viel häufiger zu.
     
  4. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Also wenn man sich eine private Kopie der Filme machen darf, jedoch keinen Kopierschutz umgehen, dann ist die Aufnahme ja logischerweise legal, aber warum denn nur analog ?? Ich kann mir den Film ja auch digital aufnehmen, oder ist das wieder illegal ? :confused:
     
  5. Echt? Hat dieser Torvalds etwa auch am Windows-Kernel rumgepfuscht?? Riesen-Skandal!
     
  6. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Ich würde mal sagen ja , denn das Gesetz verbietet ausdrücklich digitale Kopien und warum sollte man das Risiko eingehen das irgendein Gericht mal feststellt, dass eine Aufnahme auch eine Art Kopie ist ?
     
  7. BoyLover

    BoyLover Byte

    Was soll denn "digital aufnehmen" sein? Der Umweg über eine analoge Schnittstelle macht aus dem digitalen Original jedenfalls eine legale Kopie in digitaler Form die sich dann unendlich oft digital kopieren läst.

    BL
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen